Produkt des Tages: Putzknete

PutzkneteDas Produkt Cyber Clean ist eine spezielle Art Knete, die elastisch, zähflüssig und klebrig ist.

Laut Aussage des Schweizer Herstellers ist Cyber Clean durch diese Eigenschaften prädestiniert dafür Schmutz aus den Ritzen handelsüblicher Tastaturen zu entfernen.

Die Antwort auf die Frage: Warum man bitte schön mit einem zähflüssigen und klebrigen Stück Knete auf eine Tastatur losgehen sollte (?), verpackt der Hersteller in diese Frage:

» Did you know that the average computer keyboard is proven to accumulate more germs than a public toilet? «

Klingt irgendwie echt gruselig. Ob die Putzknete hält was sie verspricht kann man hier für 6,99 Euro + Versand herausfinden. Ich für meinen Teil bemühe ja lieber den guten alten Staubsauger. Wie haltet ihr es denn so mit der Tastatur Hygiene?

Via

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

7 Reaktionen zu “Produkt des Tages: Putzknete”

  1. Ich hatte das Zeug auf der letzten CeBit im Pressebereich schonmal vorgeführt bekommen, die Verantwortliche sagte auch dass es das zeitweise bei Rossmann schon gegeben hätte.
    Scheint mir so allgemein gar keine Schlechte Idee zu sein, meine Notebooktastatur könnte das sicher auch mal verkraften.
    Ich glaube aber nicht dass es sich gut verkauft hat (aus irgend einem Grund wird Rossmann das ja auch wieder aus dem Sortiment genommen haben).

  2. Na, ob man mit dem Teil den Bakterien zuleibe rücken kann, bezweifel ich doch mal stark.
    Ich zieh da doch lieber vor, gelegentlich die Tastatur auseinander zu nehmen und mit einer alten Zahnbürste, warmem Wasser und etwas Spülmittel ordentlich durchzuschrubben. Bin da gerne pedantisch und nehme mir jede einzelne Taste vor. Obacht: Vorher solltet Ihr euch das Tastaturlayout einprägen oder abfotografieren 😉
    Was auch klappt: Tastatur auseinander nehmen, “Platine” raus und ab damit in die Spülmaschine. Kein Scherz. Allerdings sind mir dabei schon mal einzelne Tasten rausgefallen und am Heizstab weggeschmolzen. Außerdem weiß ich nicht, ob geklebte anstatt gelaserten Buchstaben eine 65-Grad-Wäsche überstehen.
    Ansonsten natürlich Fingerwaschen NACH der Schreibtischarbeit, VOR dem Toilettengang nicht vergessen, um Geschlechtskrankheiten vorzubeugen 😉

  3. @ Dr. Azrael Tod

    Schade das es bei Rossmann nicht mehr im Sortiment ist, hätte es mir dann sicher mal angeschaut.

    @ tsx
    Mensch das klingt ja fast nach einem Putzzwang. 😉
    Ne Spass beiseite, ist ja echt bewundernswert wie intensiv du deine Tastatur putzt, aber mir ist das zu aufwendig.

  4. @tsx mein Notebook nehme ich ungern auseinander, wenn an deiner Desktop-Tastatur was abbricht sind das im höchsten Fall 5-20€ Schaden für eine neue Tastatur, bei meinem Notebook wird das ganze etwas teuerer.
    Meine Desktop-Billigtastaturen werden auch einfach mal unter fließendes Wasser gehalten…

  5. Also bei meinem Samsung X20 Notebook ist nix mit Tasten auseinandernehmen. Habe es einmal versucht und flux war die Aufhängung der “Alt-Gr” im Eimer. Kostenpunkt 39,90 € + nervenaufreibender Reparatur… Mein Motto “Dreck reinigt den Magen” 😉

  6. Ich habe einmal meine Billigtastatur auseinander genommen, pedantisch gereinigt mit Bürste und Fit und dann wieder zusammengebastelt. Sie hatte es zwar nach mehreren Jahren auch bitter nötig, aber es ist mir zu aufwändig auf die Dauer und Spülmaschine möchte ich nicht wirklich.
    Jetzt nehme ich Spülmittel und Microfasertuch, beim Dauereinsatz aller Tasten, müsste die ja fast immer sauber sein, oder? 😉
    Aber wie kommt ihr an den Dreck, der sich unter den Tasten festsetzt?