MyGall: Die Online-Kunstgallerie

logo.jpgDas deutsche Imagekind namens mygall ist gestartet. MyGall ist aus dem Bewusstsein entstanden, dass Kreative im Internet oft allein dastehen.

Bei mygall kommen Künstler und Kunstfreunde aus ganz Deutschland zusammen und können ihre Bilder präsentieren. Es handelt sich bei mygall im Moment noch um eine Basisversion, die aber zügig und konstant ausgebaut werden soll.

Die Macher von MyGall sind vom Interesse der Künstler und der Qualität der Arbeiten wirklich überwältigt. Wahrscheinlich war großer Nachholbedarf in Deutschland.

Also: Wer eine Schwäche für Kunst hat, der kann hier bestimmt das ein oder andere Schnäppchen oder Rarität erhaschen. Klickt einfach mal vorbei – es lohnt sich.

Weitere Informationen: MyGall: Das deutsche ImageKind kommt aus Leipzig

(1 Bewertung(en), Schnitt: 1,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Eine Reaktion zu “MyGall: Die Online-Kunstgallerie”

  1. Ich bin auch freischaffender Künstler und wurde Mitte Juni (unaufgefordert) per Email vom Mygall Betreiber angesprochen. Da ich etwas kritischer als die meisten bin, habe ich die Site seitdem erst mal beobachtet, bevor ich diesen Weg des Kunstvertriebs nutzen wollte. Das System ist ja nicht neu, ich kenne es aus Aufenthalten in den U.S.A., dort läuft das Ganze wohl recht erfolgreich unter dem Namen “Imagekind”. Was mir bei meinen regelmäßigen Besuchen bei Mygall auffiel: das fehlende Forum. Dabei ist das eine der besten Arten den Austausch zwischen Nutzern zu ermöglichen und für das Unternehmen, Vertrauen zu schaffen. Im Allgemeinen scheint Mygall regelrecht Angst vor Transparenz zu haben. Auch Provisionsabrechnungen der Künstler wurden erst nach vermehrter Kritik im Blog zeitnaher und transparenter gestaltet. Da ich kein Mitglied bin, kenne ich die genaue Vorgehensweise nicht, ist aber alles im Blog nachzulesen. Obwohl, da kommen wir zum springenden Punkt. Bei meinem letzten Besuch, entdeckte ich, dass Blogkommentare gelöscht wurden und jetzt jeder Kommentar erst überprüft wird, bevor er ins Netz gestellt wird. Das fand ich sehr bedenklich und (inzwischen kaum überraschend) stellte heute fest, dass der Link zum Forum, welcher bisher unter “Bitte haben sie noch etwas Geduld…” lief, verschwunden ist. Also kein Forum für Mygall Kunden und somit auch GAR KEINE Möglichkeit der Kritik mehr, jede Information geht erst durch die Hände der Betreiber. Warum hält man sich so bedeckt? Wahrscheinlich weil man was zu verbergen hat.