Content Marketing Best Practice: Hornbach hilft Heimwerkern mit Video Tutorials

Hornbach Baumarkt Content Marketing Strategie
Content Marketing ist eines der Stichwörter der Gegenwart, wenn es um die Profilierung von Unternehmen im Netz geht. Suchmaschinenoptimierung, früher die Antwort auf alles, hat sich als zu eindimensional und kurzlebig entpuppt, um im Zeitalter der “Social Search” an die Oberfläche der Suchergebnisse zu treten.

Daher wird getextet, gefilmt und fotografiert, in Whitepapern und auf Themenseiten nimmt man sich den Problemen der Kunden an. Wer diese tatsächlich löst und einen Mehrwert bietet, darf sich auf wiederkehrende Besucher und Stammkunden einstellen.

Dabei tun sich gewisse Branchen schwer, manche hingegen sind dafür wie gemacht. Geradezu prädestiniert ist der Do-it-Yourself und Heimwerker Bereich, der buchstäblich dazu einlädt, dem Kunden zur Hand zu gehen. Hier besteht fast immer Informations- und Beratungsbedarf, gleichzeitig kommt der Spaß nicht zu kurz. Durch den Austausch über eigene Projekte ist die soziale Komponente ohnehin vorhanden, was sich über soziale Medien kanalisieren lässt.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Best Practice für Unternehmensvideos: Das Dollar Shave Club Video

Ein virales Video zu erstellen ist nicht einfachAlle lieben das Video des Dollar Shave Clubs. Dort stellt sich das amerikanische Startup, das Rasierklingen für 1 Dollar im Abo anbietet, vor. Das Video ist nicht nur lustig und informativ, es ist vor allem auch zielführend.

Gleich nach dem Launch wurde es viral verbreitet, die Webseite brach gar unter der Besucherlast zusammen. Es reichte dennoch für 5000 Neukunden am ersten Tag, weitere 7000 folgten in den nächsten Tagen, Tendenz steigend.

Wer das Video noch nicht gesehen hat, kann das hier nachholen:

Der Trend in Web und E-Commerce geht in Richtung visueller Präsentation, was an der Tendenz zu mehr Fotos, Infografiken und Videos statt Texten erkennbar ist.

Ein Grund mehr, mal einen genaueren Blick darauf zu werfen, was das Video so erfolgreich macht.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Die Social Media-Klaviatur bespielen lernen auf dem Social Media Summit 2012

Social Media Summit 2012

Social Media gehören zum Alltag von Millionen von Menschen – und trotzdem sind sie für viele Unternehmen noch immer Neuland. Ihre Integration in die bestehende Unternehmenskommunikation stellt eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar. Je nach Branche, Geschäftsmodell und rechtlichen Bedingungen sind unterschiedliche Fallstricke zu beachten.

Auf dem Social Media Summit am 25. Juni 2012 in Wiesbaden präsentieren daher zahlreiche Experten und Vorreiter ihre Erfolgsgeschichten und bisherigen Learnings.

Passend dazu lautet das Motto des 3. Social Media Summits “Social Media Marketing – Von der Nische zum Mainstream”.

Themenschwerpunkte sind unter anderem:

  • Markenbildung und -führung im Social Web
  • Die Bedeutung sozialer Netzwerke als Traffic-Bringer
  • Wie gelingt der Dialog mit dem Kunden?
  • Messung und Monitoring von Social Media

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Parallel zum Event findet in diesem Jahr der 1. Social Media Recruiting Summit statt, sowie eine begleitende Fachausstellung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und das Programm findet Ihr unter folgendem Link:
http://www.conferencegroup.de/sms12

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

SoLoMo Best Practice: QR Code von eMart funktioniert nur in der Mittagssonne

In Südkorea stand eine Supermarktkette vor dem Problem, dass mittags die Kunden ausblieben. Die Lösung dieses nicht unbekannten Problems ist alles andere als alltäglich:

Durch die 3D Struktur des QR Codes kann er nur in der Mittagssonne abgerufen werden, genau dann, wenn auch die “Sunny Sale” Mittags-Deals gelten. Diese schließen auch Lieferungen nach Hause mit ein.

SoLoMo Commerce at its best!

Die Resultate können sich sehen lassen:

  • 58% mehr Kundenmitgliedschaften innerhalb eines Monats
  • 25% mehr Umsatz in der Mittagszeit
  • Anhaltende Medienberichterstattung und virale Verbreitung der Kampagne
  • Weitere Ausdehnung der Aktion von 13 auf 36 Standorte

Und nicht zuletzt: Begeisterte Kunden!

Via socialnetworkstrategien.de

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Handelskraft Jahresrückblick: Zwischen Bau, Fashion und den Bignames

Das ereignisreiche Jahr 2011 geht zu Ende. Wie viele andere Blogger wollen wir nochmal die beliebtesten Artikel 2011 zusammenfassen. Vor allem die Fashionindustrie hat es uns und den Lesern angetan. Daneben sind Bignames wie Groupon, Facebook oder die verschiedenen CMS-Systeme  sowie Artikel zum Preisbock und unserem Bauprojekt vertreten. Etwas erschütternd aber aufgrund der zweideutigen Wort- und Bildwahl verständlich hätte es der Artikel Produkt des Tages: Nackt aussehen, aber nicht nackt sein wie jedes Jahr unter die Top 10 geschafft. Er ist allerdings von 2007 und somit außerhalb der Wertung.

Hier unsere Top 10 Handelskraft Artikel 2011:

  1. Preisbock feiert 4 Jahre Liveshopping und wird ab sofort in neuem Glanz erstrahlen!
  2. Best Practice: Vom Shop zum Produkt – wie navigiere ich richtig?
  3. Best Practice: Kleider online anprobieren
  4. Stylight – Ein Fashion-Netzwerk
  5. Die Zukunft der Shoppingclubs
  6. Best Practice: 5 Tipps um auf Facebook gemocht zu werden Teil 1 / Teil 2
  7. Groupon ist nichts für Jedermann – aus gutem Grund?
  8. Neues Whitepaper von dotSource: Social Commerce- Konzepte…
  9. Joomla!, Drupal, WordPress, Typo 3 und Contao im Kampf um die Spitze
  10. Wer will fleißige Handwerker seh`n, der muss ins neue Loftbüro der dotSource geh`n

Wir wünschen allen Lesern ein besinnliches und erholsames Weihnachtsfest und den Shopbetreibern einen erfolgreichen Abschluss des Weihnachtsgeschäfts mit minimalen Rücksendungen.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

5 Lesetipps der Woche: Google’s Panda, Facebook & E-Mail Marketing

Facebook ist mal wieder ins Visier der Datenschützer geraten. Das unabhängige Landeszentrum für Datenschutz aus Schleswig-Holstein hat sich gegen Facebook positioniert und probiert Facebook Fanpages und Plug Ins auf nationalen Seiten zu verbieten. Weitere Informationen finden sich im ersten Lesetipp wieder. Außerdem gibt es Tipps zum E-Mail Marketing, dem neuen Google Panda Update, internem Microblogging und der Umsetzung von NFC über die deutschen Mobilfunkanbieter.

Unsere Lesetipps der Woche:

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 4,67 von 5)
post ratings loaderLoading...

Best Practice: 5 Tipps, um auf Facebook gemocht zu werden – Teil 2

Im letzten Best Practice zu Facebook habe ich beschrieben, wie wichtig es für Händler ist, seinen Kunden auf der Fanpage einen Mehrwert zu bieten. Nicht jeder hat einen Bekanntheitsgrad wie zum Beispiel Pringles, dessen Seite auf Facebook die meisten Fans im Bereich der führenden Marken aufweist. Hier sind nun fünf weitere Tipps, wie die Facebook Fanpage nachhaltig genutzt werden kann.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Best Practice: Vom Shop zum Produkt – wie navigiere ich richtig?

Wir als Einkäufer wissen entweder nicht, was wir wollen oder wir wissen eben genau welches Produkt wir kaufen möchten. Was wir aber definitiv nicht möchten, ist uns im Shopdschungel zu verlaufen. Beim Onlinekauf möchten wir eben etwas an die Hand genommen werden, deshalb sind hier einige Dos und Don´ts in Sachen Shopnavigation.

Best Practices

Neben den bekannten Klassikern, wie zum Beispiel Up-, Down- und Cross-Sells, gibt es bereits originellere Wege, um Interessenten von A nach B zu navigieren. Eine schöne Idee setzt das Team von 7Trends um. Auf der Produktdetailseite sind Empfehlungen für ein komplettes Outfit zu finden.

In „neue Welten“ werden Käufer auch auf Deliwelt entführt. Die Kategorien sind hier nicht klassisch in einer Leiste oberhalb der Startseite angelegt, sondern werden als kleine Felder inklusive eines Produktbilds angezeigt.

Originell ist auch die Suchfunktion bei dem Second-Hand-Shop Kleiderkreisel. Hier sind per se keine klassischen Kategorien direkt auf der Startseite zu finden. Bei der Masse der Artikel war den Machern eher eine ausgeprägte Suchfunktion wichtig. Für den Kleiderkreisel-Neuling sind die fehlenden Kategorien leider erst nach einigem ausprobieren zu finden. Besser wäre hier eine Navigation zur Navigation.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...