Redesign für das Handelskraft Blognetzwerk

Quelle: Handelskraft

Vor sechs Jahren bekam HANDELSKRAFT sein erstes und letztes Redesign. Es war also mehr als an der Zeit, dass auch der dotSource Corporate Blog optisch mit der Zeit geht und so modern wird wie sein Content. Seit 13. November 2018 erstrahlt Handelskraft nun in neuem Design, ist heller, moderner, aufgeräumter und natürlich nutzeroptimiert.

Zum Beitrag
(15 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Nutzerverhalten visualisiert – drei Methoden für effektive UX- und Conversion-Optimierung [Teil 6]

wüstenstraße von oben
Quelle: pexels
Ob zu Fuß oder per Rad – planen wir die nächsten Ausflüge, verlassen wir uns nicht selten auf Karten und Wegweiser, die auf den Erfahrungen anderer beruhen. Tipps und Hinweise, die sich in den klassischen Printausgaben oder modernen Online-Varianten finden, reichen von generellen Streckeninfos wie Entfernungen und Höhenmeter bis hin zu detaillierten, personenbezogenen Empfehlungen, also ob eine Strecke beispielweise eher für Einsteiger oder erfahrene Wanderer und Radler geeignet, oder gar kinderwagengerecht ist. Das Beste daran ist, dass diese Karten ständig aktualisiert werden. Basierend auf den Erfahrungen der Nutzer oder auch lokalen Veränderungen auf den jeweiligen Strecken, helfen die regelmäßigen Updates den aktuell bestmöglichen Weg anzuzeigen. So sind Rad- oder Wanderkarten nicht nur Spiegel einer Stadt oder Landschaft, sondern visualisieren auch das Verhalten vorhergehender Besucher. Ähnlich verhält es sich mit den Visualisierungen, die für UX- und Conversion-Optimierung zum Einsatz kommen.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Neues Whitepaper: »User-Experience-Design«

Whitepaper UX-Design
Quelle: dotSource
Menschen urteilen schnell: 50 Millisekunden entscheiden darüber, ob ein Webauftritt gefällt oder nicht. Diese Sekundenbruchteile bestimmen somit auch, ob Nutzer sich für einen Newsletter anmelden oder gar einen Kauf tätigen. Gutes Webdesign ist seit Jahren eines der Kerngeschäfte von UX-Designern. Sie sind es, die unsere Vorlieben kennen und erkennen, die Webseiten so gestalten, dass wir sie als ansprechend empfinden und noch dazu mühelos bedienen können. Die Abkürzung »UX« steht dabei für User Experience – und im Mittelpunkt des User Experience Design steht immer der Mensch. Unser gleichnamiges, neues Whitepaper widmet sich den Prozessen und Methoden dieser Königsdisziplin für Kundenzufriedenheit.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Früher oder später: Usability-Tests für ganzheitliche UX- und Conversion-Optimierung [Teil 4]

Landkarte Reiseplanung
Quelle: pexels
Traumjob: Reisetester. Ferne Länder, die Metropolen und geheimen Traumspots dieser Erde erleben und das auch noch gratis. Das wär’s doch, oder? Bei allem Sonnenschein, den dieser Beruf (oft ja im wahrsten Sinne des Wortes) mit sich bringt, gehört auch jede Menge Arbeit, Vor- und Nachbereitung zu den Aufgaben eines Reisetesters. Schließlich soll er als Repräsentant »echter Urlauber« nicht nur neue Ziele entdecken, sondern vor allem Verbesserungspotentiale für Reisepläne, Hotelangebote und Co. aufdecken. Ähnlich läuft auch der Prozess ab, der aus der Methode: Usability-Test hervorgeht. Was diese beinhaltet und welche Potentiale sie für die UX- und Conversion-Optimierung birgt, zeigen wir euch heute im vierten Teil unserer gleichnamigen Handelskraft-Artikelreihe.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

UX-Trends 2018 – Touchpoints und Nutzerverführung

home_robot
Quelle: UX-Kongress

User-Experience-Design hat sich mittlerweile als fester Bestandteil digitaler Unternehmensstrategien etabliert. Durch neue Technologien und steigende Nutzererwartungen wird es jedoch zur immer größeren Herausforderung digitale Produkte und Services zu schaffen, die Kunden einen echten Mehrwert bieten.

Diese Herausforderungen wurden auch auf dem UX Congress in Frankfurt am Main beleuchtet: Nach einem kurzen Ausflug in die Aufklärung über intelligente Fehler und dem Erkennen vorhersehbarer Fehlerketten, führte der Weg der Vortragenden des diesjährigen UX Congress’ über virtuelle Welten und Kundenerlebnisse hin zu Branded Content und neuen Wegen innerhalb der Corporate-Design-Arbeit. Neben Vertretern einiger bekannter Unternehmen, gaben auch Agenturangehörige ihr Wissen zum Besten. Nachfolgend betrachten wir drei der Haupttrends der beiden Kongresstage, die für das kommende Jahr einer Rolle spielen werden:

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Neuer Input auf der webinale vom 29. Mai bis 02. Juni 2017 [Eventtipp]

webinale_2017_Webbanner_Medienpartner_700x400_39582_v2

Seit zehn Jahren bietet die webinale eine Plattform für Internet-Insider, Marketing-Experten, Designer, Trendsetter und Webentwickler. Mit Workshops und Vorträgen zu neuen Trends und aktuellen Themen aus den Bereichen Webdesign, Online-Marketing, User-Experience-Design und Business-Innovation ist die webinale einer der wichtigsten Impulsgeber des Jahres.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

“Smart Services” – IA-Konferenz am 5. und 6. Mai [Eventtipp]

Banner IA Konferenz 2017
Quelle: IA Konferenz
Smarte Devices und Services erobern mehr und mehr den Alltag – 2020 wird es 34 Milliarden mit dem Internet verbundene Geräte geben. Amazons Alexa beispielsweise ist bereits in smarten Kühlschränken von LG, smarten Lampen von IKEA und Autos von Tesla integriert. Das wirft auch neue Herausforderungen für Informationsarchitekten und UX-Designer auf. Denn wie erstellt man ein neues UX-Design für Alltagsgegenstände, an die wir uns so schon längst gewöhnt haben? Was passiert bei der Verbindung von Internet of Things, Big Data und Artificial Intelligence? Welche neuen Nutzungsparadigmen treten dabei zu Tage? Wo liegen die Chancen, wo die Schmerzpunkte?

Zum Beitrag
(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Whitepaper-Update: »Erfolgreich mit B2B-E-Commerce – Was können E-Commerce und M-Commerce für Ihr Unternehmen tun?«

B2Bcover2_small

Das Internet existiert nicht nur für B2C-Zwecke. Das haben die Verbreitung und das enorme Wachstum von Amazon Business und Alibaba gezeigt. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis B2B-Unternehmen die Digitalisierung von Marketing und Vertrieb annehmen und dadurch die Art, in der Einkaufs- und Vertriebsorganisationen interagieren, verändern würden. Laut Forrester Research kaufen 93 Prozent der Käufer im B2B lieber online ein, sobald sie eine Kaufentscheidung getroffen haben.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 4,86 von 5)
Loading...

Rote Zahlen bei Zynga – hat es sich ausgefarmvilled? [5 Lesetipps]

Zynga LogoVor zwei Jahren (auch von uns) noch als ultimative Einnahmequelle für soziale Netzwerke gefeiert, scheinen Social Games ihre besten Zeiten gesehen zu haben.

Zynga, ehemals Branchenstar dank FarmVille und Mafia Wars, befindet sich seit längerem in den roten Zahlen. Am vergangenen Freitag verlor die Aktie auf einen Schlag ein Fünftel ihres Werts, fiel bis auf 2,21 Dollar.

Grund für den Absturz ist zum einen die Aquirierung von OMGPOP, der Firma hinter “Draw Something”, die man auf dem Höhepunkt des Hypes schluckte. Leider brach die Nutzerzahl der Mal-App kurz darauf dramatisch ein.

Die Ursache jedoch dürfte etwas tiefer liegen: Es hat sich einfach ausgedaddelt. Das Interesse an Social Games und dem damit verbundenen Kauf virtueller Güter ist spürbar erlahmt. Dass Facebook seinen Algorithmus zugunsten neuerer Games geändert hat, dürfte auch keine unwichtige Rolle spielen.

Generell hat Facebook die Sichtbarkeit der Games für Nicht-Spieler so angepasst, dass diese weniger durch Updates und Einladungen behelligt werden. Der Schritt, alle Apps und Games im App Center zu zentralisieren, liegt vermutlich ebenfalls in diesem Kontext begründet. Gut, um die Nutzer nicht unnötig zu frustrieren, schlecht für Social Games Entwickler.

Nun wird im Web schon gerätselt, an wen Zynga gehen wird. Amazon gilt berechtigterweise als heißer Kandidat.

Unsere Lesetipps der Woche:

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 4,33 von 5)
Loading...

Onlineshoppen wird zur Gewohnheit – 5 Lesetipps der Woche

Die digitale Welt verschwimmt immer mehr mit der realen. Für viele ist es zur Gewohnheit geworden online einzukaufen. Wie die ACTA 2011 beweist, überholen die Vielbesteller die Gelegenheitsbesteller. Im gleichen Zug wachsen die Onlineumsätze und jeder Bürger kauft im Schnitt 5,1 mal im Jahr in einem Onlineshop. Nähere Informationen zu den aktuellen Entwicklungen zeigt unser erster Lesetipp.

In den weiteren Anregungen geht es um die URL-Gestaltung für SEO-Zwecke, die manuelle Bewertung von Seiten durch Google Mitarbeiter, eine interessante Erläuterung der Lage von Media Markt im Onlinehandel und eine Übersicht zu Testing Tools für User Experience und Usability.

Unsere Lesetipps der Woche:

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...