Marketing-Automation: Die Kunst der digitalen Kontaktpflege

Digitale Kontaktpflege mit Marketing-Automation
Quelle: Unsplash

Für Händler und Hersteller ist heute entscheidend, wie mit ihren Kunden kommuniziert wird: freundlich sollte die Kommunikation sein, stetig, tagesaktuell. Gerade in Zeiten großer Verunsicherung, wie wir sie alle momentan in der Corona-Krise erleben, ist es besonders wichtig, eine gefestigte Kundenbeziehung aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Nur so hat das Marketing des Unternehmens auch die Chance, auf die Kunden zu wirken und sie für Produkte und Dienstleistungen zu begeistern. An genau dieser Stelle kommt heutzutage Marketing-Automation zum Einsatz. Doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Was macht diese Software genau? Und wie erkennt man, welche Software sich für wen eignet?

Marketing-Automation: Was das ist und warum man gerade jetzt eins braucht

Marketing ist eine Kunst – die Kunst, Begeisterung für ein Produkt, für eine Marke bei Kunden zu entfachen. Damit das gelingt, müssen Kunden sich verstanden und ernst genommen fühlen. Wenn jeder Kunde das Gefühl bekommt, einer der Wichtigsten zu sein, hat das Customer-Relationship-Management aus Kundensicht gut funktioniert. Aus Unternehmenssicht aber ist das erst dann der Fall, wenn sich Kunden und Interessenten intelligent klassifizieren lassen. Lead-Generierung nennt man das. Das läuft softwaregestützt ab – wenn, ja wenn man ein Marketing-Automation-System hat. Damit die Kunst des Marketings zeitgemäß funktioniert, sollten Unternehmen, egal ob klein oder groß, Marketing-Automation integrieren, denn Leute zu kennen ist für den Erfolg bekanntlich nicht entscheident. Man muss die richtigen Leute kennen, auch im Digital Business.

Die Vorteile der Technologie auf einen Blick:

  • Steigerung der Produktivität von Marketing, Vertrieb und Service
  • Lead-Generierung
  • Zeitgemäße Kundenkommunikation durch steuerbare Kampagnen
  • Personalisierte Kundenansprache über alle Kanäle hinweg
  • Gewinn wertvoller kundenspezifischer Daten
  • Messbarkeit der Erfolge

Dank Marketing-Automation ist es softwaregestützt leichter, gute Kundenbeziehungen aufzubauen ohne enorm viel Zeit zu investieren. Auch lassen sich vorhandene Daten vernünftig pflegen und Duplikate vermeiden. Da sich die Systeme seit einigen Jahren großer Beliebtheit erfreuen, sind sie in puncto Größe und Funktionen sehr flexibel geworden: Auch kleine und mittelständische Unternehmen können sich entsprechende Software leisten, zumal sie sich oft erweitern lassen, sofern auch das Unternehmen wächst.

Marketing-Automation: Intelligente Lösungen für jede Unternehmensgröße

Der Markt für die Systeme hat sich zuletzt enorm verbreitert, weil die Technologien allen nützen, die die Kundenpflege über das persönliche Gespräch und den aktuell so verpöhnten Handschlag hinaus wichtig finden und pflegen wollen. Denn das Potential, den Kundenkontakt so personalisiert wie möglich zu gestalten und echte Leads identifizieren zu können, kann keinem Business schaden.

Insbesondere für E-Commerce-Anbieter, egal ob im B2C oder B2B, ist eine elaborierte Marketing-Automation ein wichtiges Angebotsinstrument. Datengetriebene Voraussagen helfen dabei, mit überschaubarem Aufwand nutzerspezifische Angebote zu unterbreiten statt mit der Gießkanne Rabatte zu gewähren. Welches Marketing-Automation-System dabei für welches Unternehmen in welcher aktuellen Lage mit welchem zukünftigen Potential die beste Wahl ist, lässt sich ebenfalls nur personalisiert auf Basis analysierter Daten ermessen. Hier helfen Workshops und gründliche Audits, aber das ist eine andere Geschichte – eine Geschichte, bei der man sich vielleicht doch irgendwann voller Freude die Hände schüttelt.

Marketing-Automation-Software auswählen Whitepaper Cover CTAFür die Zeit des reduzierten Umgangs aber erhöhten Lesevermögens könnte allerdings ein informatives Whitepaper zum Thema genau das Richtige sein. Wir hätten da einen Vorschlag: »Marketing-Automation-Systeme auswählen – Anbieter und Lösungen im Vergleich«. Euer Exemplar könnt ihr euch gleich hier anfordern – vollkommen digital, versteht sich.

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar