MVP – mit Agilität und Schnelligkeit zum Erfolg [Einblick der Woche]

MVP Netto Einblick der Woche
Quelle: dotSource

Hört man den Begriff digitale Transformation, so denkt man im ersten Moment an immer leistungsfähigere Softwarelösungen und fortschrittlichere Hardware. Auch wenn diese den digitalen Wandel begünstigen, so braucht es in erster Linie ein Umdenken in den Köpfen der Mitarbeiter, eine Revolution in der Zusammenarbeit und den Arbeitsweisen, um den digitalen Wandel auch im eigenen Unternehmen zu leben.

Hierarchisch konzipierte Insellösungen bieten auf Dauer nicht die nötige Agilität, um den steigenden Anforderungen der immer anspruchsvolleren Kunden gerecht zu werden. Die digitale Transformation scheint somit viel eher eine Revolution der Arbeitsweise als eine technologische Aufrüstung zu sein.

Zum Beitrag
(13 Bewertung(en), Schnitt: 4,77 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netto erhält »Top Shop 2019«-Auszeichnung: Vom Lebensmittelgeschäft zur Digital Experience Plattform

netto-online, netto, top shop 2019, auszeichnung, dotsource
Quelle: pixabay

Marken-Discounter sind heute weit mehr als reine Lebensmittelläden. Beim Einkauf in den Filialen vor Ort erwarten Konsumenten eine umfangreiche Auswahl an Nahrungsmitteln, Kosmetika und günstigen Bedarfsgegenständen. Die Erwartungshaltung an das Online-Sortiment eines Discounters ist entsprechend höher. Selbst Urlaube werden im Vergleich zu vor zehn Jahren vermehrt über die Händler gebucht.

Zum Beitrag
(18 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Handelskraft Konferenz 2019 – Jetzt letzte Tickets sichern! [Last Call]

Last Call Tickets HK19FFM
Jetzt letzte Tickets sichern!

14.00 Uhr heute in zwei Wochen sitzen wir entweder gerade bei bestem Essen unter Branchenkollegen, nationalen und internationalen Experten, oder feilen gemeinsam mit den Teilnehmern unserer Branchentreffs und Digitalen Sprechstunden an den nächsten Steps ihrer digitalen Projekte. Die ersten zwei Keynotes, sowie der erste Sessionblock liegen hinter uns und wir stärken uns für das Nachmittagsprogramm. Wer am Konferenztag am 28. März in der Klassikstadt in Frankfurt am Main dabei sein wird, welche Themen und Formate euch erwarten und wie ihr euch die letzten Tickets für die vierte Ausgabe der Handelskraft Konferenz sichert, erfahrt ihr hier.

Zum Beitrag
(16 Bewertung(en), Schnitt: 4,94 von 5)
post ratings loaderLoading...

Agiles Projektmanagement – Weder schneller, noch billiger, nur besser!

Achterbahn schwarz weiß
Quelle: pixabay
Marken, Händler und Hersteller brauchen innovative Lösungen, um der Schnelllebigkeit der digitalisierten Wirtschaft gerecht zu werden. Es bedarf kurzer Kommunikationswege, schneller Feedback-Schleifen und einer raschen Entscheidungsfindung, kurzum: einer flexiblen Arbeitsorganisation. Weg von pyramidenförmigen Hierarchiegebilden, hin zu teamübergreifenden Netzwerkstrukturen. Agilität ist ein Buzzwort, das in diesem Zusammenhang bereits stark strapaziert und heiß diskutiert wurde. Welche Fragen sich vor allem die Geschäftsführung stellt und die ehrlichen Antworten darauf, gibt es heute.

Zum Beitrag
(14 Bewertung(en), Schnitt: 4,86 von 5)
post ratings loaderLoading...

»Fail early, learn faster« – In drei Schritten vom Trend zur Innovation

Treppenhaus 3 Schritte
Quelle: pixabay

Warum tätowieren sich Menschen das Logo von Harley-Davidson, nicht aber das der Telekom auf ihren Körper? Ganz einfach. Die Telekom sagt »Wir sind die Besten!«, Harley Davidson sagt »Unsere Fans sind die Besten!«. Wer als Marke erfolgreich sein will, muss – man kann es gar nicht oft genug betonen – seine Kunden in den Mittelpunkt aller Bemühungen stellen.

Wohl kaum ein Unternehmen würde sich selbst nicht als kundenzentriert beschreiben. Echter Nutzerfokus bedeutet, sein Geschäftsmodell, sein (Produkt-) Angebot sowie die Praxis von Marketing, Vertrieb und Service ebenso wie die internen Abläufe und Ressourcen regelmäßig auf Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken zu prüfen.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,92 von 5)
post ratings loaderLoading...

»Nah am Kunden, nah am Projektteam: Wer eine integrierte Erlebniswelt für seine Nutzer aufbauen will, muss auch intern für nahtlose Schnittstellen sorgen«.- Handelskraft Speaker Jens Schürks im Interview

Jens Schürks HK19FFM
Quelle: dotSource

Schnell, einfach, immer und überall – auf diese Attribute kommt es an, um sich im hart umkämpften digitalen Wettbewerb zu behaupten. Erst Recht im immer stärker wachsenden Online-Lebensmittelmarkt.

Dieser Boom und die damit einhergehenden Kundenansprüche gingen auch an der Netto eStores GmbH nicht spurlos vorbei. Was die Digitalsparte der Netto Marken-Discount AG & Co. KG. dazu bewegt hat, ins E-Business zu investieren, welche neuen Wege sie dabei gegangen ist und worauf es bei digitalen Projekten wirklich ankommt, erklärt Jens Schürks, Leiter Entwicklung bei der Netto eStores GmbH am 28. März 2019 in seiner Session: »Mit MVP & Scrum zur digitalen Erlebniswelt: Wie Netto eine integrierte Plattform für seine Kunden realisiert«.

Zum Beitrag
(21 Bewertung(en), Schnitt: 4,81 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netto eStores: Vorwärts zum exzellenten Cross-Channel in Rekordzeit

Laptop View Supermarkt Netto
Quelle: fotolia

Unter Zeitdruck arbeiten viele am besten. Gerade wenn es um Projekte im E-Commerce geht, wissen wir alle, wie wichtig es ist, mit der Zeit zu gehen, was Anforderungen und Trends angeht, sowie auch im wörtlichen Sinne, »on time« zu sein. Beiden Ebenen wird man nur gerecht, wenn interne und externe Konditionen stimmen. Soll heißen: sowohl Prozesse und Mitarbeiterverantwortlichkeiten im Unternehmen, als auch der Rahmen aus System und Technologie müssen gut durchdacht, respektive kompatibel sein. Wie diese Theorie in erfolgreicher Praxis aussieht, zeigt das Projekt, das wir gemeinsam mit unserem Kunden Netto eStores umgesetzt haben, und zwar in Rekordzeit.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Konzerne lernen von Startups

Quelle: pexels
Quelle: pexels
Konzerne gelten als behäbig und bürokratisch. Wie ein riesiges Schiff lässt sich ihr Kurs nur langsam korrigieren, während die Fahne jahrzehntelangen Erfolgs stolz im Wind weht. Entscheidungen werden auf der Brücke getroffen und von oben nach unten durchgereicht. Rammt man einen Eisberg, geht das ganze Unternehmen unter. Startups hingegen gelten als agil, wandlungsfähig und entscheidungsfreudig. Kleine, möglichst unabhängige Einheiten steuern auf dasselbe Ziel zu, können ihren Kurs jedoch individuell korrigieren. Scheitert eine Einheit, bleibt die restliche Organisation handlungsfähig.
 
Nun erregen Player, wie Daimler, Porsche und Dr.Oetker aufsehen mit ihren Berliner Digitalzentren.

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

You the real MVP – Mit wenig Aufwand viel erreichen

mvp ansatzNein – dies wird keine Diskussion wer besser ist: Manning oder Brady, “King” James oder Curry. Außerhalb des Sports bedeutet MVP “Minimum Viable Product” und bietet für Unternehmen eine Starthilfe wenn es in neue Gefilde geht. Dabei kann es ruhig rasseln und poltern, denn Unternehmen die auf den MVP-Ansatz setzen sind keineswegs Perfektionisten.

Aber warum sollten gestandene Unternehmen auf solch einen Ansatz zurückgreifen?

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 4,20 von 5)
post ratings loaderLoading...