Trends aus dem Handel für den Handel: Top-Takeaways der SCORE 2022 [Recap]

Trend_aus_dem_Handel_SCORE_Handelskraft_
Top-Events für euer Digital Business!

Der Erfahrungsaustausch steht bei der SCORE! Konferenz an erster Stelle. Diesem Ziel ist das Eventteam auch in diesem Jahr mehr als gerecht geworden. Egal wo man hinsah, gab es überall etwas Neues zu entdecken und neben vielen spannenden Vorträgen, zahlreiche Möglichkeiten, sich mit anderen Branchenexpertinnen und -experten auszutauschen.

Wieder zurück, haben wir Trends, Tipps und Best Practices im Gepäck, die euer Business voranbringen.

SCORE 2022: Mehr Sichtbarkeit für mehr Erfolg im Handel

Ob auf Marktplätzen, im eigenen Onlineshop oder auf Social Media – Unternehmen, die ihre Bekanntheit steigern und ihre Produkte für Verbraucherinnen und Verbraucher sichtbar machen wollen, brauchen ein klares Konzept, um die Vorteile der Plattformen optimal zu nutzen. Inspiration dazu, gab es auf der Konferenz in zwei spannenden Erfahrungsberichten:

SCORE 2022: Alles Marktplatz oder was?

Viele Händlerinnen und Händler wollen mehr Kundinnen und Kunden generieren, indem sie ihre Produkte auf Marktplätzen anbieten. Dabei ist das gar nicht gewährleistet, denn für die Kundendaten gibt es keine rechtlichen Bestimmungen.

Trotzdem kann eine Marke vom hohen Traffic auf einem Marktplatz profitieren und ihre Bekanntheit langfristig steigern. Die Königsdisziplin für jede Marke sollte es aber weiterhin sein, ein D2C-Geschäft mit einer eigenen Plattform aufzubauen. Damit die Verwaltung des eigenen Kundenstamms gelingt, braucht es ein integriertes CRM-System.

Führende Marken wie adidas verbinden beide Modelle und nutzen das Volumen der Markplätze, um den entstandenen Umsatz in das Marketingbudget der eigenen Plattform fließen zu lassen.

SCORE 2022: Social Commerce funktioniert mit Unterhaltung und Vertrauen

Der Vorteil von Social Media ist es, dass Unternehmen die gewünschte Zielgruppe dort am besten erreichen. Dabei ist Social Commerce ein bisschen von allem: Awareness, Branding und Kundengewinnung.

Das Ziel ist also nicht zwingend eine direkte Conversion im Shop sondern die Bekanntheit des Unternehmens zu steigern. Dabei werden TikTok und YouTube zunehmend wichtiger. Facebook hingegen ist kaum noch relevant.

Social Media Userinnen und User erwarten dabei vor allem eines: unterhalten zu werden. Umso mehr ein Unternehmen Preis gibt und einen Einblick hinter die Kulissen ermöglicht, desto eher bauen Userinnen und User Vertrauen zur Marke auf.

Erfahrungsaustausch und Retail-Trends auf der K5: Jetzt Termin mit den digitalen Coaches von dotSource vereinbaren!

K5_Future_Retail_ConferenceUnd weil wir von Live-Events einfach nicht genug bekommen, erwartet uns am 29. und 30. Juni bereits die nächste Konferenz. Auf der K5 Future Retail Conference erwarten euch ein spannendes Programm auf der dotSource Bühne und unsere Digitalen Coaches in EXPO Halle 2 am Stand 160.

Sichert euch jetzt euren Termin mit einem unserer Coaches und tauscht euch über Digitalprojekte und Strategien aus, die euer Unternehmen aufs nächste Level bringen.

 

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar