Practice what you preach: dotSource unter »Deutschlands Besten«

Quelle: dotSource

Wir hatten es in den letzten Tagen öfter mal von Buzzword-Bingo und der Relevanz bestimmter Schlagwörter, die uns, unseren Partnern und Kunden im Agentur- und Projektalltag, aber auch generell im Digital Business begegnen. Ein Begriff, der immer wieder auftaucht, beschrieben, besprochen und thematisiert wird, ist: Image. Laut Duden also: »Die Vorstellung, das Bild, das ein Einzelner oder eine Gruppe von einer anderen Einzelperson, Gruppe oder Sache hat«.

Als Digital-Business-Analysten, -Evangelisten – you name it, aka: Buzzword-Alarm 😉 – geht es nicht nur im Kontakt mit und der Beratung für unsere Kunden dabei um das große Thema: Markenimage. Auch wir sind eine Marke, die ein Image pflegt, die kommuniziert und interagiert. Auch für uns als dotSource-Familie stehen dabei die Fragen auf der Agenda, die wir unseren Kunden stellen, geht es um die Gestaltung digitaler Kundenbeziehungen: Wer sind wir als Unternehmen? Wofür stehen wir? Was leisten wir? Und: Wie leisten wir das? Selbst zu leben, was wir auch unseren Kunden mitgeben, ist uns enorm wichtig. Nur so funktioniert’s. Nur so bleibt Digital Business People-Business und »Digital Success Right from the Start« keine leere Marketingphrase, sondern ein Versprechen.

Laut neuster Studie von DEUTSCHLAND TEST, FOCUS-MONEY und dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF), die uns nun unter die Top 15 »Deutschlands Bester« ausgezeichnet hat, sind wir damit auch genau auf dem richtigen Weg.

Practice what you preach: Über »Deutschlands Beste«

Das Prädikat »Deutschland Beste« erhielten rund 4.400 Unternehmen aus über 200 Branchen. Veröffentlicht wurde die Studie in FOCUS 41/20 vom 02.10.2020 und FOCUS-MONEY 41/20 vom 30.09.2020.

Die Datenerhebung erfolgte zweistufig: Im ersten Schritt wurden Suchbegriffe definiert und alle öffentlich zugänglichen Texte auf .de-Domains durchsucht, die diese Schlagworte enthalten. Die Ergebnisse ergaben einen Pool aus zehntausend Online-Nachrichten sowie mehreren Millionen Social-Media-Postings.

In Schritt zwei wurden diese Datensätze in Textfragmente aufgesplittet und nach zwei Gesichtspunkten analysiert: Welche Marke wird erwähnt? Welche Tonalität weist das vorliegende Textfragment auf – positiv, negativ oder neutral? Zwischen Januar 2019 und April 2020 konnten knapp 87 Millionen Nennungen zu den 24.000 bekanntesten Marken Deutschlands identifiziert und zugeordnet werden.

Um die Unternehmen auch zu bewerten, wurde für jede Marke ein sogenannter »Tonalitätssaldo« ermittelt. Dieser ergibt sich aus der Differenz positiver und negativer Nennungen, geteilt durch die Gesamtzahl aller Nennungen. Der so gewonnene Saldo wurde anschließend für die gesamte Branche normiert und zu einem Punktwert verrechnet, wobei das Unternehmen mit einer maximalen Anzahl von 100 Punkten als Maßstab und Vergleichswert für alle anderen Unternehmen dieser Branche galt.

Practice what you preach: dotSource unter den Top 15 IT-Dienstleistern Deutschlands

Eine Auszeichnung erhielten diejenigen Unternehmen, die mindestens 60 Punkte in der Gesamtwertung erreichten. Mit einem Wert von 83,4 Punkten gehört dotSource zu den Top 15 IT-Dienstleistern und schlägt damit weltweit agierende Wettbewerber mit mehreren hundert Mitarbeitern und internationalen Standorten. Darauf sind wir mächtig stolz.

»Diese Auszeichnung geht an all unsere Mitarbeiter, die dazu beitragen, dass nicht nur unsere Kunden erfolgreich sind, sondern auch wir als Unternehmen und Arbeitgeber ein positives Image in Deutschlands IT-Landschaft erreicht haben.« so Christian Otto Grötsch, Gründer und Geschäftsführer von dotSource.

Practice what you preach: This is how we do it

Also: Wer sind wir? Wofür stehen wir? Was leisten wir? Und: Wie leisten wir das? Einen ersten Eindruck geben euch unsere dotSource-Baupläne.

In unseren Success Stories erfahrt ihr zudem noch mehr darüber, wie wir mit unseren Kunden zusammenarbeiten und dass wir bei jedem Projekt über den Tellerrand hinausblicken.

Ja, das WAS ist wichtig, muss gut durchdacht, geplant und entwickelt werden. Systeme und Lösungen müssen zum Unternehmen passen, ebenso wie Strategien und Kampagnen. Doch all das macht noch keinen Top 15 IT-Dienstleister. Das WIE ist der Schlüssel zum Erfolg: der enge Austausch mit dem Kunden, eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, Ehrlichkeit und ein offenes Mindset.

Diese Soft Skills sind die Basis, um zusammen agil, flexibel und erfolgreich voranzukommen. Modern Work nicht nur zu predigen, sondern zu leben.

Practice-Insights: ESPRIT

Innovation Fashion Retail ESPRIT

Sehen auch unsere Kunden so. Bei ESPRIT ging es beispielsweise auch um die Gestaltung des Markenimages. Um die Verknüpfung von innovativen Lösungen mit einem modernen Bild, das von der ersten Lifestyle- und Fashionmarke der Welt nach außen getragen werden sollte. Wie wir das gemeinsam mit ESPRIT gemacht haben, könnt ihr in der Success Story nachlesen.

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar