Täuschung: Feedburner-Manipulation

feedburn.gifRobert Basic hat gestern einen interessanten Artikel verlinkt. Dabei geht es um den Feedburner und wie man diesen manipulieren kann. Feedburner ist ein nützliches Tool um zu sehen wie viele Feedleser man als Blogger hat.

Diese Zahl lässt sich manipulieren, wenn man einfach das Feed eines anderen, sehr erfolgreichen Blogs angibt, dennoch aber auf das Feed des eigenen Blogs verlinkt.

Der User kann das nur durch die Eigenschaften erkennen. Ich bin dann lieber ein ehrlicher Blogger und versuche meine Leser mir hart zu erarbeiten.

Warum es eventuell nützlich sein könnte und warum man erst mit 100 Lesern den Feedburner einsetzen sollte wird auf Tobbis-Blog erklärt.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Heute: Wir bauen uns einen RSS-Desktop

instructables.jpgNicht schlecht, was sich so manche Leute ausdenken. Gerade hab ich auf instructables ein nettes Feature entdeckt. Dort wird beschrieben, wie man den Desktop-Hintergrund zum RSS-Reader umbauen kann.

Dazu sind folgende 6 Schritte nötig:

  1. Schritt: HTML Dokument erstellen.
  2. Schritt: Meta Tag definieren der nach 10min die Seite neulädt
  3. Schritt: Feed2JS benutzen um HTML-Feeds zu generieren
  4. Schritt: Dokument abspeichern
  5. Schritt: Dokument dem Desktop zuweisen
  6. Schritt: Umbauen je nach eigenen Bedürfnissen

Man kann sich auch das fertige

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Netmoms: Daten der Netzmütter

Heute erreichte uns eine Mail der NetMoms. Darin heißt es sinngemäß, dass sich die deutschen Mütter schneller als erwartet vernetzen. Angeblich surfen monatlich mehr als 70.000 Mütter monatlich auf NetMoms.de. Davon sind ca. 5.000 registrierte NetzMütter, die wiederum anderen Müttern auf der Website mit Rat und Tat zur Seite stehen, Fragen beantworten und Gruppen zu unterschiedlichen Themen initiieren und moderieren. Und die Zahl der Mütter wird von Tag zu Tag größer – zumindest im Netz.

Die selbst aktive (und hoffentlich nicht bestochene ;)) Netzmutter Verena Hütt meint zu Netmoms:

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Google: Kaufen bis zum Umfallen

Google kauft das Online Security und Compliance Unternehmen Postini. Ganze 625 Millionen Dollar lässt sich Google die Sicherheits-Software kosten. Postini betreibt eine Reihe von Zusatzdiensten wie Sicherheit, Backup oder Verschlüsselung für E-Mail und andere Kommunikationsmittel wie Instant Messaging.

Google will die Postini-Dienste vor allem in die eigenen Unternehmens-Produkte integrieren. Am Anfang wird Google Apps mit Postini verknüpft, wozu neben Gmail alias Google Mail auch Google Kalender, Google Talk sowie Google Text & Tabellen gehören.

[via: golem, heise]

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Zeitkapsel.de: Virtuell nen Schatz vergraben

zeitkapsel.pngMit zeitkapsel.de ist jetzt ein Dienst gestartet, mit dem man einen virtuellen Goldschatz vergraben kann. Bei Zeitkapseln handelt es sich um Gefäße, die mit interessanten Dingen gefüllt und dann verbuddelt werden. Nach vielen Jahren werden diese dann ausgegraben und man erfreut sich an den hinterlegten Gegenständen.

Und wie funktioniert’s genau?

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Facebook: Begeisterung auf ganzer Front

facebook.jpgNach der Öffnung von Facebook wird es von vielen Web-2.0-Diensten als Testfeld genutzt. Damit ist es schnell möglich etwas über die Nutzerakzeptanz zu erfahren. Jetzt hat auch Dealsplus, quasi der Dealjäger in den USA, den Weg zu Facebook entdeckt.

Dealsplus hat die erste Social-Shopping-Anwendung in Facebook gelauncht. Dadurch, dass bei Facebook keinerlei Kosten für die Shoppingdienste entstehen, weil Facebook alle Einnahmen den Händlern überlässt, ist natürlich hier eine gute Chance auch für viele Newcomer sich einen Markt der Extraklasse zu erobern.

Mal sehen, ob es auch in Deutschland in Zukunft Communities geben wird, die sich via API der Allgemeinheit anderer Dienste zur Verfügung stellen.

Ich bin gespannt. 🙂

[via: Exciting Commerce]

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

eBay: Einsame Front & Schleichender Tod?!

Ein interessanter Artikel zum Thema eBay findet sich heute auf berlinonline.de: 3 … 2 … 1 … der Lack ist ab.

Meine Mutmaßungen vom 4.Juli finden in diesem Artikel Bestätigung. Interessant finde ich die Zahl, dass die auf eBay Verkaufenden Ihre Produktanzahl im vergangenen Jahr um 25% steigern konnten. Jedoch wird auch meine Vermutung bestätigt, dass eBay zwar im Bereich der Auktionen auf einsamer Front agiert, sich jedoch ideenlos und wenig innovativ zeigt. Der eBay-Aktienkurs der letzten 3 Jahre bestätigt den stillen Niedergang. Zum Vergleich hierzu steht der Google-Aktienkurs der letzten 3 Jahre.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Socialstream: Welt macht Google – Ich bin dagegen!

socialstream.jpgGoogle hat ein Sozialnetzwerk- Anschlußprojekt gefördert, das darauf abzielt, vorhandene Netze zusammen zuschalten, so dass Nutzer nicht nur an einem, sondern vielen Systemen teilnehmen können, ohne den Überblick zu verlieren.

Mit Socialstream soll erreicht werden, dass die teilnehmenden Netzwerke auf eine gemeinsame Datenbasis zugreifen. Socialstream soll dabei auf eine einfache API beschränkt werden, an die sich alle teilnehmenden Netzwerke halten müssen.

Das soziale Verbundnetzwerk soll

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Meine-Bundeswehr.de: Auch Soldaten brauchen…

bundeswehr.jpg

Heutzutage gibt es ja für jeden die passende Community, ob für Mütter oder Gamer. Jetzt ist mit Meine-Bundeswehr.de eine Community für Soldaten gestartet. Wie immer ist es das Ziel sich über Erfahrungen und Erlebnisse auszutauschen, sowie den Bundeswehralltag transparent zu gestalten.

Transparenz bei der Bundeswehr? Da haben es ja Spitzel und Spione leicht. 😉

Schade finde ich nur, dass man als nicht registrierter User keinen Voreinblick bekommt. Alle Fotogalerien oder Foren sind nur mit einem Account zugänglich.

Und typisch Bundeswehr: Die optische Gestaltung der Webseite ist nicht unbedingt der Renner, um es mal milde auszudrücken.

[via: deutsche-Startups]

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...