Update Facebook: Direktmarketing

facebook.pngNokia soll in Zusammenarbeit mit Facebook eine Handy-Version des sozialen Netzes entwickeln und soll dafür mit 1,6 Prozent beteiligt werden.

Weiterhin berichtet man über Gespräche, die Facebooks Fize Coler mit 200 Markennamen führe, um den Weg für Direktmarketing zu ebnen.

Richtig! An alle die gern oder zwischendurch Promotion tun… das könnte hier im Netz landen. Gesprochen mit den Firmenparteien muss wohl werden, weil bisher Agenturen diese Aufgabe in der realen Welt betreuten.

Wenn ich da mal beide Welten miteinander vergleiche, finde ich die Vorstellung, in sozialen Netzwerken Promotion zu machen, gar nicht so abstrakt.

Scouts könnten im Facebook Widgets verbreiten und Fans binden. Das würde sogar die direkte Ansprache ersetzen, die bisher ungefähr so lautete:

Möchten Sie 3 Stück kostenlos testen?

Quelle: spiegel.de/netzwelt

(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

4 Reaktionen zu “Update Facebook: Direktmarketing”

  1. Mit Nokia brauchen die bei Facebook ja nun nix mehr anfangen, sonst wird der Erfolg in D geschmälert. 😉

  2. ja ich weiß, das drama mit den fixen kosten und den aktien,

    ich hab das so verstanden, das Nokia bei der mobilen website-version mitentwickelt. sollte daraus ein betriebssystem werden, passt es sicher auf alle handys. oder?