»Dank automatisierter Prozesse haben die Vertriebsmitarbeiter mehr Zeit für die Kundenbetreuung von Mensch zu Mensch.« – Handelskraft Speaker Achim Ahrens im Interview

Quelle. dotSource

Onlineshopping endet nicht beim Kauf. Dessen sind sich viele Unternehmen mittlerweile bewusst. Doch was braucht man, um im Digital Business langfristig erfolgreich zu sein? Ob B2C oder B2B – es kommt darauf an, dem Kunden Mehrwerte über den Produktkauf hinaus zu bieten. Und wie gelingt das? Mit Rundum-Service. Dieser liegt im digitalen Zeitalter jedoch nicht mehr ausschließlich in den Händen des Vertriebs. Die Herausforderung besteht also darin, die analogen Kundenbeziehungen ins digitale zu übertragen. Stichwort: Customer Relationship Management. Doch mit der Auswahl und der Einführung eines passenden CRM-Systems ist es nicht getan, denn wie auch die Kunden, will ein System verstanden und gepflegt werden.

Nicht selten bedeutet das eine Umstrukturierung, wenn nicht sogar komplette Neuaufstellung von Organisations- und Prozessstrukturen. Diese Erfahrung hat auch MEVACO gemacht. Am 28. März 2019 wird Achim Ahrens, E-Commerce-Manager der MEVACO GmbH, auf der Handelskraft Konferenz praxisnahe Einblicke in die technischen und unternehmensinternen Anforderungen geben, die eine Implementierung eines CRM-Systems mit sich bringen. Im Handelskraft Interview steht er uns dazu vorab Rede und Antwort.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,92 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digitale Plattformen – mit SAP HANA auf der Überholspur [Teil 3]

Quelle: Pexels
Quelle: Pexels

Wie im Schwimmsport, gibt es auch in der Cloud-Branche eine ganze Reihe an international erfolgreichen Wettkämpfern. SAP zählt hier zu den Neulingen. Doch was macht die Cloud-Plattform von SAP so besonders? Inwieweit unterscheidet sich SAP, vor allem durch »HANA« von den anderen Cloud-Anbietern? Schließlich ist SAP HANA die Basis aller Cloud-Produkte der SAP und DAS Alleinstellungsmerkmal unter den Cloud-Anbietern.

Es zieht eine Cloud am Horizont auf

Im zweiten Teil der neuen Serie »Digitale Plattformen« haben wir geklärt, was digitale Plattformen sind, wie sie funktionieren und auf was ihr vor der Einführungen eurer eigenen Plattform beachten müsst. Nun wollen wir im dritten Teil erläutern, warum gerade SAP mit ihrer HANA-Plattform den Herausforderungen von Big Data und Customer Engagement gewachsen ist.

Hierzu gab es interessante Neuigkeiten von der TechEd in Barcelona. Auf der Anwenderkonferenz von SAP wurden Neuerungen zur eigenen Cloud-Plattform vorgestellt. Unter anderem die »SAP Cloud Platform Open Connectors«, welche die hauseigene Cloud-Plattform Integration ergänzt und somit Anwendern ermöglicht, über 150 Fremdanwendungen in ihre Geschäftsprozesse einzubinden. Des Weiteren zieht der Innovationschef Jürgen Müller in den Vorstand ein und platziert so das Thema direkt in der Führungsebene des deutschen Softwarekonzerns.

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 4,91 von 5)
post ratings loaderLoading...

Customer Care mit der Salesforce Service Cloud [WEBINAR]

Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia
Service-Level-Agreement, Entitlements oder Field Service – Begriffe, die im Leben eines Service-Mitarbeiters Alltag sind. Dass die Customer Journey nach dem Klick auf den “Kauf”-Button noch lange nicht zu Ende ist, wissen bereits viele Unternehmen, doch die wenigsten setzen das in der Praxis auch um.

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...