Content trifft Commerce: Auch Schaumstoffe können spannende Geschichten erzählen, die zum Kauf anregen

Contet_trifft_Commerce
Quelle: pixabay

Content-Commerce – das klingt in den Ohren vieler nach Mode-Blogging mit bezahltem Name-Dropping angesagter Marken. Das aber stimmt im Jahr 2020 längst nicht mehr. Content-Commerce wird für alle Unternehmen ein immer wichtigerer Aspekt ihrer Content-Marketing-Strategie.

Wie aber kann Content-Commerce bei Unternehmen aussehen, die technisch sehr komplexe Produkte etwa im Bereich Engineering und Manufacturing produzieren oder hochspezifisches Material wie etwa spezielle Kunststoffe oder Schaumstoffe vertreiben?

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Nutzerverhalten visualisiert – drei Methoden für effektive UX- und Conversion-Optimierung [Teil 6]

wüstenstraße von oben
Quelle: pexels
Ob zu Fuß oder per Rad – planen wir die nächsten Ausflüge, verlassen wir uns nicht selten auf Karten und Wegweiser, die auf den Erfahrungen anderer beruhen. Tipps und Hinweise, die sich in den klassischen Printausgaben oder modernen Online-Varianten finden, reichen von generellen Streckeninfos wie Entfernungen und Höhenmeter bis hin zu detaillierten, personenbezogenen Empfehlungen, also ob eine Strecke beispielweise eher für Einsteiger oder erfahrene Wanderer und Radler geeignet, oder gar kinderwagengerecht ist. Das Beste daran ist, dass diese Karten ständig aktualisiert werden. Basierend auf den Erfahrungen der Nutzer oder auch lokalen Veränderungen auf den jeweiligen Strecken, helfen die regelmäßigen Updates den aktuell bestmöglichen Weg anzuzeigen. So sind Rad- oder Wanderkarten nicht nur Spiegel einer Stadt oder Landschaft, sondern visualisieren auch das Verhalten vorhergehender Besucher. Ähnlich verhält es sich mit den Visualisierungen, die für UX- und Conversion-Optimierung zum Einsatz kommen.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...