Jena

Die Redaktion von Handelskraft bloggt aus der Lichtstadt Jena. In den Büros der dotSource ermitteln wir für unsere Leserschaft all das, was die E-Commerce-Branche bewegt. Der Standort Jena ist dafür perfekt geeignet: Die Branche wächst in der Stadt in Ost-Thüringen beständig weiter und auch über einen E-Commerce-Campus wird gesprochen. Die Ernst-Abbe-Fachhochschule bietet einen E-Commerce-Studiengang an und Intershop hat im Jentower seinen Firmenhauptsitz. Durch die über 20.000 Studenten ist Jena nicht nur ein innovativer Wirtschaftsstandort, sondern auch eine junge, lebenswerte Stadt.

Kategoriesuche

Intershop erhält 4,8 Mio. Euro Auftrag

intershop2.pngIntershop erhält einen Service-Dienstleistungsvertrag über 3 Jahre von Quelles IT-Dienstleister ITELLIUM Systems & Services GmbH, heißt es heute bei Golem. Wegen des Großauftrags will Intershop in der Nähe von Quelle eine neue Filiale in Fürth gründen.
Es geht nun also auch ein paar Etagen über uns endlich wieder Aufwärts! 🙂

[via: golem]

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

And the winner is….JENA!!!

Soeben frisch in die TowerByte e.G. per SMS reingeflattert kommt die Info:

Jena wird Stadt der Wissenschaft 2008 !!!

Damit setzte sich Jena in Braunschweig endgültig auch gegen den letzten Bewerber Potsdam durch.

Und wir können nun endlich feiern…

Herzlichen Glückwunsch & Dank an die Organisatoren der Bewerbung!

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

Truition stärkt E-Commerce-Standort Jena

truition e-commerce on demandDer E-Commerce Systemanbieter Truition erweitert sein Serviceangebot in Europa. Das neue Supportcenter am Firmenstandort Jena befindet sich derzeit im Aufbau. Der deutsch-kanadische Softwarehersteller mit Hauptsitz in Toronto, Kanada, reagiert damit auf den wachsenden Kundenstamm in Europa und die lokalen Anforderungen an die Kundenbetreuung.

Weiter heißt es in der Pressemitteilung:

» Eine aktuelle Bedarfsanalyse ergab, dass bereits bei der bestehenden Kundenbasis eine große Nachfrage nach regionaler Service-Betreuung besteht. Mit seinem ersten Supportcenter in Europa setzt Truition weiterhin konsequent auf Internationalisierung und Vor-Ort-Service. In Zukunft können Kunden von Truition ein fachkundiges Service Team per Telefon, E-Mail oder über ein neu entwickeltes Online Portal kontaktieren.

Die Vorteile der Service-Zentrale mitten in Europa liegen auf der Hand: Die geografische Nähe vermindert sprachliche, zeitliche und kulturelle Kommunikationshürden. Somit kann das Beratungsteam effektiver und individueller auf die Kunden eingehen. «

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

Intershop in neuem Gewand

intershop in neuem GewandEin Teil des Aufsichtsrats verlässt den Turm und auch beim Vorstand wird vermutlich die Dynamik zu grundlegenden Veränderungen führen. Da fällt der Relaunch der Website nicht auf. Wahrscheinlich wird alles unscharf, wenn man so nah dran ist 😉

Egal.

Intershop hat die Website erneuert – verändert – umgestrickt!

Ob’s nun besser ist? Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. An konkrete Informationen kommt man auch auf der neuen Website nur spärlich ran. Gerade in Web2.0-Zeiten hätte ich mir gerade für Intershop ein klein wenig mehr erhofft.

Ich wünsch Intershop gerade für 2007 alles Gute, denn die Website scheint das kleinere Problem…

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

TowerByte Jahres-Pressekonferenz

Heute fand ja, wie alljährlich, die Jahres-Pressekonferenz unserer geliebten TowerByte e.G. statt.

Erste Reaktionen schon heute (MDR):

» Firmenverbund “TowerByte Jena” wächst

Die einzige Software-Genossenschaft in Mitteldeutschland, die TowerByte Jena, ist weiter gewachsen. Inzwischen zählt der Verbund 18 Mitgliedsfirmen mit insgesamt 165 Beschäftigten. Seit Gründung der Genossenschaft vor vier Jahren hat sich die Belegschaft damit mehr als verzehnfacht. Die Firmen sind auf Technologien und Dienstleistungen für den Internethandel spezialisiert – und bieten alles, was dafür nötig ist – von den Webshops bis zur Zahlungsabwicklung. In Zukunft wollen sie ihre Produkte auch noch gemeinsam vermarkten. «

Ich nehme an, dass es morgen nochmal als große Meldung in vielen Medien stehen wird. 🙂

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

Valentinstag-Nachtrag in eigener Sache

double T projectHeute rief mich ein Freund an und teilte mir mit, dass das Video zum Song Kleene nun fertig ist. Den Song habe ich mitproduziert, Klavier gespielt, Stimme aufgenommen und gemastert. Die Stimme ist nicht meine, sondern die meines herzschmerzenden Kumpels. Ebenso stammt der Text aus seiner Feder. Das Video stammt vom Videokünstler Georg P. aus Jena und ich finde, dass es gut gelungen ist. Es ist nach längerer Zeit mal wieder ein bebilderter Song von mir. Irgendwie bin ich schon a bissle stolz drauf. Leider verlieren die Höhen bei mp3-Formaten einiges an Qualität. 🙁

Nun denn, als kleiner Valentinstag-Nachtrag quasi für alle tragisch Liebeserkrankte.

Hier das Video:

[directlink]

Ich find’s schön traurig…

Und wer’s gern als bessere Qualität haben möchte oder mal sich selbst in audiophilem Ton verewigen möchte, der kann sich ja bei mir melden 😉

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

ALEA erhält 2 Millionen Euro

aleaDa kommen mal wieder News aus gutem, dem unseren Hause: Der Softwarehersteller ALEA erhält weitere zwei Millionen Euro von der bm-t gmbh. Die Erhöhung der Finanzierung dient der Verstärkung der Entwicklung von Amc² zur neuen führenden Branchenlösung für den Versandhandel.

Mit der Folgerunde ist nun die Investition der bm-t beteiligungsmanagement thüringen gmbh auf insgesamt vier Mio. Euro gestiegen. Davon kommt ein Teil aus dem PET Fonds (der Private Equity Thüringen GmbH & Co. KG) sowie von der VCT (Venture Capital Thüringen GmbH & Co. KG). Die Fonds stellen langfristig Wachstumskapital für mittelständische Unternehmen im Freistaat Thüringen bereit und ermöglichen Erweiterungsinvestitionen auch nach der Gründerphase.

Erst Ende Januar hat ALEA auf einem Kundentreffen vor Versandhändlern neue Funktionen der Branchensoftware Amc² präsentiert und die Freigabe für die dritte von insgesamt vier Projektphasen erhalten.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

Umzug mit oder ohne Weitsicht

Wer rastet – der rostet! So könnte das aktuelle Motto innerhalb unserer geliebten TowerByte e.G. sein. Durch den neuerlichen Schwung in der IT-Branche expandiert so ziemlich jedes Mitgliedsunternehmen hier im Turm. Das führt zur Knappheit der Ressourcen Turm & Ausblick (endlich mal wieder BWLer-Wissen ;)) und damit zu Konkurrenz im Markt für Weitsicht. Doch wie geht man damit in einem partnerschaftlichen Verbund, wie wir es sind, um?

Mein Vorschlag wäre: Würfeln um Weitsicht!

Andere Vorschläge? Gern willkommen…

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...