Digitale Kompetenz ist Pflicht. So bildet die DBS eure Fach- und Führungskräfte weiter

Weiterbildung von Unternehmen an der digital business school
Quelle: Chris Montgomery / Unsplash

Werner Straub blickt auf eine lange Karriere zurück. Der Baden-Württemberger ist fast 60 Jahre alt und arbeitet als Projektleiter Supply Chain bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau.

Sein Spezialgebiet, Management von Supply-Chains, zu deutsch: Lieferketten, hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm verändert: Nach der Globalisierung revolutionierte die Digitalisierung die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Bedarfe organisieren.

Straub hat sich daher kontinuierlich und berufsbegleitend weitergebildet – zuletzt als Digital Transformation Architect an der Digital Business School (DBS), einem Weiterbildungsangebot der dotSource in Kooperation mit dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. und dem ECC Köln.

Was Werner Straub in der DBS für seinen anspruchsvollen Berufsalltag gelernt hat und in welchen Bereichen Absolventen der DBS Kompetenzen erwerben, das schauen wir uns heute mal etwas genauer an.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Remote-Business: Best Practices für Remote-Work, -Events und -Bildung [Neues Whitepaper]

Remote-Business Best Practices Whitepaper
Remote-Business-Whitepaper jetzt kostenlos downloaden!

Die Welt steht Kopf wegen etwas, das man nur unter dem Mikroskop sehen kann. In der Arbeitswelt allerdings beschleunigt Covid-19 Veränderungen, die schon lange vor der Pandemie einsetzten – und die sich auch nicht zurückdrehen lassen werden, wenn die globalen Gefahren dieses Erregers ausgestanden sind.

So schrecklich der Anlass, so innovativ die Ursachen dafür, dass Millionen Menschen weltweit nun in vielen, keineswegs allen, Branchen überhaupt noch produktiv zusammenarbeiten können, während sie sich physisch voneinander isolieren.

Das ist nur möglich, weil digitale Strukturen Remote-Business Real Business werden lassen. Das brandneue Whitepaper »Remote-Business: Best Practices für Remote-Work, -Events und -Bildung« zeigt anhand:

  • ausgewählter Use Cases
  • echter Insights
  • konkreter Tipps
  • kurzer Portraits der wichtigsten Anbieter und Tools

wie starken Teams im Bereich Business, Events und Bildung Großes gelingen kann. Es beleuchtet sowohl technische Bereiche als auch ideelle Aspekte des neuen
Arbeitens. Denn wenn die digitale Zusammenarbeit gelingen soll, kommt es dabei auf das richtige Mindset genauso an wie auf die richtigen Tools.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digitale Weiterbildung digital – DBS goes online

Digitale Weiterbildung Digital Business School
Quelle: Pengye Chen Unsplash

Die Handelskraft Konferenz hat es uns diese Woche erfolgreich vorgemacht, Digitale Intelligenz ist keine Frage der Location. Gleiches gilt für digitale Kompetenz und die Digital Business School.

Deshalb startet am Montag, wie geplant, der nächste Seminarblock der DBS für unsere Teilnehmer zum Thema Digital-Marketing. Aus gegebenem Anlass findet dieser aber nicht als Präsenzveranstaltung vor Ort, sondern zum ersten Mal remote statt.

Eine Premiere, wie so vieles in Zeiten wie diesen.

Zum Beitrag
(14 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Banking im Umbruch: Wie sich die Traditionsbranche neu erfindet

Wie können sich traditionelle Banken neu erfinden?
Quelle: Pixabay

»Banking is necessary, Banks are not.« Das mittlerweile 15 Jahre alte Zitat von Bill Gates wurde oft zitiert – doch noch haben die Banken ihre Daseinsberechtigung nicht verloren.

Seien es die zahlreichen FinTechs (die jungen Konkurrenten der Bank- und Versicherungsbrache), die in den letzten Jahren auf den Markt strömten oder Facebook-Bestrebungen mit Libra die neue Weltwährung zu erschaffen – an Konkurrenz mangelt es den traditionellen Finanzhäusern nicht. Dennoch: Ein Großteil der Kunden vertraut seine Ersparnisse (noch) den traditionellen Banken an. Nur wenige sind bereit, Transaktionen über FinTechs, Messenger und Co. abzuwickeln. Noch haben Banken also die Chance, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken und die Ansprüche der Kunden ans Banking der Zukunft zu erfüllen. Es gilt also, schnell zu handeln, denn nachfolgende Generationen werden den neuen Zahlungsverfahren immer weniger skeptisch gegenüberstehen.

Wie können Banken ihre Geschäftsabläufe also zukunftsfähig gestalten?

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digitale Kompetenz als Must-have für Unternehmenserfolg – Werdet zum »E-Commerce-Manager« und »Digital Transformation Architect«!

Digital Business School
Jetzt anmelden!

»Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.« John F. Kennedy war nicht nur Hoffnungsträger vieler Generationen, sondern bleibt – nicht zuletzt mit Statements wie diesem – Vorbild der nachfolgenden. Und auch wenn es zu seiner Zeit noch keinen Diskurs um den Fachkräftemangel im Digital Business gab, haben seine Worte nichts an Wert verloren, im Gegenteil.

Es ist heute mehr denn je an der Zeit, Aus- und Weiterbildung ernst zu nehmen. Wer keine digitalen Kompetenzen hat, wird in naher Zukunft keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben. Und wer aus Unternehmersicht nichts dafür tut, dass seine Angestellten diese Skills erwerben, wird es schwer haben, langfristig erfolgreich zu sein. So viel zur Theorie. Die Praxis sieht leider alles andere als hoffnungsvoll aus. So bildet sich nur etwa jeder Achte nach einer abgeschlossenen Ausbildung weiter. Dabei sind Unternehmen dringend auf qualifiziertes Personal angewiesen, um im Digitalzeitalter bestehen zu können.

Mit den Seminaren der Digital Business School könnt ihr euer Unternehmen auf die digitale Überholspur bringen.

Zum Beitrag
(13 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...