Was ist beim Bloggen zu beachten?

Henning Krieg vom Blog kriegs-recht.de hat schon auf diversen Konferenzen Vorträge über das Thema Blogs & Recht gehalten. In seinem letzten Vortrag bei der UN-Konferenz stieß er auf große Resonanz. Bislang findet man im Netz zum Thema Blogs & Recht nur Artikel, die sich mit einzelnen Aspekten auseinandersetzen. Nicht aber das Thema allgemein aufgreifen. Deswegen … weiterlesen "Was ist beim Bloggen zu beachten?"

Forenbetreibern gehts an den Kragen

Das Landesgericht Hamburg nimmt Forenbetreiber in die Zange. Somit werden wiedermal Forenbetreiber für Beiträge Dritter haftbar gemacht. Dies ging aus dem Urteil des Falls Supernature hervor. Das neue Gesetz Urteil wurde nun in Volltext veröffentlicht. Darin heißt es, dass Forenbetreiber für “eigene Informationen” im Sinne des § 6 Abs. 1 MDStV haften. » Eigene Informationen … weiterlesen "Forenbetreibern gehts an den Kragen"

Digg vs. AACS-Konsortium: Demokratie gegen Bürokratie?!

Digg die große Nachrichten Community hält jetzt doch zu seinen Usern. Weil ein Beitrag auf der Nachrichten-Webseite gelöscht wurde, protestierten viele Nutzer. In dem gelöschten Beitrag hatte ein User auf einen Schlüssel verwiesen mit dem es möglich war, HD-DVDs mit nicht vom AACS-Konsortium lizenzierter Software wiederzugeben. Es wird zwar der Kopierschutz umgangen,was aber nicht unbedingt … weiterlesen "Digg vs. AACS-Konsortium: Demokratie gegen Bürokratie?!"

Freude am Surfen?! BMWs Freude im Netz

Wenn man aktuell so durchs Netz surft, findet man immer wieder neue Ideen und auch Fragestellungen, die nach Antworten suchen. Gerade so geschehen als ich über einen Beitrag auf stylespion gestolpert bin. Nun beschäftigen auch mich die Fragen: Eigenen Content kostenfrei für andere Websites anbieten? Oder doch besser konkrete Gegenleistungen dafür verlangen? Beim stylespion hatte … weiterlesen "Freude am Surfen?! BMWs Freude im Netz"

Online-Auktionshäuser haften auch ohne Kenntnis

Der Bundesgerichtshofs hat seine bisherige Rechtsprechung zur Haftung von Internetauktionshäusern in einem neuen Urteil vom heutigen Tage bestätigt. Ebay haftet, wenn Dritte Markenrechtsverletzungen begehen, auch wenn die Versteigerungsplattform selbst keine Kenntnis von dem einzelnen Angebot hat.

Abmahngefahr: Lieferfristangaben

Achtung Abmahngefahr: Online-Händler müssen schon wieder ihre AGBs ändern und überarbeiten. Die Informationen über den Zeitraum für Auslieferung und Versand sollen neu ausformuliert werden. Ein normaler Bürger soll ohne Schwierigkeiten und rechtlichen Beistand genau erkennen können, wie die Lieferfristen geregelt sind. Worum geht es? Ausdrücke wie: in der Regel 1 – 2 Tage ca. 7 … weiterlesen "Abmahngefahr: Lieferfristangaben"

Unfrei: Gericht erteilt Absage an Online-Händler

Da sind sie wieder: Neue Gerichtsentscheidungen. Und prompt trifft es wieder die Online-Händler. Das Hanseatische OLG hat einer Klausel in den AGBs eine Absage erteilt. Somit kommen Online-Händler nicht umhin, ihre AGBs zuändern, um Abmahnungen vorzubeugen. » Im konkreten Fall wurde in Bezug auf das gesetzliche Widerrufsrecht die Klausel “Unfrei zurückgesandte Waren werden nicht angenommen” … weiterlesen "Unfrei: Gericht erteilt Absage an Online-Händler"

Blogs, Schleichwerbung & Konsequenzen

Im Lawblog findet sich ein interessanter Link zum Thema Schleichwerbung in Blogs nebst zugehörigen Kommentaren. Nachdem die umstrittene Kampagne ck-IN2U zum Parfüm von Calvin Klein durch die Bloglandschaft gerollt ist und damit für viel Wirbel gesorgt hat, mach sich telemedicus so seine Gedanken, was die Konsequenzen einer solchen Kampagnenführung sein könnten und werden und wie … weiterlesen "Blogs, Schleichwerbung & Konsequenzen"

“Forumsbetreiber haben die Pflicht zu handeln”

Unter dieser Überschrift bin ich auf einen interessanten Artikel bei golem.de gestoßen. Für alle die sich mit Foren und Kommentarfunktionen in Onlineplattformen beschäftigen – und ich nehme an, dass machen wir Bloggger letztlich alle – ist es ein Muss, sich über die aktuelle Gesetzeslage zu informieren. Weitere Informationen und Kommentare finden sich auf lawblog.de.

Virtueller Sex strafbar? Echt!

Gerade kommt der heutige Newsletter der Internet World reingeflattert mit einer feierabendtauglichen Nachricht: Virtueller Sex in Second Life verboten Wow. Ich bin immer wieder überrascht, wie die real existierende Anwaltschaft und Juristerei in virtuellen Welten zuschlagen kann. Begründung im Artikel der Internet World: » Wenn Avatare in Second Life virtuellen Sex ausüben, ist das nach … weiterlesen "Virtueller Sex strafbar? Echt!"