Nachhaltigkeit ist geschäftsentscheidend: Sustainable Commerce & CRM bei und mit SAP [Teil 1]

Sustainable E-Commerce SAP Nachhaltigkeit Double
Quelle: ready made | pexels

Nachhaltigkeit ist einer der Megatrends. Und: Sie ist zur Business-Priorität geworden. Im Handelskraft Double Feature zeigen wir euch, wie unsere Partner SAP und Salesforce Nachhaltigkeit in ihr Unternehmen integrieren.

Los geht es mit Insights zu Nachhaltigkeit bei SAP. In ihrem diesjährigen dmexco Vortrag »Nachhaltiger E-Commerce: Ideen für Umwelt und Kundenglück« haben Philipp Do Castelo Correia, Business Developer und Yurdanur Yesilirmak, Presales Manager von SAP präsentiert, wie das Unternehmen seine Klimaziele erreichen will und was ihr dafür tun könnt, nachhaltiger zu agieren.

Nachhaltigkeit bei SAP

Bereits 2011 gewann SAP für seinen außerordentlichen Einsatz den deutschen Nachhaltigkeitspreis als Deutschlands recyclingpapierfreundlichstes Unternehmen. Dafür hat SAP unter zahlreichen Nachhaltigkeitsmaßnahmen beispielsweise

  • trotz zweistelligem Umsatzwachstum, innerhalb von drei Jahren den eigenen, globalen CO2-Ausstoß um 25 Prozent reduziert und eine Kostenersparnis von 170 Mio. Euro erzielt
  • dank einer zukunftsorientierten, innovativen Unternehmensführung, die Reduktion des Papierverbrauchs (372 Tonnen) um 25 Prozent erreicht und somit auch Ressourcen eingespart
  • 2009 die Stelle des Chief Sustainability Officers geschaffen sowie ein umfassendes Sustainability Reporting eingeführt.

SAP ermöglicht damit eine nachhaltige Unternehmenssteuerung anhand verdichteter Kennzahlen und sorgt für Transparenz beim Kunden. 

SAP veröffentlicht zudem auf dem Community Blog zahlreiche Beiträge zum Thema Sustainable Commerce und entwickelte eine E-Mobility-Software zum Finden von Ladestationen. Zudem verfolgt SAP mit der Initiative »Climate 21« die Vision: Chasing Zero.

Was aber ist Chasing Zero? Ganz einfach. Zero CO2 und den höchsten Standards der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Governance gerecht werden. Darunter zählt insbesondere nachhaltiges Datenmanagement.

Möglich machen soll es die neue Lösung SAP Product Footprint Management, die ebenfalls auf der dmexco näher vorgestellt wurde.

Unternehmen können mit ihr entlang der ganzen Wertschöpfungskette verschiedene Umweltauswirkungen oder Arten von Fußabdrücken, beispielsweise für ihren CO2-Ausstoß oder den Wasser-, Energie- und Flächenverbrauch einschätzen und bewerten.

Nachhaltigkeit als Rezept für erfolgreichen E-Commerce

Immer öfter wollen Unternehmen den nachhaltigen Wandel ihrer Produktion und Unternehmenskultur. Zu oft fehlt ihnen schlichtweg Wissen, Budget sowie der erste Anstoß, um ihre Pläne erfolgreich umzusetzen. Für SAP sind eine gut durchdachte Nachhaltigkeitsstrategie und Organisation des Unternehmens dafür unerlässlich.

Aber auch Ausdauer und Geduld sind gefragt, ebenso wie das Ziel, dabei stets auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen.

Wie wichtig nachhaltiges Handeln und Kundenmanagement ist, zeigt ein Umsatzwachstum von 20 Prozent seit 2014 bei Kauf von nachhaltigen Produkten. SAP prognostiziert bis Ende 2021 sogar mehr als 25 Prozent E-Commerce-Umsätze im Einzelhandel. Insbesondere dank junger Käufer.

Auch im Hinblick auf digitale Prozesse und Technologien ist ein nachhaltige Unternehmenstransformation von Bedeutung. Es geht nicht mehr nur darum, digitale Produkte und Services anzubieten, sondern auch zentrale Geschäftsprozesse und operative Abläufe durch die Integration moderner Technologien und Lösungen zu steuern. Digitalisierung und Nachhaltigkeit stehen somit im unmittelbaren Zusammenhang und liefern zudem zahlreiche Vorteile wie

Wichtigstes Kriterium für alle Unternehmen, die in Zukunft nachhaltig, aber auch erfolgreich agieren möchten, ist das Vertrauen der Kunden. Dieses wiederum basiert auf der erfolgreichen Kombination aus Nachhaltigkeit. Personalisierung und Service.

Nachhaltigkeit, Personalisierung, Service

Nachhaltigkeit

  • Retouren minimieren: Corona hatte einen massiven Anstieg der Online-Bestellungen zur Folge, die teils in mehrere Pakete gesplittet wurden. Retouren sollten gesammelt verschickt werden können, Pakete wiederverwendet und elektronisch ausgeliefert werden. Der Einsatz richtiger Technologien spielt dabei eine große Rolle.
  • Einbindung des stationären Handelns: Unternehmen sollten regionale Produkte für ihre Herstellung nutzen und »Nachhaltigkeit« in den Büroalltag einbauen. SAP nutzt seit 2011 beispielsweise zu 100 Prozent recyceltes Papier.

Personalisierung

  • passende Produkte, die zudem der eigenen Größe entsprechen: Je leichter das für den Einzelnen ist, desto besser ist seine Customer Experience und umso geringer ist das Retourenrisiko.

Service

  • KPIs: Eine nachhaltige Herkunft, Verpackung und Herstellung können damit geprüft und gewährleistet werden. Diese Informationen sollten also auch in eure Produktion einfließen, um vor allem Millennials mit langlebigen, nachhaltigen Produkten zu überzeugen.
  • UX- und Usability-Design: Dazu zählt die einfache Bedienbarkeit der Website, die Anzeige relevanter Kundendaten im Store Front, schnelle Kaufabwicklungen und vieles mehr. 

Erfolg zeichnet sich nicht mehr nur durch eine gute Geschäftsidee aus. Innovative Unternehmen wie SAP stellen sich den Herausforderungen und ergreifen die Chancen, die

  • Nachhaltigkeit
  • Diversität und Inklusion,
  • und Transparenz von Geschäftsprozessen bieten.

SAPs Erfolgsrezepte geben zudem auch anderen Unternehmen die Möglichkeit, eigene Klimastrategien zu entwickeln, umzusetzen und den eigenen Webshop klimaneutral auszurichten.

Im zweiten Teil des Handelskraft Double Features werfen wir einen Blick auf die Nachhaltigkeitsstrategien und Aktionen von Salesforce.

Nachhaltigkeit auf der Handelskraft Konferenz 2022: Jetzt kostenfrei anmelden!

Sustainable Business HK 2022Nachhaltige Geschäftsmodelle sind auch eines der Hauptthemen auf der Handelskraft Konferenz 2022 »Digitale Champions«. Meldet euch jetzt kostenfrei an und seid am 16. und 17. März live dabei.

(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar