Team first! Agile Führung zwischen Mensch, Raum und Technologie: dotSource Bauplan [Teil 5]

dotSource Bauplan Teil 5
Der dotSource Bauplan

Draußen wird es allmählich kälter, früher dunkler und so langsam kommt auch Weihnachtsstimmung auf. Damit neigt sich nicht nur das Jahr, sondern auch unsere Artikel-Serie dem Ende. Heute mit Teil fünf des dotSource Bauplans geht es hinein in die Welt der Führungsebene. Wir bringen euch näher, wie agiles Management bei dotSource läuft und erklären, warum Status und Ego bei uns keine Rolle spielen. Seid dabei, hört und lest rein:

Team first! – Warum wir keine Einzelkämpfer sind und sein wollen

Team. Das Wort sagt eigentlich schon alles über unsere Handlungen, Entscheidungen und Abläufe im Unternehmen aus. Denn hier gilt nicht nur die Anweisung des Projektleiters oder der Teamleader, sondern jede Stimme im Team. Jeder darf und soll seine Meinung sagen und sich unterstützend bei Problemen auch übergreifend beteiligen können. So wird Herausforderungen schneller mit dem gesammelten Wissen begegnet. Schwarmwissen, wie es so schön heißt, ist hier immer gefragt, wenn man mal nicht weiterkommt.

Jeder bekommt die Chance, selbstverantwortlich zu agieren – das heißt aber auch: offene Kommunikation. Dass die bei uns einwandfrei funktioniert und wie, haben wir euch bereits im Bauplan [Teil 3] der Serie berichtet. Bei dotSource ist jeder Teil der Familie. Auf Augenhöhe begegnen sich hier Newbies und Goldies. Das erleichtert nicht nur das Arbeiten ungemein, sondern schafft viel Raum für kreativen Austausch und Wissensvermittlung über alle Joblevel und Altersgruppen hinweg. Nun aber erstmal zu dir Christian:

Team first – Es geht auch ohne statische Jobtitel

Natürlich gibt es bei uns TeamleiterInnen, Head ofs und ProjektmanagerInnen. Ziel ist es, Aufgaben agil und flexibel zu verteilen, sodass auch eine Vertretung jederzeit möglich ist. Dies gelingt durch sich überschneidende Aufgaben, zum Beispiel bei Projekt- und TeamleiterInnen. Das vermindert nicht nur Aufschub oder Ausfälle, sondern stärkt auch die Zusammenarbeit , eben ganz team-like 😉

Klingt gut? Na dann ab zu den freien Stellen. Wir freuen uns immer über sympathische Menschen mit guten Ideen.

(8 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...