Make or Buy? Oder doch lieber kooperieren?

Make or Buy
Quelle: Pixabay

Fakt ist: Digitale Marken sind Konkurrenten. Plätze in der Kategorie Superlative sind begrenzt. Wer erreicht den Kunden am schnellsten, am persönlichsten, am nachhaltigsten? Um sich doch noch einen Platz zu sichern, rüsten sich digitale Marken seit Jahren mit den passenden Technologien und bauen ihre internen Strukturen um. Nicht selten stehen sie im Zuge dessen vor den klassischen Fragen: Selbst herstellen oder kaufen? Alleine oder mit Partner?

Die steigende Verbreitung vernetzter Devices und deren ungenutztes Potential als IoT-Treiber animiert viele Unternehmen, in smarte Geräte zu investieren. Die größten Sportartikelhersteller der Welt haben dieses Potential in Fitness-Trackern erkannt und folglich eigene Hardware auf den Markt gebracht.

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Ikea: Unerwartete Konkurrenz für bekannte Smarthome-Produzenten [Netzfund]

Ikea steigt ins Smart Home Geschäft ein
Quelle: pexels

Der Markt für Smarthome-Produkte wächst seit einigen Jahren. Egal ob smarter Kühlschrank, intelligente Lampen, die man per App bedient oder die bekannten Assistenten Alexa, Siri und Co. Das Angebot und damit die Konkurrenz steigen unaufhörlich. Mit Ikea, die nun ihr Angebot an Smarthome-Geräten ausweiten und dafür sogar eine eigene Abteilung gründen, kommt ein gefährlicher Konkurrent dazu.

Heute zeigen wir euch, welche Pläne das Unternehmen verfolgt, und wie es sein Vorhaben umsetzten möchte:

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,67 von 5)
post ratings loaderLoading...

Sprachsteuerung: Digitales Ohr für alle Sorgen [Netzfund]

sprachsteuerung, smart home, iot, netzfund
Quelle: pixabay

Die Verwendung von Sprachbefehlen hilft uns im Alltag bei der Bewältigung verschiedenster Aufgaben und ermöglicht in vielen Situationen Multitasking. Ganz bequem kann so ein anderes Lied ausgewählt oder eine Mail verfasst werden, während man in der Küche die Kartoffel schnippelt oder das Fleisch klopft.

Ganze Prozessketten von Befehlen können mittlerweile durch einfache Wortlaute ausgeführt werden. Das ist einfach, bequem und effektiv.

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Big Data für Big Player – Wie Krones die Getränkefabriken der Zukunft erschaffen will [Case Study]

Data Log Dashboard Krones Case Study Cover
Quelle: dotSource

Softdrinks und Wasser in PET-Flaschen, Bier in Dosen oder Lebensmittel in Konservendosen – ohne die richtige Verpackung wäre unser täglicher Einkauf zwar um einiges umweltfreundlicher, dafür aber auch deutlich anstrengender. Ganz zu schweigen von der Logistik, die vollkommen neu gedacht werden müsste.

Hunderte Millionen Getränke- und Lebensmittelverpackungen werden allein in Deutschland produziert und dank des Mehrwegpfandsystems zum Großteil auch recycelt. Einer der größten Player auf diesem Gebiet ist die Krones AG, die komplette Produktionslinien entwickelt und weltweit mehr als 16500 Mitarbeiter beschäftigt. Mit dem von dotSource neu entwickelten Datenimport über den B2B-Onlineshop geht Krones einen entscheidenden Schritt in Richtung: Industrial Internet of Things.

Zum Beitrag
(14 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Der smarte »Grüne Daumen« [Netzfund]

Quelle: fyta

Egal ob man Rosen schön findet oder Kakteen: Trotz reichlich Hingabe gedeihen manche Pflanzen nicht gut. Schlimmer noch: Die Rose und der Kaktus werden welk und gehen schließlich ganz ein. Woran hat‘s gelegen?

Ein Berliner Start-up verschreibt sich dem Problem der richtigen Pflanzenpflege und verhilft jedem Pflanzenliebhaber zu seinem »grünen Daumen«.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Smarter essen macht »HAPI« [Netzfund]

smarter essen, hapifork, smart fork, smarte gabel
Quelle: kickstarter

In den vergangenen Jahren wurden immer mehr Patente angemeldet, auch in Deutschland. Das zeigt eine Statistik des DPMA. Doch bekannterweise erntet nicht jede Innovation Applaus. So erging es auch der »smarten Gabel«, für die es letzten Endes kein »HAPI End« gab.

Zum Beitrag
(19 Bewertung(en), Schnitt: 4,89 von 5)
post ratings loaderLoading...

IoT Conference [Eventtipp]

IoT, Internet of Things,
Quelle: IoT Conference 

Ganze drei Tage findet die Internet of Things Conference statt. Vom 17. bis 19. Juni 2019 laden die Veranstalter unter dem Motto BUILD. CREATE. CONNECT. THINGS nach München ein. Dich erwartet ein einzigartiges Programm rund um Design-Expertise, Produktentwicklung und IoT-basierte Geschäftsmodelle. In spannenden Workshops, Sessions und Keynotes geben über 25 internationale Speaker ihr Wissen an dich weiter.

Zum Beitrag
(15 Bewertung(en), Schnitt: 4,93 von 5)
post ratings loaderLoading...

LiFi statt WiFi – Wie eine neue Technologie das WLAN ablösen könnte

Quelle: pexels

Es war angeblich Goethes letztes Wort. Es ist eines der ersten in der Bibel. Und kaum wird es mit anderen Wörtern zusammengesetzt, werden etwa aus Gestalten Genies. Wovon die Rede ist? Vom Licht.

Heute, an diesem 16. Mai ist der internationale Tag des Lichts. Gefeiert wird er vor allem in Fachkreisen: von Physikern, die weltweit zu Optik und Photonik forschen, und Physikinteressierten, die in entsprechenden Museen an Spezialevents teilnehmen oder Stadtrundgänge an Wissenschaftsstandorten mitmachen.

Das Datum des von der UNESCO ausgerufenen Gedenktages erinnert an den 16. Mai 1960 und damit an die Geburtsstunde des Lasers. Der US-amerikanische Physiker Theodore Maiman hatte damals den ersten funktionierenden Laser entwickelt, noch ratlos, wofür seine Erfindung des extrem gebündelten Lichts gut sein würde. Das hat sich seither rasant gewandelt. Doch beim internationalen Tag des Lichts geht es nicht nur um Laser und somit um Mikroskopik und Nano-Optik, sondern auch um neueste Technologien. Es geht darum, via Licht Informationen zu übertragen, zu speichern und zu verarbeiten. Und so ist der Tag des Lichts eben auch ein Tag der Zukunft der Digitalisierung.

Zum Beitrag
(17 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Supply Chain Management 4.0 – Die Zukunft des vollautomatischen Bestellprozesses

Supply Chain Management 4.0
Quelle: pexels

Der Sommer ist in greifbarer Nähe. Nach einem kurzen Check in der Mittagspause, was der Balkonmöbelmarkt so hergibt, wird kurzerhand ein Hängestuhl für das heimische Domizil bestellt. Die Wahl der passenden Farbe und Größe ist auch kein Problem. Noch am selben Abend klingelt das Smartphone und ein Auto samt dem neuen Schmuckstück steht vor der eigenen Haustür. Doch wie ist das möglich?

IoT, Business Intelligence, selbstfahrende Autos, Big Data – Diese Vielzahl an Buzzwords gestalten unsere Zukunft. Sie alle miteinander intelligent verknüpft, ergeben Supply Chain Management 4.0 und heben die Kundenzufriedenheit auf ein neues Level.

Zum Beitrag
(19 Bewertung(en), Schnitt: 4,95 von 5)
post ratings loaderLoading...

MWC19 – Welche Trends bestimmen die digitale Zukunft? [5 Lesetipps]

Quelle: pixabay

Die MWC 2019 in Barcelona ist längst mehr als nur eine Show der Telco-Industrie. Sie ist eines der weltweit größten Schaufenster für die neusten Trends und Innovationen sowie jede Art von Technologielösungen und Diensten für mobile Nutzer (privat wie geschäftlich).

Dieses Jahr machte die MWC19 unter dem Leitmotiv „Intelligent Connectivity“ die Schnittstelle zwischen „Hyper-Connectivity“, die von 5G und dem Internet der Dinge (IoT) ermöglicht wird, und „Intelligenz“, die durch Künstliche Intelligenz (KI) und Big Data bereitgestellt wirdzum Schwerpunkt. Neben den Kernelementen der intelligenten Konnektivität widmete sich MWC19 den Themen Content, Digital Trust, Digital Wellness und The Future. In diesen Sinne sagte John Hoffman, CEO bei GSMA:

» Die Kombination aus superschnellen 5G-Netzwerken, dem Internet der Dinge und Künstlicher Intelligenz wird Innovationen vorantreiben, die sich auf fast jeden Aspekt unseres Lebens auswirken werden, von hocheffizienten Transportsystemen bis hin zu intelligenter Landwirtschaft und Cloud Gaming «

Im Rückblick auf die interessantesten und heiß diskutierten Aspekte aus Barcelona möchten wir uns heute, unter anderem, folgenden Fragen widmen: Wie soll die Zukunft aussehen? Und wie werden diese technologischen Fortschritte (bereits) in die Praxis übersetzt?

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,92 von 5)
post ratings loaderLoading...