UX- und Conversion-Optimierung: Theoretische Grundlagen [Teil I]

Verfasst am 13. Juli 2018 von .

landkarte, fotos, brille, notizbuch retro sepia

Quelle: pixabay

»Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.« Was für Matthias Claudius, den Dichter dieser Zeile, im späten 18. Jahrhundert galt, ist auch 2018 noch der Fall: Auf digitalen Travel-Plattformen werden Städtehopper und Globetrotter animiert, von ihren Trips zu berichten – sie sollen ihre Begeisterung teilen, über Orte, Erlebnisse und Equipment erzählen.
 
Egal, ob wir uns online über das nächste Reiseziel informieren, konkrete Buchungsabsichten verfolgen oder noch den passenden Trekking-Rucksack für die nächste Expedition suchen, die Zeit vor der Reise ist mindestens so entscheidend für das, was wir dann zu erzählen haben, wie die Reise selbst. Was das mit UX- und Conversion-Optimierung zu tun hat? Eine ganze Menge, wie wir euch in unserer neuen Artikelserie alle zwei Wochen zeigen werden.

Weiter


Blick auf die Kasse – Wie können Onlineshops und Apps ein „Happy-End“ feiern

Verfasst am 15. Juni 2017 von .

Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

Die Besucher eines Onlineshops haben unterschiedliche Bedürfnisse, Erfahrungen und Erwartungen. So findet sich ein Teil der Nutzer in der Shopnavigation gut zurecht und gelangt schnell und unkompliziert zu den gewünschten Informationen. Ein anderer Teil hingegen bricht den Besuch schnell ab und verlässt den Shop auf Nimmerwiedersehen. Vielleicht hat die gewünschte Zahlungsart gefehlt oder die Versandbedingungen haben nicht gefallen. Solche Abbrüche gilt es im Rahmen der Conversion-Optimierung zu verhindern.
 
Jedoch können Conversion-Killer nur durch regelmäßige und gezielte Webanalyse aufgedeckt und Optimierungspotentiale identifiziert werden. Dafür ist nicht immer ein großer Relaunch notwendig. Oft reichen bereits kleine Anpassungen, ein einfacher und übersichtlicher (und responsiver) Checkout-Prozess z.B. ermöglicht eine Verringerung der Warenkorbabbrüche.
 
Im Rahmen des aktualisierten Whitepapers „Conversion-Rate und Performance-Optimierung“ möchten wir einen Blick auf die entscheidendsten Phasen des Bestellprozesses werfen. Wie kann man Warenkorbabbrüche reduzieren? Welche Rolle spielen mobilefreundliche Features, um die Komplexität des Online-Einkaufs zu verringern.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Blick auf die Kasse – Wie können Onlineshops und Apps ein „Happy-End“ feiern

Geballtes Know-How aus dem ersten Quartal 2017

Verfasst am 13. April 2017 von .

Wir sind produktiv ins neue Jahr gestartet und haben bereits im ersten Quartal ganze fünf neue und aktualisierte Whitepaper hervorgebracht. Damit ihr immer auf dem neusten Stand bleibt und auch ja nichts verpasst, haben wir für euch alle Veröffentlichungen noch einmal zusammengefasst. Sie richten sich exklusiv an Hersteller, Händler und Verlage und können kostenfrei auf unserer Homepage angefordert werden.

Erfolgreich mit B2B-E-Commerce [Update]

wp_b2b_de_web_BANNER_kleinDas Internet existiert nicht nur für B2C-Zwecke. Laut Forrester Research kaufen 93 Prozent der Käufer im B2B lieber online ein, sobald sie eine Kaufentscheidung getroffen haben. Unser Whitepaper »Erfolgreich mit B2B-E-Commerce – Was können E-Commerce und M-Commerce für Ihr Unternehmen tun?« hilft Unternehmen beim Aufbau von E-Commerce-Kompetenz, um in einer zunehmend digitalen Welt erfolgreich zu bleiben. Relevante Zahlen und Fakten zeigen dabei die Bedeutung von E- und M-Commerce als Känale, die nicht nur Umsatz und Wachstum ankurbeln, sondern auch Komplexität reduzieren können.

Marketing-Automation-Systeme auswählen [Neu]

Marketing Automation Whitepaper Die Digitalisierung kommt nun auch in Deutschland langsam in Vertrieb und Marketing an. Dabei tönt immer lauter das Buzzword Marketing-Automation – doch nicht alle wissen genau was das eigentlich ist. Unser neues Whitepaper »Marketing-Automation-Systeme auswählen« beantwortet alle offenen Fragen: Wie wählt man die passende Marketing-Automation-Software für das eigene Geschäft und die individuellen Ziele aus? Welche Faktoren spielen dabei eine Rolle? Außerdem vergleichen wir Systeme von der Einstiegslösung bis hin zum Enterprise-Segment, darunter Salesforce, Hubspot und SAP Hybris.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Geballtes Know-How aus dem ersten Quartal 2017

Conversion Conference am 08. und 09. November in Berlin [Eventtipp]

Verfasst am 20. September 2016 von .

Quelle: conversion conference

Quelle: conversion conference

Im Rahmen der Data Driven Business Berlin dreht sich in den drei parallel stattfindenden Konferenzen eMetrics Summit, Conversion Conference und Predictive Analytics World alles um die Themen Online Marketing Controlling und Optimierung, maximale Konversionsraten, zukunftsweisende Analysen und Predictive Modelling. Die Ticketkombinationen für Konferenzen, Tagespässe und Workshops sind vielfältig. Handelskraft empfiehlt sich die Conversion Conference genauer anzusehen!

Weiter

Kommentare deaktiviert für Conversion Conference am 08. und 09. November in Berlin [Eventtipp]

Growth is about People. conversionSUMMIT 2016 am 01. September in Frankfurt am Main [Eventtipp]

Verfasst am 1. August 2016 von .

Eine der wichtigsten Kennzahlen im Onlinehandel ist die Conversion Rate. Also das Verhältnis, von Websitebesuchern zu Käufern. Ziel ist es dieses Verhältnis ständig zu optimieren, damit möglichst viele Besucher auch zu Käufern werden. Den Trichter zu optimieren, dafür gibt es jede Menge Maßnahmen und unzählige Marketing-Buzzworte. Konkrete, umsetzbare Ideen, Analysen und Best-Practices stehen daher im Fokus des conversionSUMMIT 2016, am 01. September in Frankfurt am Main.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Growth is about People. conversionSUMMIT 2016 am 01. September in Frankfurt am Main [Eventtipp]

Euro 2016: Die Gewinner und Verlierer der Digitallandschaft

Verfasst am 12. Juli 2016 von .
Quelle: pexels.com

Source: pexels.com

Nach 31 Tagen und 51 Spielen konnte sich der portugiesische Kader als stolzer Sieger der hartumkämpften Europameisterschaft durchsetzen. Begleitet von Tausenden von Fans vor Ort im Stadium und weiteren Millionen auf der ganzen Welt, viralen Videokampagnen, weltweiten Trendthemen und populären Memes, ist das Top-Event des Sommers nun vorbei. Gleichzeitig konnten sich einige Marken unerwartet im Internet durchsetzen, indem sie mit plakativen Onlineaktionen aus der Masse herausstachen und größere Bekanntheit erlangten als ihre Wettbewerber.

Noch immer begeistert vom spannenden Finale der UEFA Euro 2016 wollen wir nun über den harten Wettkampf Bilanz ziehen, der sowohl auf dem Rasen als auch im Internet stattfand, und herausfinden, welche Brands und Händler sich als Island- und Wales-Kader des Turniers entpuppten, wer die Erwartungen wie Portugal und Frankreich erfüllte und welche Unternehmen mit ihren Strategien sang- und klanglos scheiterten, wie Spanien oder England.
Weiter

Kommentare deaktiviert für Euro 2016: Die Gewinner und Verlierer der Digitallandschaft

Einen Klick entfernt – Warum potenzielle Kunden mit vollem Warenkorb abspringen

Verfasst am 15. Juni 2016 von .

Grafik:Nick Page

Grafik:Nick Page

Das Leben als Onlineshopbetreiber ist nicht leicht: Man investiert Budget in diverse Online-Marketing-Kampagnen, optimiert die Conversion und implementiert einen scheinbar simplen Checkout-Prozess und doch will der potenzielle Kunde die Ware nicht kaufen und verlässt den Shop mit vollem Warenkorb…. Zum Verrücktwerden, diese unkontrollierbaren Kunden!

Wäre da nicht doch noch die eine oder andere Stellschraube, an der man als Onlinehändler drehen könnte. Nein, damit ist nicht die klassische “Button rot oder lieber grün?”-Entscheidung gemeint. Was gibt letztendlich den Ausschlag dafür, ob ein potenzieller Kunde die Customer-Journey zu Ende bringt oder unverrichteter Dinge den Shop verlässt?
Weiter


Retargeting: Potenzielle Kunden nicht aus den Augen verlieren [Infografik]

Verfasst am 11. Februar 2015 von .

Grafik:schoki

Grafik:schoki

Nur weil ein potenzieller Kunde abrupt den Online-Shop verlässt, heißt das nicht, dass das Interesse an den Produkten vollkommen verloren gegangen ist. Doch das Interesse muss wieder geweckt werden, will man die Customer Journey für sich entscheiden. Retargeting heißt das Instrument, dass verloren Gegangene zurückholt.
Weiter
Kommentare deaktiviert für Retargeting: Potenzielle Kunden nicht aus den Augen verlieren [Infografik]
Kategorie: Online Marketing

Alleinstellungsmerkmale als Conversion-Booster

Verfasst am 4. Dezember 2014 von .

Die Besucher eines Onlineshops sind vielschichtig. Besonders was die Bedienung angeht, haben Nutzer verschiedene Kenntnisse. Der eine Kunde kommt mit dem Shop wunderbar klar, während ein anderer den Kauf abbricht, weil er sich nicht zurechtfindet. Genau das, gilt es zu verhindern. Die Abbruchrate kann auch durch ein Alleinstellungsmerkmal, “Unique Selling Proposition” (USP), um bis zu 20 Prozent gesenkt werden.
Weiter
Kommentare deaktiviert für Alleinstellungsmerkmale als Conversion-Booster

Exit-Intent-Pop-up als neuer Conversion-Booster?

Verfasst am 14. August 2014 von .

„Reisende soll man nicht aufhalten.“ – Auf dieses Motto nimmt der aktuelle Exit-Intent-Pop-up-Trend keine Rücksicht. Im Gegenteil: Die kleinen Fenster halten jeden auf, der die Webseite verlassen will. Was im ersten Moment nervig klingt, sieht auf dem Papier ganz anders aus. Nutzer des Marketing-Instruments berichten über steigende Conversion-Rates und damit höhere Verkaufszahlen. Die Ausgaben für das Tool sollen dank Exit-Intent schon nach wenigen Tagen wieder eingenommen werden, so zumindest die Anbieter.

Weiter


Startseite zurück zur Startseite