Conversion-Optimierung dank Kundenvertrauen – Tipps für eine bessere User-Experience und mehr Erfolg im E-Commerce [Teil 3]

Conversion-Optimierung durch Kundenvertrauen Handshake
Quelle: pixabay
Wer die Conversion-Rate seines Online-Shops erhöhen möchte, muss in das Vertrauen seiner Kunden investieren. Das Vertrauen zu gewinnen, gelingt auf vielfältigen Ebenen: Hier sind vor allem renommierte Gütesiegel zu nennen, aber auch ein optisch hochwertiges Design, Transparenz bei der Dateneingabe im Registrier- und Checkoutprozess sowie nicht zuletzt positives Feedback bisheriger Kunden, das prominent in Szene gesetzt wird, schaffen Vertrauen. Wie ihr auf den ersten Blick überzeugt und euch damit auch langfristig Kundenloyalität sichert, erfahrt ihr im dritten Teil der Artikelreihe: »Conversion-Optimierung – Tipps für eine bessere User-Experience und mehr Erfolg im E-Commerce«.

Zum Beitrag
(18 Bewertung(en), Schnitt: 4,78 von 5)
post ratings loaderLoading...

»A/B-Testing – datenbasiert zur Optimierung Ihrer Plattform« [Webinar]

a/b-Testing, webinar, testing, data driven, dotsource
Jetzt kostenlos anmelden!

Eine Idee steht im Raum. Durch die Umsetzung dieser Idee soll sich die Conversion-Rate einer Kampagne verbessern, doch der Gedanke daran, die neue Kampagne könnte keine Früchte tragen und im schlimmsten Fall zu Verlusten führen, spricht dagegen.

Zum Beitrag
(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Die Suche, die auch findet – Tipps für eine bessere User-Experience und mehr Erfolg im E-Commerce [Teil 2]

Suche Fernglas Conversion Optimierung
Quelle: pixabay

Keine Conversion-Optimierung ohne Optimierung der Suche. Wenn Nutzer gefragt werden, welche Eigenschaften sie bei einem Online-Shop besonders wichtig finden, nehmen Suchfunktionen eine wichtige Stellung ein. Kein Wunder, dass sich hier verschiedene Anbieter am Markt platziert haben, die eine umfangreiche und nutzerfreundliche Suche ermöglichen.

Doch damit Produkte überhaupt durch die interne Suche gefunden werden können, ist diese auf konsistente Daten aus dem ERP, PIM oder MDM angewiesen. Anders gesagt: Oft verwenden Shopbetreiber sehr viel Zeit und Geld auf zeitgemäßes Webdesign, auf individuelle Produkttexte, emotionale Headlines und Keywordoptimierung für Suchmaschinen.

Leider wird dabei etwas anderes gerne vergessen: Auch die Produktdaten im Hintergrund müssen optimiert werden. Was ihr noch beachten solltet, um über eine verbesserte Suchfunktion die Conversion-Rates zu erhöhen, zeigen wir euch heute im zweiten Teil der Artikelreihe: »Conversion-Optimierung – Tipps für eine bessere User-Experience und mehr Erfolg im E-Commerce«.

Zum Beitrag
(13 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Webinar: »Nutzer benutzen – menschzentriert gestalten und (weiter)entwickeln« [Last Call]

Nutzer benutzen – menschzentriert gestalten und (weiter)entwickeln
Jetzt kostenlos anmelden

Wie setze ich schon bei der Entwicklung des neuen Features den zukünftigen Nutzer in den Mittelpunkt? Schließlich ist es auch dieser, der es später nutzen soll. Bei dieser Herausforderung möchten wir euch unterstützen und laden euch daher zum kostenlosen Webinar »Nutzer benutzen – menschzentriert gestalten und (weiter)entwickeln« ein. Lernt die Vorteile des nutzerorientieren Entwickelns und den Unterschied zwischen Usability und User Experience (UX) kennen.

Meldet euch jetzt für den 18.06.2019 kostenlos an.

Zum Beitrag
(14 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

»Nutzer benutzen – menschzentriert gestalten und (weiter)entwickeln« [Webinar]

Nutzer benutzen – menschzentriert gestalten und (weiter)entwickeln
Jetzt kostenlos anmelden

Nach der schweißtreibenden Entwicklung des neuen Feature steht der Release endlich vor der Tür. Doch der ersehnte Durchbruch lässt auf sich warten. Niemand nutzt die neuen Möglichkeiten und das Feature verpufft. Eine Sache – die vielleicht wichtigste Sache – wurde bei der Implementierung anscheinend vergessen: Der Nutzer!

In unserem Webinar »Nutzer benutzen – menschzentriert gestalten und (weiter)entwickeln« gehen wir am 18. Juni 2019 den Fragen nach, wie der Nutzer schon im Entwicklungsprozess in den Vordergrund gestellt werden kann und was der Unterschied zwischen Usability und User Experience (UX) ist.

Meldet euch jetzt für den 18.06.2019 kostenlos an.

Zum Beitrag
(18 Bewertung(en), Schnitt: 4,94 von 5)
post ratings loaderLoading...

Online-Customer-Experience offline übersetzt

Shop - We are awesome
Quelle: pexels

In der Schlange stehen, um an der Kasse mit Bargeld oder Karte für ein Produkt zu bezahlen, von dem man nicht sofort weiß, ob es auch das Aktuellste, Beste und Tollste ist? Das sind keine guten Voraussetzungen für eine zeitgemäße Customer-Experience. Leider sind kundenunfreundliche Erfahrungen im stationären Handel noch immer Realität. Kein Wunder, dass Konsumenten in vielen Bereichen lieber auf die einfache und schnelle Variante des E-Commerce zurückgreifen.

Hier gibt es keine Warteschlange, kein Bargeld. Produktvorschläge sind personalisiert und zwar ist der Service meist nicht persönlich, aber so ein Chatbot beherrscht wenigstens Umgangsformen. Es wird Zeit, dass der Offline-Handel sich berappelt und sich auf seine einstige Kernkompetenz konzentriert: Service!

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 4,88 von 5)
post ratings loaderLoading...

Direkt und effizient – Feedback-Module für UX- und Conversion-Optimierung [Teil 8]

Smiley Choice Feedback
Quelle: pixabay
»Waren Sie mit Ihrem Aufenthalt zufrieden?« Nicht selten werden wir beim Auschecken aus dem Hotel gefragt, wie es uns dort gefallen hat, ob die Zimmer sauber waren, das Essen geschmeckt und der Service gepasst hat. Das direkte »on the spot« Feedback hilft dem Hotelmanagement, sein Angebot zu verbessern. Diese Methode eignet sich also, um Optimierungspotentiale ohne große temporäre oder lokale Verzögerung zu erkennen. Stichwort: Real-Time. Natürlich kommt dieses Prinzip auch über Reise- und Hotelgrenzen hinaus zum Einsatz. Wo und wie das UXD-Team davon Gebrauch macht, zeigen wir euch heute im achten Teil der Artikelreihe zu UX- und Conversion-Optimierung.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,58 von 5)
post ratings loaderLoading...

Nach der Visualisierung ist vor der Analyse – Sessions und Formulare auswerten für UX- und Conversion-Optimierung [Teil 7]

Quelle: Pexels
Quelle: Pexels

Reisedokus mag man, oder eben nicht. Abgesehen von der subjektiven Wahrnehmung zu dieser Art Aufzeichnung steht aber eines fest: sie gibt echte Erlebnisse wieder und bietet dem Betrachter auf deren Basis sowohl How Tos als auch Not Tos zu Planung, Ausführung oder aber Verhalten im jeweiligen Reisegebiet. So wie man sich als Fans von Reisedokus positive wie negative Erfahrungen zu Nutze machen kann, profitiert auch das UXD-Team von der Untersuchung echten Nutzerverhaltens. Wie diese Analysen aussehen, zeigen wir euch heute im siebten Teil der Artikelreihe: UX- und Conversion-Optimierung.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Mit Usability-Tests verstehen, wie Anwender ticken

Messen Oberkörper
Quelle: pexels

Das Ziel jedes User-Experience-Designers: Eine begeisternde mitreißende Nutzererfahrung. Was nutzt ein moderner Webauftritt, wenn kein Anwender damit klarkommt und die Seite frustriert nach wenigen Sekunden verlässt? Doch wie misst man, ob der Webauftritt wirklich so inspirierend und zukunftsweisend ist, wie es der Anspruch vorgibt?

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 4,88 von 5)
post ratings loaderLoading...

Mit starker User-Expericence zum Aufstieg: Der Landwirt dankt

Farmer mit Tablet
Quelle: pxhere

Erfolg haben nicht nur Apple, Amazon, Google & Co: Auch kleinere Unternehmen erobern mit innovativen Designlösungen immer wieder Märkte. Zum Beispiel gelingt es dem Traditionsunternehmen BayWa mit qualitativ hochwertigem UX-Design, Landwirte an sich zu binden.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...