Onlineshoppen wird zur Gewohnheit – 5 Lesetipps der Woche

Verfasst am 24. Oktober 2011 von .

Die digitale Welt verschwimmt immer mehr mit der realen. Für viele ist es zur Gewohnheit geworden online einzukaufen. Wie die ACTA 2011 beweist, überholen die Vielbesteller die Gelegenheitsbesteller. Im gleichen Zug wachsen die Onlineumsätze und jeder Bürger kauft im Schnitt 5,1 mal im Jahr in einem Onlineshop. Nähere Informationen zu den aktuellen Entwicklungen zeigt unser erster Lesetipp.

In den weiteren Anregungen geht es um die URL-Gestaltung für SEO-Zwecke, die manuelle Bewertung von Seiten durch Google Mitarbeiter, eine interessante Erläuterung der Lage von Media Markt im Onlinehandel und eine Übersicht zu Testing Tools für User Experience und Usability.

Unsere Lesetipps der Woche:


ACTA 2008: Social Commerce beeinflusst Kaufentscheidungen im Internet

Verfasst am 21. Oktober 2008 von .

Die repräsentative Umfrage der diesjährigen Allensbacher Computer- und Technikanalyse (ACTA 2008) zeigt, dass Kaufentscheidungen heutzutage ganz entscheidend durch Produktrecherchen im Internet beeinflusst werden. Laut Studie informieren sich 98 Prozent der rund 40 Millionen Internetnutzer in Deutschland vor einem Kauf über Produkte im Internet. Davon profitiert auch der Onlinehandel, da diese Recherchen in bestimmten Produktsegmenten mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit tatsächlich in Onlinekäufe münden.

Außerdem belegen die Ergebnisse der ACTA 2008 den zunehmenden Einfluss der Social Commerce Elementen im Onlinehandel zukommt. Insgesamt 17 Millionen Konsumenten berücksichtigten Produktkommentare anderer Nutzer oder Beiträge in Diskussionsforen während ihrer Produktrecherche im Internet. Laut Studie genießen die nutzergenerierten Produktkommentare zudem eine weit höhere Glaubwürdigkeit als die Internetseiten der Hersteller.

In diesem Kontext ist es natürlich auch sehr spannend zu sehen, dass immer mehr deutsche Internetnutzer Inhalte im Netz generieren. Die Repräsentativumfrage der Allensbacher Forscher hat ermittelt, dass jeder vierte Internetnutzer sich aktiv in Diskussionsforen beteiligt und jeder fünfte Internetnutzer aus eigenen Stücken Produktbewertungen und Testberichte ins Netz stellt.

Sehr interessant finde ich auch die Studienergebnisse die aufzeigen, dass Internetnutzer, die Produktkommentaren anderer Nutzer Beachtung schenken, sich in allen soziodemografischen Zielgruppen wieder finden. Insbesondere in der kaufstarken Zielgruppe (Haushaltseinkommen ≥ 3500 Euro) werden nutzergenerierten Kommentare und Bewertungen für die Kaufentscheidung genutzt.

Zu guter letzt sei noch auf einen lesenswerten Beitrag bei shoppingzweinull hingewiesen, der anhand der ACTA 2008 Ergebnisse zeigt das Social Commerce affine Frauenthemen im E-Commerce immer wichtiger werden.


Startseite zurück zur Startseite