Schafft künstliche Intelligenz wirklich den Absprung? [5 Lesetipps]

Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia
Das Buzzword künstliche Intelligenz geht vom Hype in die Realität über und gilt nicht nur als bahnbrechende Technologie, sondern auch als einer der Haupttreiber des globalen Wirtschaftswachstums der kommenden Jahre. Die diversen KI-Technologien, die bereits von traditionellen Unternehmen eingesetzt werden, und die wachsende Zahl an Startups, die mit diesen Technologien erfolgreich Mehrwert schaffen, zeigen uns schon jetzt das volle Potenzial, das künstliche Intelligenz Kunden und ganzen Branchen bietet.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Roboter machen alles für dich! Auch deinen Einkauf tragen!

Roboter sind überall. Sie machen unsere Leben einfacher, bequemer und das ganz nach unserem Geschmack. Sie machen alles für uns – ohne Murren! Geil!

Die neuste Innovation in diesem Bereich heißt Gita und wurde diese Woche von Piaggio, dem Vespa-Hersteller, vorgestellt. Der Roboter ist rund, blau und sehr schick, er fährt auf Rädern und besitzt einen Gepäckraum. Gita folgt seinem Besitzer überall hin und – was unglaublich geil ist – er trägt das Eigenkaufte, die Babysachen oder Arbeitszubehör. Große Handtaschen, Einkaufswagen oder Beutel sind nicht mehr nötig. Schaut es euch selbst an!

Dieser Roboter ist allerdings noch nicht auf dem Markt, sondern befindet sich in der Probezeit. Aber die Zukunft ist bereits entworfen. Städte werden immer voller mit Bewohnern und ihre entsprechenden Maschinen, die alles für ihre Besitzer machen. Folglich werden Menschen immer fauler und nutzloser. Ein bisschen Aufwand ab und an täte aber auch nicht schlecht, oder?

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Kaffeespezialitäten in Sekundenschnelle vom Roboter serviert [5 Lesetipps]

Quelle: Cafe X
Quelle: Cafe X
Schon in Zeiten von Star Wars ließen die Rollen von C3PO und R2D2 erahnen, dass Menschen und Robotern die enge Zusammenarbeit und Verständigung vorherbestimmt war. Durch die Verbreitung des Internets, den kontinuierlichen Fortschritt hochentwickelter Technologien und deren zahllose Anwendungen für jeden Aspekt des menschlichen Alltags und des Geschäftslebens wird diese Fiktion nun wahr.
 
Für die Öffentlichkeit treten Roboter in unglaublichen Gestalten in Erscheinung. Der neuste Ausdruck dieses Ökosystems heißt Gordon. Er soll die Art, wie wir Kaffee bestellen und konsumieren, revolutionieren und so das Starbucks-Imperium ins Wanken bringen.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Selfies leicht gemacht mit dem Selfiebot

Zugegeben, es kann ganz schön anstrengend sein, den Alltag zu meistern und dabei die obligatorischen Selfies zu schießen.

Nicht mehr lange – dank des Selfiebots ist es so einfach wie nie zuvor, sich stets von seiner besten Seite zu zeigen. Der sachte schwebende Roboter zirkelt stets um einen herum und lädt die Fotos direkt auf Facebook hoch.

Noch mehr lustige Roboter-Videos gefällig?

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: Roboter könnten auch Barkeeper bald arbeitslos machen

Nicht nur in der Versandhandels-Logistik sind in den nächsten Jahren Umbrüche durch den verstärkten Einsatz von Robotern zu befürchten. Zukunftsforscher Gunter Dueck warnt beispielsweise schon seit einer Weile davor. Auch andere Berufe jenseits der Lagerhallen könnten langfristig durch Automaten, Algorithmen und Roboter ersetzt werden.
Sogar Barkeeper, wie folgendes Video eindrucksvoll beweist:

Ganz so schnell schreitet die Roboter-Revolution dann doch nicht voran, es handelt sich nur um ein Heimprojekt begeisterter Hardware-Freaks.

Für die Hobby-Cocktail-Mixer und Bastler unter euch: Die Basis für den “Inebriator” bildet übrigens eine Ardunio-Plattform. Auf der zugehörigen Webseite gibt es noch mehr Spielereien zu sehen.

via gizmag.com

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Nie mehr Schneeschippen? Wie wärs mit einem Roboter dafür!

Wie wäre es mit einem Roboter für das Schneeschippen?
Foto: Pink Sherbet Photography
Lasst uns über das Wetter reden. Aktuell liegt ja sehr viel Schnee, was bei vielen von uns für unfreiwilligen Frühsport sorgt. Auf Handelskraft haben wir uns schon öfter Gedanken zu diesem Thema gemacht, versucht Kinder für diese missliebige Aktivität einzuspannen oder Papa mit einer Monster-Schneefräse zu überzeugen.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Produkt der Woche: R2D2 Video Beamer

Davon hätte ich ja kaum zu träumen gewagt. Der sicher nicht nur Star Wars Fans bekannte R2D2 als Multimedia-Center für das heimische Wohnzimmer.

Der von der Firma Nikko hergestellte R2D2 DVD Projektor spielt DVDs, CDs und eigentlich so ziemlich alles was digital ist von Speicherkarten oder USB Flash Drives und besitzt sogar eine iPod Docking-Station.

Und wie bei R2D2 nicht anders zu erwarten, ist das längst noch nicht alles. Mit der Fernbedienung im Millenium Falcon Design (!) kann man nicht nur die Funktionen des Beamers steuern, sondern den kleinen Roboter auch in der Wohnung herumfahren oder seinen Kopf rotieren lassen. Eingebaute Sicherheitssensoren verhindern, dass er dabei irgendwo anstößt. Sound- und Lichteffekte die dem Film-Original entsprechen hat R2D2 natürlich auch zu bieten.

Dieses streng limitierte Liebhaberstück gibt es für rund 2500 Euro hier zu kaufen. Ob dieser stolze Preis gerechtfertigt ist sei mal dahin gestellt, aber mein Herz hat der kleine Geselle auf jeden Fall erobert.

Das Herstellervideo zeigt R2D2 in Aktion:

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 4,75 von 5)
post ratings loaderLoading...