E-Commerce-Lösungsanbieter vorgestellt: Demandware

Demandware
Grafik: (c) Demandware

Demandware ist ein US-amerikanischer Softwareanbieter, der 2004 gegründet wurde und seit 2012 an der New York Stock Exchange notiert ist. Gründer ist Stephan Schambach, der mit Demandware seine zweite E-Commerce-Software an den Start bringt. Er war bereits Mitbegründer von Intershop. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 80 Mio. US-Dollar. Von 2011 zu 2012 verzeichnete Demandware sein derzeitig größtes Umsatzwachstum.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 3,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Passen ihre E-Commerce-Strategie und ihre E-Commerce-Software noch zusammen?

E-Commerce Strategie und Software
Foto: Ano Lobb

Was im stationären Handel die Auswahl des Standortes ist, ist im E-Commerce die Auswahl der richtigen Software. Diese bildet die Basis aller E-Commerce Aktivitäten im Unternehmen und soll es verlässlich über Jahre hinweg begleiten.

Das Angebot der verschiedenen E-Commerce-Systeme wächst, der Markt fragmentiert sich und wird damit zusehends unübersichtlicher: Die Systeme sind einerseits immer stärker auf ganz bestimmte Märkte, Branchen und technische Rahmenbedingungen festgelegt, andererseits ist auch der Trend zur Flexibilisierung und Individualisierung zu beobachten.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Spannende Forrester-Analyse zu B2B-Commerce Systemanbietern

Forrester LogoB2B-Commerce ist ein heißes Eisen im E-Commerce und wahrscheinlich eines der wenigen Felder, in dem noch echte Aufbruchstimmung herrscht. Schließlich ist das Potenzial für Händler groß – neue Kunden, Zielgruppen und Geschäftspartner warten, Prozesse können verschlankt, Marketing und Vertrieb gepusht werden (mehr dazu in unserem Whitepaper “Erfolgreich mit B2B-E-Commerce”).

Für den E-Commerce-Einstieg ist zuerst einmal entscheidend, dass man systemseitig starke Partner findet. Aus diesem Grund hat Forrester das Gros der E-Commerce-Systemanbieter analysiert: wer setzt komplexe B2B Commerce-Modelle um und wer hat nur “B2B light” im Angebot?

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 3,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Neues Whitepaper: E-Commerce-Systeme vergleichen und auswählen

Die Systemauswahl bildet die Basis aller E-Commerce Aktivitäten im Unternehmen, soll dabei nicht nur den heutigen Rahmenbedingungen, sondern auch künftigen Zielen und Entwicklungen entsprechen. Daher lohnt sich eine gründliche (Re-)Evaluierung: Passen E-Commerce Strategie und E-Commerce Software noch zusammen?

Jedoch ist dafür inzwischen eine Menge Know-How vonnöten. Das Angebot der verschiedenen E-Commerce Systeme wächst und wird damit immer schwerer zu überblicken. Die Vielfalt der Anbieter, Systeme, Funktionen und Konditionen macht es für Händler und Hersteller nicht leicht, die Auswahl der passenden E-Commerce Software zu treffen.

Whitepaper E-Commerce Systemauswahl

In unserem neuen Whitepaper “E-Commerce Software auswählen. Anbieter und Technologien im Vergleich” geben wir daher einen schnellen Überblick über zentrale Entscheidungskriterien bei der E-Commerce Softwareauswahl und stellen die wichtigsten Systeme und Anbieter im Enterprise-Bereich vor: Demandware, hybris, IBM WebSphere Commerce, Intershop und Magento. Diese fünf E-Commerce Systemanbieter stellen wir am Ende des Whitepapers anhand von 25 Kriterien noch einmal direkt gegenüber.

hybris, Intershop, IBM Websphere Commerce, Magento und Demandware im Vergleich
Gegenüberstellung der E-Commerce Softwareanbieter und Technologien (c) dotSource GmbH

Das Whitepaper kann kostenlos auf unserer Homepage angefordert werden. Interessierte Händler und Hersteller aus den Bereichen Fashion, Verlage, Versandhandel und B2B sind herzlich dazu eingeladen: www.dotsource.de/e-commerce-systemauswahl-whitepaper

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 3,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Bewegung unter den E-Commerce Shop-Systemen [5 Lesetipps]

SAP LogoDie diesjährige Hochzeitssaison macht sich auch unter den E-Commerce System-anbietern bemerkbar. Vergangene Woche wurde bekannt, dass SAP sich den umkämpften Schweizer E-Commerce Softwareanbieter Hybris gesichert hat. Für geschätzte eine Milliarde US-Dollar kaufen die Walldorfer damit Kompetenz im Bereich E-Commerce und PIM ein und verschaffen sich einen Vorsprung in Sachen Geschwindigkeit und Innovationskraft.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
post ratings loaderLoading...

E-Commerce wird immer komplexer [5 Lesetipps]

Hybris LogoNoch vor nicht allzu langer Zeit war es möglich, mit einem tollen Produkt und ein wenig IT-Know-How ein kleines Internet-Startup zu gründen und sich nach dem Trial-and-Error-Prinzip zum erfolgreichen E-Commerce Unternehmen zu entwickeln. Heute, in Zeiten von Mobile, Multichannel und Turbo-Internationalisierung, klingt das fast ein wenig romantisch.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 4,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

On-Demand versus Standardsoftware und Full Service

In einem On-Demand-Modell, bei dem der Händler nur für die Benutzung der Plattform zahlt – nicht aber direkt für Hardware, Software, Support, Netzwerk, Rechenzentrumsbetrieb und Sicherheitstechnik, gibt es auf den ersten Blick nur Vorteile im Vergleich zum “überholten” Modell der zu kaufenden Standardsoftware. Dennoch ist ein Erfolg dieses Modells, vor allem in Deutschland, nicht spürbar. Ein Beispiel ist das Unternehmen Demandware des Intershop-Gründers Stephan Schambach, das seit 2005 seine Services anbietet. Nach anfänglichen Erfolgen und diversen Kundengewinnen, scheint es nun, dass sich die Vorteile des On-Demand-Modells im täglichen Geschäft nicht immer bewahrheiten.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Interware – Demandshop – Zukunft

intershop2.pngInteressante Dinge tun sich da gerade bei Intershop. Es kommt Bewegung ins Spiel und alte Geschichten werden unter neuer Führung neu und anders beleuchtet. Vor allem in punkto Demandware. Die Feststellung zum Thema Demandware und Intershop vom Februar 2005 (zu Intershop bestehe keine Konkurrenz) scheint langsam nicht mehr zu gelten.

Hierzu findet sich heute auf dem e-commerce-blog unter dem Titel “Intershop vs. Demandware” folgendes Statement:

» Es zeichnet sich wohl ab, das die beiden Unternehmen in naher Zukunft noch einmal näher miteinander beschäftigen, vielleicht auch gerichtlich… «

Gestern wurde bei Intershop das Ausscheiden von Ralf Männlein, Vorstand für Vertrieb und Marketing, bekanntgegeben.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...