Messen & Events

K5, dmexco oder etailment Summit – Handelskraft beziehungsweise die dotSource ist auf zahlreichen Messen und Events vertreten. Mit ausführlichen Nachberichten tragen wir die wichtigsten Erkenntnisse und Ereignisse einzelner Messen und Events zusammen und ziehen einen Mehrwert aus besuchten Veranstaltungen. Auch das Handelskraft E-Commerce Frühstück sollte ein fester Termin im Kalender von E-Commerce-Interessierten sein. Das hauseigene Frühstück findet mehrmals im Jahr in unterschiedlichen Städten, wie Zürich oder München, statt. Hier teilen wir das Wissen, welches uns als Fachblog für die E-Commerce-Branche auszeichnet. Als Referenten treten regelmäßig promintente Vertreter in ihrem Bereich auf, wie beispielsweise Martin Gross-Albenhauen oder Jochen Krisch.

Kategoriesuche

Festival des viralen Films

Viral Film Festival 2008 Heute startet das erste „Viral Film Festival“ in New York. Aufgezogen wird das Ganze von Vanksen / Culture-buzz in Kooperation mit Befilm und Dailymotion.

Bis zum 29. März konnten virale Filme, oder solche die es gerne sein wollen, bei den Veranstaltern eingereicht werden. Am heutigen Abend werden nun die besten Filme in New York vorgeführt. Prämiert werden die viralen Filme durch eine hochkarätige Jury aus den Bereichen Internet, Werbung und Design.

Bei Exciting Commerce findet ihr übrigens eine aus vielfältigen Quellen zusammengetragene Liste an interessanten Artikeln zum Thema: Wie lassen sich virale Effekte in Kennzahlen fassen?

Sehr gut hat mir ja dieser Clip gefallen:


Internet People! -The Meth Minute 39 von ChannelFrederator

Via: Exciting Commerce

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

re:publica 2008 per Livestream

re:publica LogoWer nicht an der heute angelaufenen Internet-Konferenz re:publica teilnimmt, aber trotzdem nichts verpassen will, dem kann geholfen werden.

Ausgewählte Veranstaltungen werden per Audiocast und Videostream angeboten. Als Videostream können die Veranstaltungen aus dem Hauptsaal verfolgt werden und Audiostreams gibt es aus den Workshopräumen 1 und 2.

Ich für meinen Teil freu mich schon auf den Videostream der morgigen Podiumsdiskussion zum Thema „Geld verdienen mit Blogs – reloaded“, von und mit Robert Basic, Sascha Lobo, Thomas Knüwer und Remo Uherek. Wird bestimmt heiß hergehen und vom Unterhaltungswert sicher auch nicht von schlechten Eltern sein.

Via: Golem

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Kaffee 2.0 – Bring-In-Einweihung

Sonntagmorgen.com macht Kaffe2.0. Till Achinger schmeißt eine customized Kaffee Party in Münster am Samstag, den 8. März ab 16:30

» Kommt wann Ihr wollt, zum Kaffee oder später. Für Getränke (jede Menge guten Kaffee, Softdrinks, kühles Bier) sorgen wir, Essen bringt Ihr mit. «

Joa, für diejenigen, die zufällig wegen der CeBit unterwegs sind, ist es einen Abstecher wert: Kaffeesorten reichen von doppelt Koffein bis Chili, die hab ich jedenfalls potentiell bestens in Erinnerung. Ich wünsch euch Sonne.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

GC – GAMES CONVENTION 2009 – Standortentscheidung ist noch offen

gamesconvention.pngDie Games Convention (GC), Europas größte Videospielmesse, soll laut einem Zeitungsbericht im nächsten Jahr von Leipzig nach Köln wechseln.

Das Standortgerangel war ja schon letztes Jahr Thema. Die Spiele-Hersteller finden Ihre Gründe angeblich in der schlechten Anbindung Leipzigs und dem begrenzten Einzugsgebiet. Naja A4, A14, A9, Messeshuttles innerhalb des Stadtgebietes – man rollt von überall aus direkt bis vor das Glastor ohne einen Schritt zu tun, wenn man das wahrnimmt. Natürlich stehen jene Autofahrer lieber im Ankunftsstau vom Messeparklpatz bis zum nächsten Autobahnkreuz, um Ihr Autoradio als Heizung zu benutzen, ist echt wahr, man denkt es ist Stau, derweile ist das die Schlange zum Parkplatz.

Noch ein Fakt ist, dass die GC immer mehr Computerspielbegeisterte nach Leipzig zieht:
2007 kamen circa 187.000 Leute, um sich von Neuigkeiten und Trends der Szene zu begeistern.

Aber 2008 läuft eben der Vertrag des Veranstalters, Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU), mit der Messe Leipzig aus und es gibt viele interessierte Städte, die gerne die Messe in ihrer Stadt sehen würden. Darunter sind zum Beispiel München, Frankfurt, auch Hamburg und nun Köln.

Aber weder BUI noch irgendein Spielehersteller bestätigt irgendwas… Man kann eben auch vors Tor schieben, gelle? nicht nur vors Tor rollen.

Die Entscheidung ist also noch offen irgendwie… man reißt sich eben drum.

Wieso redet man derzeit eigentlich vom Umzug nach ausgerechnet Köln?:
Köln soll ein gutes Konzept vorgelegt haben… ohne Stau?

Quellen. faz, CHIP, golem

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

1. Barcamp Jena: tja, hab mich trotzdem gefreut

So, Barcamp Jena lief gut rein, wie man mir erzählte, haach, ich war 33 Prozent davon zwingend abwesend. Zu lachen gabs da für mich nüscht. Trotzdem habe ich mir danach alles was ging, nicht entgehen lassen und mir meine Favorite-Sessions für diesen letzten Tag von Oliver Gassner und Martin Koser reingezogen, die für mich folgendes Teilbild ergaben:

Enterprise 2.0

Der Technologie-Wandel im Web2.0 verändert auch in der Old Ökonomie die Unternehmenskultur – langsam aber stetig. Während noch vor ein paar Jahren jeder Mitarbeiter stolz auf seiner Leistung hockte, um die eigene Stellung im Unternehmen auszubauen, ist es heute normal und erwünscht und erfreulich, wenn zum Beispiel alle Anwesenden einer Präsi nach den Vortragsdateien fragen. Das spricht für eine geänderte Einstellung gegenüber generiertem Wissen.

Aber das geschieht wohl so unbewusst, dass zum Beispiel Unternehmens-Wikis nicht als das geliebte Kind der gesamten Belegschaft wahrgenommen werden, sondern als notwendiges Übel. Besonders aus der Sichtweise heraus, aus der qualitative Einträge, einsehbar für alle, den Ersteller austauschbar machen könnten. Ist das so?

Nun das kommt vom Denken der Old Ökonomie. Wenn ich eine Neuheit im Unternehmen installiere und damit nachhaltige Vorteile in Effektivität (Sie wissen ja, wos steht, um sich Ihre Fragen schnell zu beanworten), und u. U. Futter für Suchmaschinen generiere, werde ich doch nicht das leistungsgesteigerte, fließende, eingespielte, allwissende Team austauschen, um dann wiederum Zusammenhänge und Hintergründe erklären zu müssen, oder erklären zu lassen, oder jemanden finden müssen, der es erklärt.

So kurz denkt doch nun wirklich keiner mehr, oder?

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Online Marketing Lounge 2007 in Berlin

Gestern nachmittag sind wir zu viert nach Berlin zur Online Marketing Lounge gefahren, um mal die Berliner EBusiness-Szene kennen zu lernen.

Wir waren auf der Veranstaltung Sponsor und waren über ein Slide und einen Aufsteller sichtbar. Es haben sich viele nette Gespräche und Kontakte ergeben und dagewesen zu sein hat sich für uns auf alle Fälle gelohnt.

Heute sind wir natürlich nach Insight-ECommerce und Online Marketing Lounge alle recht platt.

OMLB

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Insight E-Commerce 2007 – schön wars

So die Konferenz ist vorbei, alle sind ein wenig geschafft aber sehr zufrieden mit der Veranstaltung.

Neben tiefen Einblicken in die Welt des traditionellen Versandhandels und der Frage von Martin Groß-Albenhausen: warum noch niemand 50 Jahre Katalogerfahrung im Internet umsetzt, gab es auch spannende neue Gedanken zum Thema Web 2.0, zur strategischen Ausrichtung und weiteren Planung bei StudiVZ und Zanox und was einen sonst noch bewegt.

Etwa 40 Workshops waren zu sehen und beim gemütlichen Beisammensein am Abend ergaben sich viele gute Gespräche & Kontakte.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Insight E-Commerce 2007 – Morgen gehts los

Logo Insight ECommerce

Im Moment bin ich fleißig dabei unsere Workshops und die Web 2.0 Lounge vorzubereiten.
Die jetzt vollständige Agenda mit Zeiten, Orten, Rednern und Themen findet sich hier.

Mit dotSource Beteiligung finden folgende Veranstaltungen statt:

Die Web 2.0 Lounge Mittwoch 17:30 – 18:45 gegenüber vom Turm

» Web 2.0 Lounge in der „cafebarlounge – Drogerie“ EXTERN Alexander Neuhausen, Sales Engineer, Intershop Communications AG und Christian Grötsch, Geschäftsführer, dotSource GmbH stehen Ihnen als Gesprächspartner zum Thema Web 2.0 zur Verfügung. Desweiteren laden wir Sie zu dem Cocktail „Web 2.0 Spezial“ ein.(Adresse der Drogerie: gegenüber vom Turm) «

Usability für Web-Shops – Richtlinien und Testmethoden Donnerstag 10:00 – 10:45 20. Etage im Turm

» Michael Jendryschik, Leiter Web-Ergonomie bei der GETIT GmbH spricht über: Optimale Zugänglichkeit, Effektivität und Effizienz sind Kennzeichen
guter Web-Usability. Ein Nutzer, der sich in einem Online-Shop nicht zurechtfindet, wird dort nichts einkaufen. Der Vortrag beschreibt Richtlinien guter Usability und zeigt Testmethoden, wie man Usability überprüfen kann. «

Social Shopping: E-Commerce auf dem Weg in Web 2.0 Zeitalter Donnerstag 11:00 – 11:45 14. Etage im Turm

» Daniel Grözinger, Gründer von Dealjaeger und Verwandt.de spricht über: Was bedeutet Web 2.0 für den E-Commerce in Deutschland? Welche neuen Verkaufskonzepte entwickeln sich und was bedeutet dies für die bestehenden E-Commerce Anbieter? Anhand von Dealjaeger und anderen Social Shopping Konzepten zeigen sich die Chancen oder Risiken der neuen Web 2.0-Entwicklungen im E-Commerce. «

Wer von den Mitarbeitern im Turm nicht bei der Konferenz dabei ist, aber den einen oder anderen Workshop unbedingt besuchen möchte, kann mich gern ansprechen.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...