Das Luxus-Segment ist noch nicht digitalisiert – Die Chance für Apple?

Verfasst am 4. Juni 2015 von .

Apple Watch

Nicht zufällig die wahrscheinlich schönste Smartwatch auf dem Markt: Die Apple Watch

Nett anzusehen waren die Produkte von Apple ja schon immer, das gehört einfach dazu. Doch aktuelle Bestrebungen des Tech-Unternehmens zeigen, dass dieser Anspruch inzwischen auf ein neues Level gehoben wird: Apple wird ein Stück weit zum Modeunternehmen.

Bewusst wurde mir das beim Schauen dieses Videos: Fashion-Redakteurin Jo Ellison unterhält sich mit Management Consultant Mimma Viglezio über die Zukunft des Luxus-Segments im E-Commerce und warum hier noch immer nicht durchgestartet wird:
Weiter

Kategorie: Fashion

E-Commerce Erfolgsgeschichte made in Germany – mytheresa vorgestellt

Verfasst am 3. Juni 2014 von .

myTheresaMytheresa.com aus München ist einer der größten Online-Anbieter für Luxusmode. Vor über 25 Jahren eröffnete man das Ladengeschäft »Theresa« und etablierte sich als führende Adresse für High-Fashion in Europa, seit 2006 wagte man den Schritt ins Onlinegeschäft.

Heute verkauft mytheresa.com mehr als 160 internationale Top-Designer. Der Online-Umsatz wuchs 2012 um 75 Prozent auf 44 Millionen Euro, für 2013 werden mindestens 65 Millionen Euro angepeilt.
Weiter

Kommentare deaktiviert für E-Commerce Erfolgsgeschichte made in Germany – mytheresa vorgestellt
Kategorie: Fashion

Werbung erwünscht: Luxus-Shopper ticken anders

Verfasst am 27. November 2013 von .

Verkehrte Welt: Kunden wünschen sich Werbung – zumindest wenn es um die Käufer hochwertiger Kosmetika geht. Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts GfK nurago zeigen regelmäßige Luxus-Käufer eine andere Einstellung gegenüber Werbung als andere.
Weiter
Kommentare deaktiviert für Werbung erwünscht: Luxus-Shopper ticken anders
Kategorie: Fashion

Der Preis darf höher sein, wenn der Service stimmt

Verfasst am 2. September 2013 von .

Service ist derzeit eines der heißesten Themen im E-Commerce. Zu Recht, denn die Interaktion per Telefon, Chat oder Video holt den Kauf aus dem Netz in die reale Welt und bietet damit die Chance, einen bleibenden Eindruck beim Kunden zu hinterlassen. Laut einer aktuellen Studie des ECC Köln legen mehr als zwei Drittel der Deutschen großen Wert auf einen ausführlichen Servicebereich im Onlineshop.

Davon profitieren nicht nur die Kunden: Richtig eingesetzt, nimmt der Service Onlineshops den unpersönlichen Touch und reduziert Kosten, weil häufige Fragen bereits im Shop beantwortet werden. Die Kundenberater im Callcenter werden daher zunehmend von ihren virtuellen Pendants entlastet. Shopbetreibern stehen dabei die unterschiedlichsten Wege offen: Call-Back-Lösungen, virtuelle Berater, Webcam-basierte Anproben, Live-Chat oder Video-Beratung. Jüngstes Beispiel ist Wohn-Händler Butlers, in dessen erstem reinen Möbel-Store alle Mitarbeiter nicht nur vor Ort beraten, sondern für Onlineshopper auch per Videochat.
Weiter


10 Chancen und Risiken für Luxus-Marken im Netz

Verfasst am 25. Juli 2013 von .

Diamant-Ohrringe

Foto: paparutzi

So rosig die Zukunft für das Luxus-Shopping im Netz derzeit auch aussieht, noch scheut ein Drittel der Händler den E-Commerce-Einstieg. Vereinzelte Branchen sehen online noch immer keine Anknüpfungspunkte für sich.

Verständlich, da Luxushändler meist einen stationären Hintergrund haben, muss ihnen nicht nur der E-Commerce-Einstieg gelingen. Sie müssen quasi aus dem Stand eine Multichannel-Strategie finden. Brenzlig wird es außerdem bei der Markenkommunikation, hier darf im Netz nichts anbrennen.
Weiter


Luxus-Shopping im Internet boomt

Verfasst am 20. Juli 2013 von .

Hochpreisige Güter werden immer häufiger online bestellt, Luxus-Shopping per Mausklick boomt. Dass E-Commerce für Luxus-Marken interessant sein könnte, schien lange Zeit ein Widerspruch. Die Kunden sehen das anders – für mehr als die Hälfte, 57 Prozent, sind stationäre Läden sogar nur noch zweite Wahl. Am stärksten im Luxussegment nachgefragt werden Parfüms, danach folgen Mode, Accessoires und Uhren als meistgekaufte Produkte. Der Handel reagiert, fast zwei Drittel der Hersteller verkaufen ihre Ware inzwischen auch über das Netz.
Weiter
Kommentare deaktiviert für Luxus-Shopping im Internet boomt

Von Emeza bis Oricura – Luxus-Shopping boomt [5 Lesetipps]

Verfasst am 25. März 2013 von .

mytheresa ScreenshotZum Shopping von Luxusartikeln gehört eine passende Umgebung, atmosphärisch, farblich, olfaktorisch – exklusiv muss es sein. Onlineshops als Vertriebskanal sind daher undenkbar? Das war ein mal. Der Start von Zalando’s Luxusableger Emeza und des Online-Kunsthauses Oricura sind nur zwei aktuelle Beispiele für ein Umdenken im hochpreisigen Bereich.
Weiter


Startseite zurück zur Startseite