Digitale Plattformen – Herausforderungen durch neue und disruptive Geschäftsmodelle [Teil I]

Verfasst am 18. Oktober 2018 von .
Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Ende September 2018 verkündeten Microsoft, Adobe und SAP auf der Ignite Conference in Orlando, dass sie in Zukunft eng zusammenarbeiten wollen. Das Ziel der Digitalunternehmen ist es, mit der sogenannten Open Data Initiative den Austausch von Kundendaten zwischen unterschiedlichen Anwendungen zu erleichtern. Die Initiative beschränkt sich aber nicht nur auf die Lösungen der drei Konzerne, sondern soll auch für andere Anbieter verfügbar sein. Microsoft erhofft sich dadurch, den Datenaustausch auf der eigenen Cloud-Plattform Azure zu realisieren. Auch Adobe und SAP haben in den letzten Jahren eigene Cloud-Lösungen ihrer Systeme veröffentlicht. Doch ist die Cloud-Welt nicht das Revier von Salesforce? Können SAP, Microsoft und Adobe überhaupt Cloud-Computing?

Weiter


Digital Twin: virtuelle Industrieanlagen als Superlativ für die Optimierung von Marketing, Vertrieb und Services

Verfasst am 21. Juni 2018 von .
junge Frau mit Handyreihe als Spiegel

Quelle: pixabay

Die digitale Transformation bereichert uns im Akkord mit neuen Buzzwords und Herausforderungen. Internet of Things, klar. Digital Twin, wie bitte? Doch was steckt hinter den Zukunftsbegriffen? Sind sie tatsächlich so revolutionär, wie sie daherkommen?

Unter Digital Twin, dem digitalen Zwilling, wird weit mehr, als die bloße virtuelle Abbildung eines physischen Produkts verstanden. Mithilfe des Digital Twin lassen sich nicht nur die physischen Elemente, sondern auch die Dynamik und Prozesse dahinter virtuell spiegeln. Die Vorteile, die dieser virtuelle Repräsentant mit sich bringt, werfen ein vielversprechendes Licht auf den New Work-Horizont.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Digital Twin: virtuelle Industrieanlagen als Superlativ für die Optimierung von Marketing, Vertrieb und Services

In eigener Sache: dotSource ist erster zertifizierter commercetools Spezialist weltweit

Verfasst am 22. Mai 2018 von .

weiße poloshirts und zertifikate vor dotsource logo Der Agentur-Alltag unterliegt, wie die digitale Transformation selbst, einem steten Wandel. Ob Hype oder Trend, Silver-Surfer oder Generation Z – Inhalte und Zielgruppen stellen den digitalen Status quo permanent vor neue Herausforderungen. Um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen internen und externen Prozessen, zwischen Agentur-Matrix und variablen Einflussfaktoren zu gewährleisten, ist es nötig, sich stets den aktuellen Ansprüchen bewusst zu sein und diesen im besten Fall 1:1 gerecht zu werden. Diesen theoretischen Idealfall konnten sechs unserer Developer im Zuge ihrer commercetools Zertifizierung im April 2018 nun praktisch umsetzen.

Weiter

Kommentare deaktiviert für In eigener Sache: dotSource ist erster zertifizierter commercetools Spezialist weltweit

Checkliste: 4 Schritte vor der Einführung einer Marketing-Automation Lösung

Verfasst am 4. Mai 2017 von .

Die Auswahl sowie die Implementierung eines Marketing-Automation-Systems stellen ein umfassendes Projekt dar, dessen Umfang nicht unterschätzt werden sollte. Dennoch birgt die Einführung der Software großes Potenzial und bedeutet für Unternehmen einen entscheidenden Schritt hin zur Digitalisierung von Marketing, Vertrieb & Services.

In unserer Checkliste stellen wir vier Punkte vor, die unserer Erfahrung nach vor der Einführung eines Marketing-Automation-Systems unbedingt beachtet werden sollten:

Weiter

Kommentare deaktiviert für Checkliste: 4 Schritte vor der Einführung einer Marketing-Automation Lösung

Geschäftserfolg mit Cloud und künstlicher Intelligenz

Verfasst am 18. April 2017 von .

Wie groß müsste die eigene Festplatte sein, wenn man seine Lieblingsmusik, -serien und -filme noch selbst speichern würde? Würden mobile Abspielgeräte dasselbe Volumen benötigen und wie lästig wäre die Synchronisation?

Spotify und Netflix haben Streaming aus der Cloud zum Massenphänomen gemacht. Hat man im Jahr 2000 noch über PCs mit weniger als 64 GB Speicher gelacht, ist es für die vernetzten, mobilen Endgeräte heutzutage vollkommen ausreichend. Dokumente und speicherintensive Fotos liegen schließlich in der Cloud.

Hinzu kommen smarte Algorithmen, die aus riesigen Datenmengen punktgenau voraussagen können, welche Musik, welche Serie oder welcher Film den eigenen Geschmack und die aktuelle Stimmung trifft.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Geschäftserfolg mit Cloud und künstlicher Intelligenz

Last Call für unser Digital-Frühstück am 26. April in Köln

Verfasst am 11. April 2017 von .

Digital-Business muss gut orchestriert sein. Die Systeme bilden das Fundament, so wie ein dicker Beat. Darüber groovt der Content-Bass und wird von beeindruckenden Onlinemarketing-Soli begleitet. Im Rampenlicht stehen Produkte und Services, die das Kundenpublikum zu frenetischem Applaus und lautem Mitsingen animieren.
 
Musik und Business haben große Parallelen. Treue Kunden sind Fans und ohne Übung sowie eine große Portion Leidenschaft bleibt der Erfolg aus und die Kasse leer.
 
Weil Musik und Handel so gut zusammenpassen, laden wir am 26. April zum Handelskraft Digital-Frühstück »Commerce’n’Concert« zu Music Store nach Köln ein.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Last Call für unser Digital-Frühstück am 26. April in Köln

Omnichannel-Projekte, CRM und Cloud-Services sind die Top-IT-Prioritäten für 2017 [5 Lesetipps]

Verfasst am 13. März 2017 von .

Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

Händler investieren weiter in neue Technologien, um die Digitalisierung in den Filialen voranzutreiben, auf die Herausforderungen der Omnichannel-Welt zu reagieren und jedes Kundenerlebnis noch personalisierter zu gestalten.
 
In diesem Zusammenhang erleben CRM-Systeme und Analytics-Lösungen einen Aufschwung, während die Cloud der ideale Ort zur Speicherung all der relevanten Daten zu sein scheint, die für den Betrieb von Apps, Websites, vernetzten Kameras und anderen internetbasierten Services benötigt werden. Aber warum sind CRM-Systeme und die Cloud heutzutage so populär und entscheidend?

Weiter

Kommentare deaktiviert für Omnichannel-Projekte, CRM und Cloud-Services sind die Top-IT-Prioritäten für 2017 [5 Lesetipps]

Startseite zurück zur Startseite