Online-Customer-Experience offline übersetzt

Shop - We are awesome
Quelle: pexels

In der Schlange stehen, um an der Kasse mit Bargeld oder Karte für ein Produkt zu bezahlen, von dem man nicht sofort weiß, ob es auch das Aktuellste, Beste und Tollste ist? Das sind keine guten Voraussetzungen für eine zeitgemäße Customer-Experience. Leider sind kundenunfreundliche Erfahrungen im stationären Handel noch immer Realität. Kein Wunder, dass Konsumenten in vielen Bereichen lieber auf die einfache und schnelle Variante des E-Commerce zurückgreifen.

Hier gibt es keine Warteschlange, kein Bargeld. Produktvorschläge sind personalisiert und zwar ist der Service meist nicht persönlich, aber so ein Chatbot beherrscht wenigstens Umgangsformen. Es wird Zeit, dass der Offline-Handel sich berappelt und sich auf seine einstige Kernkompetenz konzentriert: Service!

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Growth Marketing Summit [Eventtipp]

Scott Stratten_gmS_2018
Quelle: growth marketing SUMMIT
»Everything has changed and nothing is different«. Dieses Zitat ist so special wie sein Verfasser und Speaker der growth marketing SUMMIT am 06. September 2018 in Frankfurt am Main. Der kanadische Autor Scott Stratten ist aber nicht das einzige Highlight, das euch bei der diesjährigen Ausgabe im Kap Europa erwartet.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Rethink! Connected Customer 360° [Eventtipp]

farbkleks orange
Quelle: Rethink!
Der Kunde ist König. Die erfolgreiche Umsetzung dieser omnipräsenten Phrase stellt digitale Unternehmen vor stets neue Herausforderungen. Ansätze und Lösungen für ein effizientes Customer Relationship Management bietet die Rethink! Connected Customer 360°. Vom 24. Bis 26. Juni treffen sich Im TITANIC Berlin über 150 Marketing-, CRM- und IT-Experten, um sich über brandaktuelle Strategien und Technologien rund um CRM, Customer Experience und -Data auszutauschen.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Handelskraft Digital-Frühstück »Customer Engagement & Commerce« [last call]

Digital-Frühstück Berlin SAP dotSource
Jetzt kostenlos anmelden!
Auf unserem Handelskraft Digital-Frühstück zum Thema »Customer Engagement & Commerce« am 23. März in Berlin zeigen wir gemeinsam mit unserem Partner SAP Hybris, welche Tools und Strategien benötigt werden, um Kunden personalisierte Interaktion und wertvolle Einkaufserlebnisse zu bieten.
 
Teilnehmer können sich auf inspirierende Vorträge freuen und haben die Möglichkeit sich mit Branchenkollegen über aktuelle Herausforderungen im Digital Business auszutauschen.
 

Das unterscheidet das Digital-Frühstück von anderen Events


 
Alle Infos zum Ablauf und zur Anmeldung findet ihr hier!

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Gartner: Die wichtigsten strategischen Tech-Trends für 2018

Quelle: Gartner
Quelle: Gartner

Ein neues Jahr bedeutet eine Chance neue Horizonte zu erobern und neue Ideen für innovative Projekte umzusetzen. Auf diesem Weg zum Erfolg ist es allerdings wichtig den Hintergrund der Digitalisierung unserer Welt zu verstehen sowie die Auswirkungen der raschen Entwicklung der Spitzentechnologien zu erkennen.

Aus diesem Grund haben wir auf Handelskraft bereits eine Artikelserie veröffentlicht, um euch einen vollständigen Überblick über die relevanteste SEO-Trends 2018, die Marketing-Trends 2018, UX-Trends 2018 sowie die 3 Trends, die den Handel 2018 bestimmen zu geben.

Diese Trends haben eines gemeinsam: Die Technologie bestimmt und gestaltet sie – und auch alle Stufen der digitalen Gesellschaft. An dieser Stelle werden Gartners strategische Tech-Trends für 2018 beleuchtet. Die Unternehmen, die diese Tech-Trends in ihren Prozessen verankern, werden durch Innovationen an der Spitze stehen und sich dadurch Wettbewerbsvorteile verschaffen.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Learn to unlearn – Zeit für Experimente im E-Business

Quelle: pexels.com
Quelle: pexels.com
Think different« lautete der Slogan von Apples Werbekampagne. Fünf Jahre lang warb man von 1997 bis 2002 damit für die eigenen Produkte in Lyrik-Form, um am Ende zu sagen:
 

» »Denn die, die verrückt genug sind zu denken, sie könnten die Welt verändern, sind die, die es tun.«
APPLE «

 
Anders denken. Querdenken. Visionär denken. Das sind die Zutaten, mit denen man sich den Veränderungen der Gegenwart und der Zukunft stellt.
 
Das bedeutet Normales, Liebgewonnenes, Routiniertes zu hinterfragen. Es braucht Mut, neue Fragen zu entwickeln, wenn das immer wiederkehrende Stellen der alten Frage keine Verbesserung erzeugt.

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Puh, ich kann mich nicht entscheiden – hilf mir beim Aussuchen! [5 Lesetipps]

Source: pexels.com
Source: pexels.com
Händler bemühen sich zunehmend, online ein breites Service- und Produktsortiment anzubieten. Sie strukturieren ihre langen und vielfältigen Produktlisten über Kategorien und aktivieren Filter, um Kunden auf ihrem Weg zum gewünschten Produkt oder Service zu begleiten. In dieser auf Preise und große Auswahl fixierten Dynamik haben viele Onlinehändler eines vernachlässigt: die Haltung der Kunden gegenüber einer solchen Informationsflut.
 
Nach der ersten Euphorie über eine völlig neue Welt an Möglichkeiten fühlen sich Verbraucher inzwischen von der Masse an ähnlichen Produkten, die zur Auswahl stehen, überwältigt. Sie verirren sich, sind handlungsunfähig und schließen den Kauf nicht ab.
 
Um auf diese Herausforderung zu reagieren, flutet eine neue Welle von Personalisierungsfeatures und damit einhergehend auch neuen Sichtweisen zu diesem Thema das Internet. So kann dem vernetzten Kunden ein individualisierteres Erlebnis geboten werden, das seinen Anforderungen weitaus besser gerecht wird. Um das auch zu erreichen, braucht es ein tieferes Verständnis der Kundenbedürfnisse und – natürlich – muss der Verbraucher ins Zentrum jeder anschließenden Strategie gerückt werden. Am Ende bedeutet das, das Geschäft am Bedarf auszurichten. Aber wie?
 

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Internet of Things – Customer-Experience und Nachhaltigkeit fördern [5 Lesetipps]

Source: pexels.com
Source: pexels.com
Das Internet of Things – kurz IoT – vernetzt nicht nur smarte Geräte, sondern kann außerdem dabei helfen, die eigenen Prozesse zu optimieren und die Ressourcenauslastung zu verbessern. Ein vernetztes Kundenerlebnis zu bieten kann darüber hinaus Kosten reduzieren, die Effizienz erhöhen und Zusammenarbeit fördern. Der Einsatz typischer physischer Assets mit Sensoren, die Daten in Echtzeit übermitteln, verarbeiten und austauschen, nimmt über alle Branchen hinweg rapide zu. Das Internet der Dinge hat als zentrales Paradigma der digitalen Transformation das Potenzial, beides neu zu definieren – Unternehmen und das Leben der Menschen.

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Event-Tipp: Exploring Retail’16

MF-Exploring-Retail-2016-750x175pUnter dem Motto „Customer Experience – Wenn Handel zum Erlebnis wird“ zeigen namhafte Branchenexperten auf dem Fachkongress EXPLORING RETAIL ́16 am 5. und 6. Juli in Köln eindrucksvoll, wie sich die Customer Journey zukünftig entwickelt und mit welchen innovativen Store Konzepten Kunden nachhaltig in den Bann gezogen werden. In dem Special „Handel meets Gastronomie“ erleben die Kongressbesucher, wie beide Welten zu einer perfekten Synthese verschmelzen und dem Kunden ein „Mehr“ an Erlebnis am POS bieten. Als Extra Highlight können Besucher am Vortag an einer inspirierenden Tour durch die pulsierenden Kölner Shopping-Welten teilnehmen. Veranstalter des zweitägigen Kongresses im Radisson Blu Hotel Köln Messe sind Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt und der Handelsverband Deutschland – HDE

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...

Amazon, Everywhere-Commerce, Chatbots und Heavy-Onlineshopper: Ein Rückblick auf das 29. ECC-Forum

ECC-Forum-Banner

Ich war das erste Mal beim ECC-Forum und kann mich nur positiv darüber äußern. Das Event war einfach großartig. Die neue Location in den Kölner Balloni Hallen schaffte ein inspirierendes Ambiente und erfüllte damit alle Erwartungen. In dieser angenehmen Atmosphäre sorgten die verschiedenen Sessions, in denen die aktuellsten Entwicklungen rund um das Thema Kundenbindung thematisiert wurden, von Anfang bis Ende für rege Beteiligung und weit offene Augen.

Kundenbindung war schon immer eine Art wiederkehrendes Motiv im Digital-Commerce-Ökosystem. Basierend auf der ECC-Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce Vol. 5“ präsentierte Dr. Kai Hudetz in seine Vortrag Fakten und Erkenntnisse über den Heavy-Onlineshopper, eine der Schlüsselfiguren im aktuellen E-Commerce-Kontext. Am Beispiel Amazon betonte er in seiner Session, wie wichtig es für die Umsatzsteigerung ist, diese Art des Kunden zu identifizieren und eine starke Kundeninteraktion aufzubauen. Außerdem führte er Händlern vor Augen, was sie von Amazon lernen könnten, um zu überleben.

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
Loading...