Personal für das Digital Business – Human Resources und Weiterbildung heute und in Zukunft [Neues Whitepaper]

Personal für das digital Business
Whitepaper jetzt kostenlos herunterladen!

Fachkräftemangel – ein Wort mit drei Komponenten: Fach, Kräfte und Mangel. Vom Fach zu sein, klingt gut, Kräfte zu haben, ebenfalls. Der Mangel betrübt. Es gibt schlicht zu wenige von ihnen, von tatkräftigen Mitarbeitern mit fachlicher Expertise. Entsprechend buhlen Unternehmen um sie – regional, national, international.

Was viele dieser Unternehmen dabei Studien zufolge noch viel zu wenig beachten, ist: Bereits eingestelltes Personal fortzubilden, statt fortwährend zu jammern. Bestehende Mitarbeiter zu den Mitarbeitern weiterzubilden, die man gerne hätte. On the job.

Wie das gelingen kann, welche Strategien und Kooperationspartner hier zum Erfolg beitragen können – dem haben wir nun ein ganzes Whitepaper gewidmet. Es geht um modernes Personalmanagement, um Human Resources und Weiterbildung heute und in Zukunft.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digitale Kompetenz ist Pflicht. So bildet die DBS eure Fach- und Führungskräfte weiter

Weiterbildung von Unternehmen an der digital business school
Quelle: Chris Montgomery / Unsplash

Werner Straub blickt auf eine lange Karriere zurück. Der Baden-Württemberger ist fast 60 Jahre alt und arbeitet als Projektleiter Supply Chain bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau.

Sein Spezialgebiet, Management von Supply-Chains, zu deutsch: Lieferketten, hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm verändert: Nach der Globalisierung revolutionierte die Digitalisierung die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Bedarfe organisieren.

Straub hat sich daher kontinuierlich und berufsbegleitend weitergebildet – zuletzt als Digital Transformation Architect an der Digital Business School (DBS), einem Weiterbildungsangebot der dotSource in Kooperation mit dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. und dem ECC Köln.

Was Werner Straub in der DBS für seinen anspruchsvollen Berufsalltag gelernt hat und in welchen Bereichen Absolventen der DBS Kompetenzen erwerben, das schauen wir uns heute mal etwas genauer an.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

E-Learning: Frontales Videostreaming war gestern, interaktives Lernen ist heute [5 Lesetipps]

E-Learning und interaktives Lernen
Quelle: dotSource

Jahrhundertelang war der Zugang zu Bildung eine Frage des Geschlechts und der Herkunft: Erst seit 1908 dürfen Frauen überhaupt studieren. Noch heute gilt: Wer aus einem wohlhabenden, akademisch geprägten Elternhaus kommt, macht mit weit höherer Wahrscheinlichkeit selbst einen Doktor. Anders gesagt: Von 100 Erstakademikern promoviert nur einer.

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digitale Weiterbildung digital – DBS goes online

Digitale Weiterbildung Digital Business School
Quelle: Pengye Chen Unsplash

Die Handelskraft Konferenz hat es uns diese Woche erfolgreich vorgemacht, Digitale Intelligenz ist keine Frage der Location. Gleiches gilt für digitale Kompetenz und die Digital Business School.

Deshalb startet am Montag, wie geplant, der nächste Seminarblock der DBS für unsere Teilnehmer zum Thema Digital-Marketing. Aus gegebenem Anlass findet dieser aber nicht als Präsenzveranstaltung vor Ort, sondern zum ersten Mal remote statt.

Eine Premiere, wie so vieles in Zeiten wie diesen.

Zum Beitrag
(14 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

»Herz über Kopf« oder: Warum das Innere zählt, um Digitalkompetenz ins Unternehmen zu bringen

»Herz über Kopf« Digitalkompetenz
Quelle: pexels

Der Puls steigt. Das Herz pocht. Der Körper setzt sich in Bewegung. Und: die digitalen Begleiter sind immer mit am Start. Denn, nicht nur im beruflichen, sondern auch im privaten Umfeld gehört Technologisierung zum Alltag. Mehr noch, ist sie nicht nur allgegenwärtiger Begleiter, sondern auch Motor und Checker zugleich. So gibt es beispielsweise beim Joggen unzählige digitale Spielereien, die helfen sollen, den eigenen Körper noch besser kennenzulernen, sowie Leistungen zu verbessern und Pensum zu steigern. Dabei im Bestfall immer im Zentrum: das Herz, wieviel man ihm zumuten und (doch) noch rausholen kann. Schlägt man nun die Brücke in den Business-Alltag, fällt auf, dass auch hier auf das Herz der Firma Acht gegeben werden muss, um mit der Digitalisierung Schritt zu halten, Leistungen und Pensum anpassen und optimieren zu können. Drei Mal dürft ihr raten, was das Herz einer jeden Firma im Zeitalter der Digitalisierung ist 😉 Ganz klar, die eigenen Mitarbeiter.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 4,43 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digital-Gipfel kommt 2020 nach Jena

Digital Gipfel 2020 Jena dotSource Dachterrasse
Das dotSource Team auf der Dachterrasse des Headquarter in Jena

2020 kommt zusammen, was zusammengehört. Diese Woche hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bekanntgegeben, dass Jena im nächsten Jahr »the place to be« für mehr als 1.000 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sein wird. Und zwar als nächster Austragungsort des Digital-Gipfels. Wir freuen uns enorm über diese Entscheidung, denn eine tragende Säule der Jenaer Wirtschaft ist die Digitale Wirtschaft. Derzeit arbeiten rund 5.000 Menschen im IT-Umfeld, 3.500 davon allein im Bereich Digital Business.

Zum Beitrag
(17 Bewertung(en), Schnitt: 4,88 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digitale Kompetenz als Must-have für Unternehmenserfolg – Werdet zum »E-Commerce-Manager« und »Digital Transformation Architect«!

Digital Business School
Jetzt anmelden!

»Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.« John F. Kennedy war nicht nur Hoffnungsträger vieler Generationen, sondern bleibt – nicht zuletzt mit Statements wie diesem – Vorbild der nachfolgenden. Und auch wenn es zu seiner Zeit noch keinen Diskurs um den Fachkräftemangel im Digital Business gab, haben seine Worte nichts an Wert verloren, im Gegenteil.

Es ist heute mehr denn je an der Zeit, Aus- und Weiterbildung ernst zu nehmen. Wer keine digitalen Kompetenzen hat, wird in naher Zukunft keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben. Und wer aus Unternehmersicht nichts dafür tut, dass seine Angestellten diese Skills erwerben, wird es schwer haben, langfristig erfolgreich zu sein. So viel zur Theorie. Die Praxis sieht leider alles andere als hoffnungsvoll aus. So bildet sich nur etwa jeder Achte nach einer abgeschlossenen Ausbildung weiter. Dabei sind Unternehmen dringend auf qualifiziertes Personal angewiesen, um im Digitalzeitalter bestehen zu können.

Mit den Seminaren der Digital Business School könnt ihr euer Unternehmen auf die digitale Überholspur bringen.

Zum Beitrag
(13 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Weiterbildung muss ein Teil der Digitalstrategie jedes Unternehmens werden [5 Lesetipps]

weiterbildung, digitale transormation
Quelle: pixabay

Die Digitalisierung verändert nicht nur berufliche Kompetenzprofile und Karrierewege, sondern fordert und fördert lebenslanges Lernen. Der klassische Bildungsweg von der Schule über die Ausbildung oder das Studium bis zum Karrierestart reicht nicht mehr aus. Vor allem wenn Entwicklungen so rasant verlaufen, dass auch im Beruf Weiterbildung notwendig ist, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Es ist deshalb nicht überraschend, dass laut der letzten Studie von Bitkom die Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter wichtig oder sehr wichtig für 90 Prozent der Unternehmen ist. Doch dieser Einschätzung müssen auch Taten folgen.

Zum Beitrag
(20 Bewertung(en), Schnitt: 4,95 von 5)
post ratings loaderLoading...

WÜRTH erhält Shop Award 2019

Würth Siegerfoto Shop Award 2019
Quelle: Daniel Ingold

Das Handwerk und die Digitalisierung. Wer immer noch denkt, das eine geht nicht mit dem anderen, den dürfte spätestens! die Vergabe des Shop Awards 2019 vom Gegenteil überzeugen. Denn, wem es gelingt, klassische Handels-Tugenden vom Analogen ins Digitale zu übertragen, und das auch noch mit Erfolg, verdient zu Recht die begehrte Auszeichnung: Online-Shop des Jahres. So wie unser Kunde WÜRTH, der am 11. März in München den ersten Platz in der Kategorie: Bester B2B-Shop 2019 belegte.

Zum Beitrag
(19 Bewertung(en), Schnitt: 4,95 von 5)
post ratings loaderLoading...

Gründerszene Mittelthüringen: Digitale Innovation und Wachstum aus dem grünen Herzen Deutschlands

Startup, Gründer, Förderprojekt
Screnshot: YouTube

Digitale Transformation ist nicht nur die Aufgabe von Unternehmen, sondern fordert auch passende politische Rahmenbedingungen. Je mehr technologisches Wissen Unternehmen generieren, je weiter sie Entwicklungen vorantreiben, desto modernere Infrastrukturen benötigen sie. Auch der Staat muss also die Initiative ergreifen, um die Digitalisierung zu fördern.

Zum Beitrag
(13 Bewertung(en), Schnitt: 4,92 von 5)
post ratings loaderLoading...