TikTok: Wie Video-Content und Influencer die Generation Z bewegen [5 Lesetipps]

teeneger, video, social media, content
Quelle: pixabay

Es ist kein Geheimnis: Nutzer verbringen immer mehr Zeit online und konsumieren zunehmend mehr Video-Content. Das Angebot ist breit genug: von aufwändig produzierten Serien auf Videostreaming-Diensten wie Netflix bis hin zu Alltagsvideos von Privatpersonen. Man findet Clips auf Videoportalen wie YouTube, schaut sich Videos verschiedener Formate auf Facebook und Instagram an und so weiter.

Das Video-Format ist gleichermaßen selbsterklärend, unterhaltsam und sehr informativ. Man weiß doch, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt, dann man mit wenig eine große Wirkung erzielen kann. Kein Wunder also, dass Videos das A und O im Social Media- und Content-Marketing sind und dass Video-Plattformen dafür ständig mehr Features entwickeln.

Neue Plattformen wie TikTok entstehen ebenfalls, um den Anforderungen einer gewissen Nutzergruppe besser zu entsprechen. Die Teenies sind begeistert. Aber wisst ihr, worum es geht und wie man diese videobasierte App für sich nutzen kann? Heute geben wir die Antworten.

Zum Beitrag
(19 Bewertung(en), Schnitt: 4,95 von 5)
post ratings loaderLoading...

Social Commerce: Nachahmung ist die ehrlichste Form der Schmeichelei

drei Mädels mit Smartphone
Quelle: Unsplash
In den letzten Monaten konnten Big Player wie Facebook und Co. einige Neuentwicklungen verwirklichen, aber auch jüngere Plattformen und andere große Firmen haben sich Gedanken gemacht, wie sie neue Kunden anlocken können. Obwohl die Produkte dieser Firmen an sich neu sind, haben sie sich ganz Genau angeschaut, was bisher zum Erfolg geführt hat – und was floppte.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Die Macht der Videos für erfolgreichen Content-Commerce

Drohne, Kamera, Linse, Handy auf Holz
Quelle: pixabay

Die Content-Monarchie wächst. Während die Maxime »Content is King« schon längst regiert, macht ein vielversprechender Thronfolger der Content-Produktion seinen Machtanspruch ebenfalls geltend. Dreimal dürft ihr raten. Video-Content ist natürlich die Antwort. Haben wir in den letzten Jahren noch gemutmaßt, ob und in welchem Maße sich das Bewegtbild durchsetzt, sind wir an einem Punkt angelangt, an dem es nicht mehr darum geht, Videoinhalte als etwaigen Trend in Betracht zu ziehen, sondern ihn als Erfolgsgarant aktiv umzusetzen, denn die Nachfrage auf Kundenseite ist nicht nur ungebrochen, sondern wächst stetig.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

3 Use-Cases, bei denen Video-Content mehr als einen Unterschied macht! [5 Lesetipps]

Quelle: pexels.com
Quelle: pexels.com
Videos sind zu einem der heißesten Trends im E-Commerce geworden. Sämtliche Social-Media-Plattformen haben sich in der letzten Zeit intensiv darum bemüht, das Format vollständig zu integrieren. Nutzer und Unternehmen haben nicht nur die Möglichkeit, Videos hochzuladen, sondern können auch live, in Full HD und 360 Grad senden. Selbst snapchatähnliche kurzlebige Videos, die beliebten “Stories”, wurden von jeder Social-Media-Plattform übernommen, kürzlich sogar von dem Messenger WhatsApp.
 
Doch Videos werden nicht nur in den sozialen Medien eingesetzt, sondern auch in Onlineshops, um schnellere, einfachere und besser informierte Kaufentscheidungen zu gewährleisten. Allerdings sollten Videos mit Bedacht eingesetzt werden, denn nicht alles geht.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...