Wie Wetterdaten für bessere Voraussagen im Handel sorgen. »Digital Business Talk« mit Christoph Kreuzer

Oliver Kling bei wetter.com
Quelle: dotSource GmbH

Digital.Business.Talk. die Fünfte! Alle Wetter, in dieser Folge ist wetter.com-Co-CEO Christoph Kreuzer im Gespräch mit Handelskraft.de-Autor Oliver Kling.

In Folge »005: Wie Wetterdaten für bessere Voraussagen im Handel sorgen.« gehen Kling und Kreuzer dem Einfluss von Wetter auf Kundenerfahrung und Abverkaufszahlen nach. Optimierungspotential im niedrigen zweistelligen Prozentbereich sind möglich, wenn Marken den sogenannten Prognosekorrekturfaktor sinnvoll integrieren.

Handelskraft#005: Wie Wetterdaten für bessere Voraussagen im Handel sorgen. Mit Christoph Kreuzer

Zum Beitrag
(21 Bewertung(en), Schnitt: 4,90 von 5)
post ratings loaderLoading...

Mit KI zu noch mehr Personalisierung und Service – So schaffen Marken echte Mehrwerte

KI Service Starbucks Logo Drive Thru Schild
Quelle: pixabay
Intelligente Sprachassistenten, vorausschauende Warenkörbe, smarte Mobilität – neue Technologien setzen überall dort Maßstäbe, wo sie das Nutzererlebnis bequemer machen. Seien es eine flexiblere Interaktion, schnellere Kaufabwicklung oder kürzere Wartezeiten. Mit der Erfüllung dieser Bedürfnisse etablieren sich zugleich neue Erwartungshaltungen, die vom Nutzer auf verschiedene Bereiche seines Alltags übertragen werden. Welche das sind und wie Künstliche Intelligenz dazu beiträgt, diesen immer besser gerecht zu werden, möchten wir euch heute anhand verschiedener Use Cases zeigen.

Zum Beitrag
(16 Bewertung(en), Schnitt: 4,88 von 5)
post ratings loaderLoading...

Data Driven Business Berlin [Eventtipp]

Quelle: Data Driven Business
Quelle: Data Driven Business

Data Driven Business – hier ist der Name Programm. In gleich drei parallel stattfindenden Veranstaltungen dreht sich vom 13.-14. November in Berlin alles um die Daten für effizientes Online Marketing und Analytics. Mehr als 110 ausgewählte Referenten, darunter große Player wie Google und Zalando, versprechen nicht nur spannende Insights, sondern echte Benefits für das eigene Business. Wer Daten nicht nur sammeln, sondern auch gezielt nutzbar machen will, kommt Mitte November am Berliner Estrel nicht vorbei.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 4,89 von 5)
post ratings loaderLoading...

Data-Science: Advanced & Predictive Analytics

man watching through his macbook becoming a machine
Quelle: fotolia
Für den schier unerschöpflichen Datenpool hat sich der Begriff Big-Data in der Digitalbranche etabliert. Unstrukturiert bleiben Daten jedoch wertlos. Erst durch potente Analysetools und das richtige Know-how im Personal werden große Datenmengen zu smarten Informationen.
 
Advanced und Predictive Analytics sind mehr als klassisches Reporting. Auf dem Gebiet der fortgeschrittenen Analysen werden bisher für sich stehende Erkenntnisse verknüpft. Hat man beispielsweise bisher nach den Umsatzzahlen pro Kanal differenziert, kann nun ermittelt werden, welchen Wert ein Kanal für einen anderen hat.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Advanced und Predictive Analytics: Daten allein genügen nicht [5 Lesetipps]

Grafik:Oliver Tacke
Grafik:Oliver Tacke
Daten sind das neue Öl. Intelligenz das neue Benzin. So drückte Gerd Leonhard es während der Handelskraft-Konferenz 2017 im März in Leipzig aus. Hinter seiner Aussage stecken zwei Erkenntnisse.
 
Erstens: Wir konsumieren, produzieren und sammeln rund um die Uhr Unmengen an Daten. Je mehr digitale Systeme und Geräte genutzt werden, desto stärker steigt diese Menge zukünftig noch. Stichwort: IoT, vernetzte Mobilität, smart Industry.
 
Zweitens: Daten allein sind wertlos. Ihre Menge ist zu groß und unstrukturiert, um einfach Erkenntnisse ablesen und Handlungen ableiten zu können. Es benötigt also Übersetzer, Menschen und Maschinen, die in der Lage sind Daten in Informationen – und somit in Intelligenz – zu verwandeln.
 
Advanced und Predictive Analytics wollen diese Übersetzung leisten. Advanced Analytics nutzt dazu mathematische und statistische Formeln und Algorithmen, die über simple Durchschnittswerte und Filter hinausgehen. Ziel ist es Muster zu erkennen und neue Informationen zu erzeugen. Predictive Analytics fokussiert als Teilbereich der Advanced Analytics auf die Vorhersage von zukünftigen Ereignissen und ihren Wahrscheinlichkeiten. Wie weit sind Advanced und Predictive Analytics in Unternehmen schon verbreitet?

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Ist die Zeit des klassischen Onlineshops schon wieder vorbei? [Kommentar]

Grafik:TheMuuj
Grafik:TheMuuj
Die Zweifel daran, ob die Zeiten des klassischen Onlineshops vorbei sind, basieren mitnichten auf neuen, revolutionären Erkenntnissen. Schon zu Zeiten des “Social Commerce”-Hypes war die Unsicherheit über den Online-Verkauf auf gesonderten Websites zu spüren. Und das soll jetzt wieder so sein? Kann man nicht einfach mal die Sache auf sich beruhen lassen und nicht schon wieder eine neue Sau durch das Dorf jagen?
 
Nein! Denn gerade die Digitalbranche lebt von Innovationen und – bitte festhalten – stellenweise errichteten Luftschlössern. Für eine Arroganz nicht digitalisierten Unternehmen gegenüber bleibt kein Platz, da man selbst als Digital Native stets up to date bleiben muss und die Augen keinesfalls vor scheinbar noch so abstrusen Erfindungen verschließen darf. Die Frage nach dem Haltbarkeitsdatum klassischer Onlineshops ist somit keine Frage aus dem bloßen Zweck der puren Weiterentwicklung heraus, sondern die erste Zerreißprobe für die ach so digitalisierte Generation Y, die sich in unbekannte Gefilde wagen muss um die eigene Adaptionsfähigkeit an (noch) neuer Technologie zu testen.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...