Ein ERP-System ist nicht alles! Navigation zur einzigen Quelle der Wahrheit

ERP zu MDM Navigation Golden Record
Quelle: pexels

Wie wird man heute als digitaler Performer erfolgreich? Es ist ein bisschen wie in der Schule: Mit Fleiß und Ordnung geht alles gleich viel besser. Übersetzt in die Frage, wie man heute als Unternehmen die Datenflut ordentlich verwaltet und fleißig auswertet, denken viele Unternehmen, ihr Enterprise-Resource-Planning-System, kurz ERP, diene hierbei als Allheilmittel.

Doch das gilt nur bedingt: Der Einkaufsleiter eines Bauunternehmens beispielsweise, der im Tagesgeschäft die Verantwortung über Einkaufs- und Beschaffungsprozesse und das Lieferantenmanagement innehat, arbeitet zurecht vor allem mit dem ERP-System als der zentralen Datenlösung seiner Tätigkeiten rund um transaktionelle Daten.

Ähnlich sieht das auch beim Qualitätsmanager aus. Doch in Arbeitsbereichen wie Marketing oder Vertrieb stehen andere Daten im Mittelpunkt der Interessen – die Kundendaten. Der Software-Markt bietet auch für diese Daten eine technische Lösung – das sogenannte Customer-Relationship-Management (CRM). Aber wäre es nicht viel interessanter, alle Daten an einem Punkt zu sammeln und auch miteinander in Beziehung setzen zu können?

Zum Beitrag
(22 Bewertung(en), Schnitt: 4,86 von 5)
post ratings loaderLoading...