Story-Sharing: Eine für Alle, Alle für Eine [Netzfund]

Story Sharing Social Media
Quelle: pixabay
»Warte, ich muss noch schnell ‘ne Story machen!«. Wer kennt es nicht: Erst die Story dann das Vergnügen. Da muss der erste Happen Eis eben warten, bis das perfekte Story-Bild, Video, Superzoom oder Boomerang erstellt wurde. Sieht einfach zu gut aus, um es der Social-Media-Community vorzuenthalten. Obwohl, die Erdbeere mit Sahnehäubchen on top passt irgendwie nicht. Oder? Das nächste Mal dann doch wieder die Kirsche? Sollen es die Follower entscheiden. Einfach noch eine Umfrage erstellen, mit in die Story setzen, fertig.

Zum Beitrag
(17 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Snapchat muss sich neu erfinden, um weiter oben mitzuspielen

Quelle: Pexels (bearbeitet von dotSource)
Quelle: Pexels (bearbeitet von dotSource)
Vom Dasein als Sexting-App zum Börsengang: Der kometenhafte Aufstieg von Snapchat faszinierte nicht nur die jüngere Generation, sondern trug auch in einem solchen Umfang zur Neudefinition sozialen Verhaltens und kultureller Normen bei, dass Instagram, WhatsApp und Facebook sein Markenzeichen, das “Stories”-Feature, geklont haben.
 
Gepaart mit den Risiken, die mit dem 3-Milliarden-Dollar-Börsengang verbunden sind, und der sehr vergänglichen Verbundenheit jüngerer Generationen (der Hauptzielgruppe von Snapchat) mit Marken macht der von Marc Zuckerberg orchestrierte Angriff auf Evan Spiegels Unternehmen die nahe Zukunft des Social-Media-Kosmos zum faszinierenden Beobachtungsgegenstand. Kann Snapchat Social Media noch einmal neu erfinden? War der Börsengang eine gute Entscheidung? Hat Snapchat ausreichend Reaktionsvermögen, um zu kontern?

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Die Macht bewegter Bilder – Contentmarketing mit Video

Grafik:Mike Mozart
Grafik:Mike Mozart
Das Fernsehen begleitet uns seit Jahrzehnten. Wir haben uns daran gewöhnt, die Welt mit Hilfe der Mattscheibe zu entdecken, doch die Zeit der Straßenfeger ist längst vorüber. Mobiles Internet und mobile Endgeräte – Notebooks, Tablets und Smartphones – sorgen dafür, dass wir bewegte Bilder unserer Wahl immer konsumieren können, wenn uns danach ist.
 
Die Zahl an Smartphonebesitzern steigt rasant. Die Qualität der verbauten Kameratechnik verbessert sich exponentiell. Mobiles Internet wird schneller und besser verfügbar und die sozialen Netzwerke sind eine beliebte Bühne. Unter diesen Bedingungen ist es ein Leichtes, Video-Content zu erzeugen und mit der ganzen Welt – sogar live und in 360° – zu teilen. Gerade die sozialen Netzwerke treiben die Renaissance der Weisheit: »Ein Bild sagt mehr als tausend Worte«. Es stellt sich die Frage: Wie viel sagen dann erst Tausende bewegter Bilder?

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Der Warenautomat – Kehrt ein alter Bekannter als neuer Kanal zurück?

Quelle: Snapchat
Quelle: Snapchat
Warenautomaten oder Verkaufsautomaten haben einen festen Platz in unserer Wahrnehmung. Meist im Unterbewusstsein. Der Getränke-, Junkfood- und Süßwarenautomat auf dem Bahngleis fällt auf, wenn man wirklich dringend etwas daraus braucht. Es sei denn, man hat Kinder. Die sehen das sofort. Zielsicher!
 
Doch das Konzept „vending machine“ scheint zurückzukehren. Mit Adidas und jüngst auch Snapchat.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Google, Facebook, Amazon und Snap Inc.?

Grafik:Blogtrepreneur
Grafik:Blogtrepreneur
Snapchat – das ist doch diese Social-Media-Plattform der Generation Z, oder? Nicht ganz. Mit einem Re-Branding und eigener Hardware versucht das U.S.-amerikanische Unternehmen den Sprung in die Google-Facebook-Amazon-Apple-Ökonomie (GAFA) zu schaffen. Mit einer Bewertung von 17,8 Milliarden US-Dollar gehört Snapchat – oder besser die Snap Inc. – mittlerweile zu den wertvollsten Start-Ups der weltweit.
 
Dass auch die Konkurrenten von den Ideen der Snap Inc. überzeugt sind, zeigt beispielsweise Instagram. Kurzerhand wurde das Feature der Stories von Instagram dupliziert und in den eigenen Dienst integriert. Facebook und Instagram streiten natürlich eine Kopie ab. Mit einer simplen Idee fing alles an: Der zeitlich begrenzte Zugang zu Bildern – und wie geht’s nun weiter?

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Die Welt der Social Networks oder auch Welcome to the Jungle

magicatwork
Grafik: magicatwork

Facebook, Twitter, Vine, Snapchat – im Mai gab es viel Bewegung bei der strategischen Ausrichtung etwaiger sozialer Medien. Während Facebook seinen Dienst FBX Ad Exchance einstampfen will, schafft Twitter den Buy-Button ab und Vine geht es zunehmends schlechter. Snapchat hingegen hat gut lachen und kann durch eine Investition von 1,8 Milliarden US-Dollar den Unternehmenswert auf 20 Milliarden US-Dollar steigern.

Nicht nur mit sondern auch bei Spotify gibt es Bewegung*: Der Streaming-Dienst testet nach und nach gesponserte Playlists – Native Advertising für die Ohren. Der Dschungel für Online-Marketer wird also wieder ein wenig unübersichtlicher. Welche Entwicklungen gibt es also in den Weiten der Social-Media-Welt?

*Delling-Überleitung

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 4,75 von 5)
post ratings loaderLoading...

Marketing mit dem Studenten-Twitter Jodel – geht das?

Grafik: Fool4myCanon F
Grafik: Fool4myCanon F
Reddit, Snapchat oder WhatsApp: Bei Handelskraft wurde schon der ein oder andere Trend in Sachen Onlinemarketing vorgestellt. Warum also damit aufhören? Ein Blick über den Tellerrand kann schließlich nicht schaden und falls das “nächste Ding” in der Schublade verschwindet, hat man wenigstens mal was darüber gehört. Während Snapchat und Reddit die große Markenoffensive ins Auge nehmen, ist der Dienst Jodel eher für’s Backen der kleinen Brötchen zuständig. Halt, was ist denn Jodel?

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
post ratings loaderLoading...

Snapchat – Sexting war gestern

Grafik: AdamPrzezdziek
Grafik: AdamPrzezdziek
Nachdem ich im März 2015 Snapchat noch als “Nischen”-Netzwerk bezeichnete, schafft es das ehemalige Sexting-Tool mehr und mehr in die Köpfer von Marketern. Das Messaging-Tool zeigt den Nutzern Bilder und Videos nur für wenige Sekunden bevor diese dann gelöscht werden. So weit, so gut. Bisher war aber unklar, wie Marketer das Tool sinnvoll nutzen können,

Marketing-Abteilungen schienen von Snapchat überfordert zu sein, müssen die Inhalte doch live erstellt werden, was viel Mühe kostet und die keiner mehr nach 24 Stunden einsehen kann. Nichtsdestotrotz erfreut sich Snapchat steigender Beliebtheit und macht Facebook in Sachen Bewegtbildern langsam Konkurrenz. Monetarisieren möchte man das Geschäftsmodell dann zukünftig mit einem Werbenetzwerk: Zeit für Marketern sich näher mit dem Dienst zu beschäftigen.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 3,40 von 5)
post ratings loaderLoading...

Die Exoten des Social-Media-Marketings: Snapchat und Reddit

Grafik: eva Blue
Grafik: eva Blue
Facebook, Twitter, ein wenig Google+ und vielleicht noch Pinterest oder Instagram – das sind die herkömmlichen Werkzeuge des Social Media Managers. Schaut man aber einmal in die Zukunft, beziehungsweise über den Tellerrand hinaus, eröffnen sich schon wieder ganz neue Wege der Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen. Reddit und Snapchat sind die Kanäle, auf die es in Zukunft mit ankommen wird.

Dabei könnten beide Dienste kaum unterschiedlicher sein. Reddit, als selbsternannte Startseite des Internets, existiert schon seit 2005 und war vor allem für Geeks ein wichtiger News Aggregator. Snapchat hingegen mischt seit 2-3 Jahren die Generation Y gehörig auf. Was als Sexting-App begann, entwickelt sich langsam aber sicher zu einer ernstzunehmenden Marketing-Plattform, die vor allem im Real-time Marketing Anwendung finden wird.

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 4,10 von 5)
post ratings loaderLoading...