Handelskraft wünscht Frohe Weihnachten!

dotSource Teamfoto 12 2018
 
»Oh du fröhliche, oh du selige …« Sind wir doch mal ganz ehrlich, bevor die Weihnachtszeit wirklich fröhlich oder gar selig wird, heißt es für die meisten doch eher: Oh du stressige, oh du hektische – Ich muss noch dies besorgen und das erledigen, das vorbereiten und jenes ja nicht vergessen – Zeit! Ob on- oder offline: die Wochen vor Heiligabend stehen ganz im Zeichen von Shopping, Shopping, Shopping.

Zum Beitrag
(16 Bewertung(en), Schnitt: 4,94 von 5)
post ratings loaderLoading...

Netzfund: »Amazon Go« spart Zeit und Nerven

Quelle: YouTube
Quelle: YouTube

Viele Märkte wie zum Beispiel Ikea und Rewe, versuchen uns bereits lästiges Anstehen durch eigenständiges Scannen an Selbstbedienungskassen zu sparen. Mit »Amazon Go« wird selbst das überflüssig.

In dem am Montag in Seattle eröffnetem Amazon Supermarkt, muss man sich lediglich mit dem Smartphone beim Betreten des Ladens „einchecken“ und nach Beendigung des Einkaufs wieder abmelden.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Die Herausforderung Community-Monetarisierung

Neben Facebook bestehen zu können, wird für Community-Angebote zunehmend zu einer Herausforderung. Ob Fahrrad.de, Zlio oder Twitter Hollr – die Erfahrung hat gezeigt, dass selbst aktive und originelle Communities teilweise nur mit großen Mühen zu monetarisieren sind. Die Gründe dafür scheinen mehr als offensichtlich: Während es für eine kreative Fanpage gerade einmal einer guten Ideen und paar versierten Klicks bedarf (die „Ein-Klick-Geste“), verlangt eine lebendige Community nach mehr Aufwand: Server, Software, Entwicklung und Redaktion kosten nämlich Zeit und Geld. Wer da den Kürzeren zieht, lässt sich schnell sagen.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 4,40 von 5)
post ratings loaderLoading...

WordPress, Google vs. Facebook und die Google Shopping API

Im Rahmen seines Schülerpraktikums lernt Gordian in unserer Abteilung die ersten Kniffe im Bereich des E-Commerce und Online-Marketings. In diesem Zusammenhang wollten wir ihm auch die Möglichkeit geben, sich am Bloggen zu beteiligen. Wie erwartet zeigt er das Verständnis der heutigen Internetgeneration.

Heute stellt er ein paar Beiträge zu den Themen WordPress, Google vs. Facebook und zur Google Shopping API vor.

WordPress.org lässt Passwörter wegen verdächtiger Plug-ins zurücksetzen

WordPress Logo

WordPress.org setze gestern Passwörter zurück, nachdem sie verdächtige Zugriffe der Plug-Ins AddThis, WPtouch, und W3 Total bemerkten. Laut Muellenweg sind die verdächtigen Zugriffe nicht durch die Autoren des jeweiligen Plug-Ins entstanden. Momentan wird noch nach dem Grund gesucht. Für die betroffenen Nutzer ist das Passwort zurückgesetzt worden. WordPress rät dazu ein komplett neues Passwort zu verwenden und unterschiedliche Passwörter für die unterschiedlichen Services einzurichten. Zur weiteren Absicherung sollten die Nutzer der 3 besagten Plug-Ins die neuesten Updates ausführen, um so weiteren Zugriffen vorläufig vorzubeugen.

Zum Beitrag
(19 Bewertung(en), Schnitt: 3,47 von 5)
post ratings loaderLoading...