Offizieller Launch der Google-Mapplets

maps.gifGoogle Maps will diese Woche mit Mapplets online gehen. User können themenspezifische Mini-Karten selbst erstellen und auf ihren eigenen Websites platzieren.

Die Mapplets sind von Usern gestaltete Spezialkarten auf Grundlage von Google Maps. Die neuen Karten werden den Usern unter dem “My Maps”-Feature von Google Maps zur Verfügung gestellt. Die Widgets werden als ein IFrame dargestellt und können HTML, Javascript und Flash-Elemente einschließen.

mapplet.png

Hier noch mal die Erklärung von Google: Was sind Mapplets?

» Mapplets are mini-webpages that are served inside an IFrame within the Google Maps site. You can put anything inside this mini-webpage that you can put into a normal webpage, including HTML, Javascript, and Flash. Google provides a Javascript API that gives the Mapplet access to services such as manipulating the map, fetching remote content, and storing user preferences.

When a Mapplet is enabled by the user, Google’s servers will fetch the Mapplet source code from your web server, and then serve it to the user from gmodules.com. To reduce the load on your server, gmodules.com will cache your source code for several hours.

Das muss ich mir bei Gelegenheit mal genauer anschauen.

[via: techcrunch]

(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

2 Reaktionen zu “Offizieller Launch der Google-Mapplets”

  1. man kann tatsächlich viel machen mit Google-Maps – aber die Möglichkeiten mit Mapplets sind noch besser…In diesem Sinne viel Spaß beim MAPen…