Pixel-Challenge: Icon-Design back to the roots [Netzfund]

Pixel-Challenge_Handelskraft_Netzfund
Quelle: Francesco Ungaro | pexels

Warum kompliziert, wenn‘s auch einfach geht? Flapsig, aber ungefähr so lässt sich Apples Designphilosophie beschreiben. Die will das Silicon-Valley-Unternehmen in die große weite Designwelt hinaustragen. Mit der Pixel-Challenge ruft der Technologiekonzern dazu auf, aus nur wenigen Pixeln ein ansprechendes Schwarz-Weiß-Icon zu zaubern – eine ordentliche Prise Retro also. Das Ziel: Den Sinn für die Einfachheit von Designs schärfen. Challenge accepted?

Pixel-Challenge: Retro reloaded

Während App-Icons heutzutage aus Millionen von Pixeln bestehen und durch pralle Farben hervorstechen, fühlt man sich bei diesem Wettbewerb um einige Jahrzehnte in der Zeit zurückversetzt. Nur zwei Farben und maximal 48 mal 48 Pixel – Minimalismus at its finest.

Wer eine noch größere Herausforderung sucht, kann sich auch an 32×32 oder 16×16 versuchen. Bereits 1984 wurden App-Icons für Apples ersten Computer, den Macintosh, nach denselben Designprinzipien erstellt – eure Chance also, um gewissermaßen in die Vergangenheit abzutauchen!

Pixel-Challenge: Tipps & Tricks

Um das Ganze für die Teilnehmer etwas leichter zu gestalten, stellt Apple ein Pixelraster bereit. Ist aber natürlich kein Muss – von Zeichnungen auf Papier bis hin zum persönlichen Lieblingsprogramm ist alles erlaubt. Zudem können die Teilnehmer selbst entscheiden, ob sie ein komplett neues Icon erstellen oder einem bereits bestehenden ihre persönliche Note verpassen wollen.

Darüber hinaus empfiehlt Apple, sich auf ein einzelnes Element zu fokussieren. Details sollten nur mit Bedacht hinzugefügt werden und nicht allzu komplex sein, da sie sonst für Verwirrung sorgen. Abschließend können die Teilnehmer ihre Kunstwerke unter dem Hashtag #WWDC22Challenges auf Twitter veröffentlichen, wo sie von der riesigen Community begutachtet werden können – hilfreiches Feedback inbegriffen. Wer also seine Skills unter Beweis stellen möchte, sollte sich direkt ans Werk machen!

Pixel-Challenge: Just for Fun oder ist da mehr dahinter?

Für alle, die bei der Pixel-Challenge der Ehrgeiz packt, ist sie allemal eine unterhaltsame Competition. Aber für Apple steht hinter der Gamification noch ein weiterer Gedanke. Die eigene Desingphilosophie gehört zur Identität des Konzerns und zu seinem Erfolgsrezept. Bekanntermaßen tut er sich auch gerne mal schwer, das anderen zuzutrauen.

Jetzt aber doch mal ein positiver Ansatz – Entwicklerinnen und Entwickler werden hier spielerisch gefördert, sich Apples Designmantra anzunehmen. Natürlich zahlt intuitives Design auf den Erfolg der App ein. Aber Apple steigert auf diese Weise auch die User Experience über seine gesamten Plattformen hinweg – eine Win-Win-Situation.

Pixel-Challenge – die Zukunft im Blick: Trendbuch 2022 jetzt kostenfrei herunterladen!

Digitale Champions Trendbuch Handelskraft 2022Der Blick in die Vergangenheit hilft, um die Komplexität des eigenen Designs zu reduzieren. Wer den Anschluss an die Zukunft behalten will, kommt ohne neues Wissen nicht aus. Gerade in Sachen Design und User Experience tut sich einiges. Schaut doch mal ins aktuelle Trendbuch Handelskraft 2022 »Digitale Champions« und erfahrt, worauf es jetzt in Sachen Sustainable UX & Behavioral Design ankommt. Füllt einfach das Formular aus und sichert euch euer persönliches Exemplar!

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar