We present: Handelskraft.com [Internes]

rsz_handelskraft-logoE-Commerce beschränkt sich zum Glück nicht nur auf deutsch-sprachige Länder, sondern ist eine weltumspannende Branche. Deshalb ist es für uns ein großes Anliegen zukünftig auch englischsprachige Fans von Handelskraft zu erreichen. Mit unserer Muttersprachlerin Ruth Barratt-Peacock veröffentlichen wir nun regelmäßig Artikel auf Handelskraft.com.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Infografik: Wo die Mobile Payment-Entwicklungsländer liegen

Worldwide Mobile Payments
Grafik: Quelle: Omlis: Global Mobile Payment Snapshot 2014

Die Mobile-Payment-Weltkarte “Global Mobile Payment Snapshot 2014” von Omlis gibt spannende Einblicke, wie unterschiedlich weit verbreitet und akzeptiert Mobile Payment weltweit ist. Während man in Europa noch zurückhaltend mit dem Thema umgeht, geht die Entwicklung in Afrika, Asien und Südamerika durch die Decke.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 4,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

E-Commerce Wachstum weltweit: Asiatischer Markt wächst langsamer als angenommen

B2C-Commerce Umsatz weltweit
Grafik: eMarketer
Aktuelle Zahlen von eMarketer gehen für 2014 weltweit von einem Wachstum von 20 Prozent im B2C-E-Commerce aus. Das entspricht einem Umsatz von 1.471 Billionen Dollar.

Während die Internetnutzung kontinuierlich zunimmt, wird erwartet, dass das E-Commerce-Wachstum abnimmt. Bis 2018 soll es sich bei etwa 10 Prozent einpegeln. Das entspricht dennoch immerhin einem Umsatz von 2.356 Billionen und mehr als 200 Milliarden Dollar jährlichem Zuwachs.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 4,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Auch “Millenials” möchten in ihrer eigenen Sprache angesprochen werden

Sprachen Mischmasch
Foto: Eric Andresen
Die aktuelle Studie “Understanding the Millennials” von SDL zeigt, was im Grunde bekannt sein dürfte: Wird die Muttersprache angeboten, verbessert sich das Kundenerlebnis. Neu daran ist, dass 46 Prozent der Millennials eher zu einem Kauf tendieren, wenn Informationen in ihrer bevorzugten Sprache angeboten werden – auch innerhalb eines Landes.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

In eigener Sache: Wir haben Grohe auf hybris live gebracht – in 8 Wochen!

Grohe LogoEin internationales B2B-Projekt, auf das wir ganz besonders stolz sind, ist die Entwicklung einer Multimandanten-Plattform für die Grohe AG. Das Unternehmen ist Europas größter und weltweit führender Anbieter von Sanitärarmaturen unter einer Marke. Die Grohe AG beschäftigt weltweit rund 5.800 Mitarbeiter in mehr als 130 Ländern.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Infografik: Wo auf der Welt boomt E-Commerce gerade?

Noch sind Unternehmen wie Alibaba und Flipkart in Deutschland kaum bekannt. Doch das wird sich bald ändern. Mit dem explosionsartigen E-Commerce-Wachstum in Asien (2013 allein 51 Prozent mehr Umsatz in China) werden auch die Wachstumstreiber dahinter immer präsenter.

Welche Unternehmen und Regionen man auf dem Schirm haben sollte, hat Baynote zusammengetragen:

Weltweites E-Commerce Wachstum Infografik
Quelle: Baynote

Folgende spannenden Erkenntnisse lassen sich aus der Grafik ablesen:

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Internationalisierung: Lokale Besonderheiten werden häufig unterschätzt

Kulturunterschiede im E-Commerce
Foto: openpad
Ein großes Risiko bei der Internationalisierung besteht in mangelnder Vorbereitung, da lokale Besonderheiten unterschätzt werden. Die Auffassung, man müsse einen Shop lediglich in die Landessprache oder auf Englisch übersetzen, ist unter deutschen Händlern aktuell noch Realität: Laut bevh-Zahlen aus dem Jahr 2012 passen nur 38,5 Prozent der Händler die Unternehmensstrategie an das Zielland an. Betrachtet man sich diese Gruppe, werden Anpassungen zu 50 Prozent am Produktsortiment, zu 37,5 Prozent beim Marketing und zu 12,5 Prozent bei der Preispolitik vorgenommen.

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Alibaba Gruppe will an die New Yorker Börse [5 Lesetipps]

Alibaba Gruppe LogoGerüchte gab es schon länger, nun macht die Alibaba Gruppe Ernst: Der Gang an die New Yorker Börse steht bevor. Alibaba könnte über 16 Milliarden US-Dollar einsammeln und spielt damit in einer Liga mit Facebook. Damit betritt man internationales Börsenparkett, bevor man diesen Schritt im Heimatland wagt.

Das heißt nicht, dass man China den Rücken kehrt, bei positivem Verlauf der Internationalisierungspläne will man die Erfolge für die Weiterentwicklung des heimischen Marktes nutzen:

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Bewegung unter den E-Commerce Shop-Systemen [5 Lesetipps]

SAP LogoDie diesjährige Hochzeitssaison macht sich auch unter den E-Commerce System-anbietern bemerkbar. Vergangene Woche wurde bekannt, dass SAP sich den umkämpften Schweizer E-Commerce Softwareanbieter Hybris gesichert hat. Für geschätzte eine Milliarde US-Dollar kaufen die Walldorfer damit Kompetenz im Bereich E-Commerce und PIM ein und verschaffen sich einen Vorsprung in Sachen Geschwindigkeit und Innovationskraft.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
post ratings loaderLoading...

Internationalisierung im E-Commerce – Gründe um Deutschland den Rücken zu kehren

Gründe für Internationalisierung im E-Commerce
Foto: _tar0_ via flickr
Internationalisierung ist eines der großen Schlagwörter im E-Commerce und wird die Entwicklung der nächsten Jahre bestimmen. Einerseits aus eigener Perspektive – Wettbewerber wie Alibaba und Rakuten treten in den deutschen Markt ein und verschärfen den Wettbewerb noch weiter. Andererseits internationalisieren schon Startups immer früher.

Wohin expandieren – auch etablierte Player stellen diese Frage nicht erst seit die Samwer-Brüder ihre Geschäfts-modelle in alle Herren Länder exportieren. Eine 2012 unter Entscheidern durchgeführte Umfrage ergab, dass Russland die Liste der Expansionsziele mit 31% anführt, gefolgt von Brasilien (24%), China (23%), Indien (22%) und Japan (22%). Im europäischen Raum locken Deutschland (21%) und Großbritannien (16%).

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 4,00 von 5)
post ratings loaderLoading...