Fehlklick inklusive: Die Namen des Web2.0

web20.gifWeb-2.0-Dienste sind bekannt für die eigenwillige Rechtschreibung ihrer Domainnamen. Das es aber auch Probleme auf sich hat, unterschätzen wahrscheinlich die meisten.

Laut dem Spiegel machen jeden Monat ca. 150.000 den Fehler, die Adressen so zu schreiben, wie sie es gewohnt sind. Wie zum Beispiel flickr schreiben die meisten aus Gehör-Gewohnheit flicker.

Interessant zu sehen, dass flicker.com noch zum Verkauf angeboten wird. Mich wundert es ja, dass da noch keiner zugeschlagen hat. Mit einem Traffic von 150.000 Usern wäre das doch ein guter Start. Nur als Thema sollte man sich besser etwas anderes als Fotos raussuchen, sonst wird einem der Flickr sicher per Anwalt auf den Leib rücken.

In den USA gibt es übrigens kaum einen Dienst, der davon nicht betroffen ist. Allerdings waren die meisten Kollegen etwas schlauer als Flickr und haben sich die Adresse mit der richtigen Schreibweise gleich mit gesichert.

Die verrücktesten Namens-Irrungen findet man hier.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Das Duell: Deals.de vs. Dealjaeger

deals.deJetzt bekommt Dealjaeger arge Konkurrenz von Deals.de. Deals.de macht auf mich jedenfalls einen sehr schönen Eindruck mit vielen netten Web2.0-Spielereien. Das Konzept scheint sich sehr an Dealjaeger anzulehnen. Aber warum auch nicht, es gibt schließlich von anderen Projekten z.B. Twitter auch genug Klone wie z.B. frazr oder faybl. Wettbewerb belebt bekanntlich das Geschäft. 😉

Bleibt nun mal zu beobachten, ob sich Deals.de gegenüber Dealjaeger durchsetzen kann und was nun mit Seekfreed (ein weiterer fast unbekannter Jäger von Deals) passiert.

[via: exciting_ecommerce]

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Google gibt weiter Gas: Hot Trends gestartet

trends.gifWas bewegt aktuell die Web-Gemeinde? Darüber will Google mit seinem neuen Service Google Hot Trends Aufschluss geben. Damit sollen die meist gesuchten Begriffe der letzten Stunden aufgelistet werden. Die Auflistung erfolgt zwar nicht in Echtzeit, aber es soll zeitnah aktualisiert werden.

Eine interessante Schlussfolgerung hab ich auf dem CIO-Blog entdeckt.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

NextBigDeal: Google kauft Feedburner!

feedburner.gifVor knapp einer Woche kursierte das Gerücht, dass Google Feedburner kaufen will. Nun meldet Techcrunch, dass die Übernahme mit einem Volumen von rund 100 Millionen US-Dollar bestätigt sei und beruft sich auf eine nicht genannte vertraute Quelle.

Der Fragr-Blog stellt sich die Frage, ob Feedburner wirklich 100 Millionen wert ist oder Google nur Geld verbrennt.

Über die Wertschätzung kann ich nur sagen, dass die 420.000 Kunden und knapp 750.000 verwaltete Feeds ihren Preis haben. Dass Google Geld verbrennt, dem stimme ich nicht zu. Denn Google kann es sich leisten und es passt auch ins Portfolio. Zumal der Preis von 100 Millionen eher Taschengeld für Google ist und der Wert von Feedburner in 5 Jahren mit Sicherheit deutlich höher sein würde.

Was die Wettbewerber wie Yahoo oder Microsoft zu bieten haben, berichtet uns Robert vom Basic Thinking Blog.

[via: golem]

Früherer Beitrag: Nextbigdeal: Google kauft Feedburner?

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Wir sind Junioren-Europameister!

Deutschlands Jugendliche führen beim Online-Shopping. Jeder Zweite (48 Prozent) der 16 bis 24 Jährigen kauft privat im Internet ein. Das ist in dieser Altersgruppe Platz 1 im Vergleich der 27 EU-Staaten.

shopping_jugend_download_2.jpg

Für junge Deutsche gehört das Einkaufen im Netz hingegen längst zum Alltag. Für den ersten Platz sorgen in erster Linie die Musikportale wie z.B. Napster, wo viele Jugendliche sich ihre Musik downloaden. Genauere Informationen findet man auf Bitkom.

Also liebe Freunde fleißig einkaufen, damit wir Platz 1 halten. 😉

[via: digitalnext].

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Gamegoods.de: Digitales Gold kaufen

gamegoods.gif

Mein Test von Trigami führte mich nun soweit, dass ich heute die erste bezahlte Rezension schreiben werde. Deshalb hier nachfolgend der obligatorische Hinweis an Euch: In der Beurteilung und Bewertung der Seite wurde mir freie Hand gelassen. Ich bin also in meiner Darstellung nicht weisungsgebunden und werde nun mal loslegen… 🙂

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Stadtrundfahrt via Web2.0

map360.gifSightseeing einmal anders. Mit Map360 könnt ihr eine geniale Stadtrundfahrt im Panoramaformat durch Berlin machen. Entstanden ist die Idee von zwei Diplomanden aus Berlin. Zu sehen ist ein Videoclip und daneben eine Karte. Der Film ist mit der Google Map API verbunden, sodass man sehen kann wo man sich gerade befindet.

Sogar Sehenswürdigkeiten die sich auf der Strecke befinden werden mit berücksichtigt.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Zanox: Springer & PubliGroupe schlagen zu

Die Axel Springer AG übernimmt zusammen mit der Schweizer PubliGroupe AG den Berliner Affiliate-Werber Zanox.de AG. Der Kaufpreis liegt bei knapp 215 Millionen Euro.

Dabei hat sich Springer 60% gesichert und die restlichen 40% gehen an die PubliGroupe. Zu den Gebieten von Zanox gehören Suchmaschinen-Marketing, E-Mail-Marketing, Online-Shopping, Kundenbindungsprogramme sowie das hauseigene E-Mail-Versandsystem payTp.

Mit dieser Investition wollen der Springer-Verlag und die PubliGroupe ihre Aktivitäten im Internet-basierten Vertrieb ausbauen.

[via: Golem]

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Dealjaegers Neue Dealjagd

Soeben hat mich eine Mail erreicht, dass Dealjäger seinen eigenen Meta Preisvergleich eröffnet hat. Über eine einfache Eingabemaske hat man mit einem Klick die Möglichkeit, alle auf Dealjaeger.de eingestellten Deals und sechs der populärsten Online-Preissuchmaschinen (die da wären Kelkoo, idealo, Geizhals, Billiger, Shopping.com und Preisvergleich Preisvergleich.de) gleichzeitig nach den günstigsten Preisen zu durchsuchen. Ziel ist es, mit der Dealjagd ein Produkt anzubieten, das sich auf den Preisvergleich konzentriert.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Neun Punkte gegen schlechtes Webdesign

sitepronewsGestern fand ich auf SiteProNews einen Neun-Punkte-Plan zur Verbesserung von Websites. Der Originaltitel lautet 9 Ways to Improve Bad Website Design und wurde von Ayat Shukairy verfasst.

Das Fazit vorab: Wer die genannten Neun Punkte beachtet, ist mit Sicherheit auf einem guten Weg, seine Website besser zu machen. Viele der genannten Punkte werden oft nicht beachtet.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...