Schafft es Microsoft, endlich cool zu werden? [5 Lesetipps]

Das neue Windows Logo
Früher standen Autos für ein bestimmtes Lebensgefühl, heute sind das Smartphones und Gadgets. Dementsprechend ist es für die Unternehmen zur ständigen Nebenaufgabe geworden, den Lifestyle der jungen Generation zu verkörpern. Wer dabei den Anschluss verpasst, verliert Marktanteile. Software Urgestein Microsoft nutzt daher die Gunst der Stunde, um sich im Rahmen des Launchs von Windows 8 neu zu erfinden.

Das lässt man sich laut Forbes 1,5 bis 1,8 Milliarden Dollar Marketingbudget kosten. Die setzt Microsoft einerseits in Werbespots um, die mit wenig Inhalt, dafür mit lebendigen Bildern zu angesagter Musik, klar auf das Lebensgefühl abzielen. Andererseits fließt das Geld in die Taschen der A-Liga aus Musik- und Filmbusiness, unter anderem holte man sich Jessica Alba, Jay-Z und Gwen Stefani für den Launch des Windows Phone 8 ins Boot. Wie um zu beweisen, wer nun in Sachen Coolness vorne liegt, stört (und übertrumpft) das Surface in diesem Werbespot das iPad.

Laut Huffingtonpost.com macht Microsoft dabei etwas richtig, denn die Kundenwahrnehmung des Unternehmens steigt und geht in die gewünschte Richtung. Microsoft zeigen damit, dass man den Sprung hin zum “hippen” Unternehmen durchaus schaffen kann, ohne das Apple Image zu kopieren. Ein Thema, das auch Samsung aktuell beschäftigt.

Unsere Lesetipps der Woche:

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Diese Woche bei Microsoft – Yammer, Windows 8 und eine große Überraschung [5 Lesetipps]

In der vergangenen Woche beherrschte Microsoft die Schlagzeilen, wie man es schon länger nicht mehr erlebt hat. Zum einen hat Microsoft Yammer, das soziale Netzwerk für Unternehmen, für 1.2 Milliarden Dollar akquiriert.

Wer Yammer nicht kennt: Damit können sich Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens unkompliziert via Status-Updates, privaten Nachrichten und Gruppen austauschen und organisieren.

Für geteilte Meinungen sorgte das neue Windows Logo:

Das neue Windows Logo

Während die einen den Minimalismus des Designs rühmen, mokieren sich die anderen über die Perspektive des Fensters. Laut den Kritikern wirkt das Logo wie ein Pfeil nach links. Bleibt abzuwarten, ob sich Microsoft diesen Punkt annimmt und etwas ändern lässt.

Alle guten Dinge sind drei: Für heute ist eine mysteriöse Veranstaltung angekündigt, auf der Microsoft eine große Überraschung bekannt geben wird.
Wir bleiben dran und sind gespannt, was der Software Riese der Netzöffentlichkeit mitzuteilen hat.

Und nun zu unseren Lesetipps aus der bunten Welt des E-Commerce:

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
Loading...