Video-Werbung: Evolution des Onlineshoppings?!

Es gibt viele Ansätze, auf welchem Wege man im Internet Kunden gewinnen kann. Nicht zu letzt durch YouTube & Co. ist klar, dass der Onlinekanal die herkömmlichen TV-Formate arg in Bedrängnis bringt und weiter auch bringen wird. Insbesondere wird der Siegeszug des Onlinekanals in diesen Belangen maßgeblich an einem Punkt gelingen: Werbung.

Die Problematik der Messbarkeit des Erfolgs und die Aufdringlichkeit der Werbeblöcke sind die zwei entscheidenden Kriterien der aktuellen TV-Formate, die dazu führen werden, dass die Werbenden die Onlinevideos als ihr neues zu Hause erkennen werden.

Folgende Fragestellungen können mittels Online-Videotechnik zukünftig von jedem Marketing-Verantwortlichen einfach(er) beantwortet werden:

  • Wie viele Zuschauer (Menge der Auslieferungen)?
  • Wie häufig wird das Video angesehen (Kontaktintensität)?
  • Wofür besteht besonderes Interesse (Inhalte)?
  • Wann halten Zuschauer die Videos an (Zeitpunkt)?
  • Wann schalten Zuschauer weg (Zeitpunkt des Desinteresses)?
  • Welche Produkte sind für Zuschauer interessant?
  • Wie viel direkter Umsatz wird generiert (Product Placement)?
  • Welches Video passt zum Angebot (Kontextbezug der Werbung)?
  • Wurde das Video weitergesendet (Virale Effekte)
  • usw.

Letztlich die wichtigste Frage:

  • Wie erfolgreich war die geschaltete Werbung?

Einen interessanten Beitrag hierzu liefert exozet.com mit TVNEXT. Leider ist derzeit kein Beispiel verfügbar, um Euch an dieser Stelle die Möglichkeiten der Zukunft “live & in Farbe” zu demonstrieren. Jedoch geben ein paar Screenshoots schon einen guten Einblick, wie Videowerbung in Verbindung mit Onlineshopping zukünftig aussehen wird. Das Stichwort hierzu lautet “Surface Tags”:

video werbung online shopping zukunft

Dann reicht in Zukunft ein Klick auf die Sonnenbrille von James Bond oder die Bratpfanne von Jamie Oliver, um entsprechende Ausstattung käuflich zu erwerben. Die Grenzen werden sich also erneut verschieben. Und: Wahrscheinlich wird YouTube in diesem Markt eine sehr sehr sehr sehr gewichtige Rolle spielen.

Wie Internet in Kombination mit Fernsehen aktuell schon aussehen kann, dass zeigt uns Exozet mit Welt der Wunder:


[Quelle: Exozet Group GmbH & Co KG, 2007]

Verschiedenste Elemente des Internets werden mit der Sendung kombiniert und tragen zur Anreicherung der Sendung bei.

Für meinen Geschmack finde ich die Vielzahl der Elemente zwar zu viel, jedoch vielleicht gehöre ich da schon zum “alten Eisen” und die Heranwachsenden sehen in dieser Art Fernsehen die Inkarnation ihrer Wünsche. Fest steht, dass Fernsehen und Internet miteinander verschmelzen.

Da es bisher kein Medium gab, welches zur Auslöschung eines anderen Mediums geführt hat, gehe ich davon aus, dass beide Medien eine gewichtige Rolle in Zukunft spielen werden, wobei das Internet weiter an Gewicht zulegen wird – gerade durch die Integration des Fernsehens.

Ich freu mich auf das, was kommen wird! Es ist spannend…

Mehr findet Ihr unter webanalyticsblog.de und bei Exozet.

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

3 Reaktionen zu “Video-Werbung: Evolution des Onlineshoppings?!”

  1. also zum Verschmelzen von TV und Web gibt es mindestens eine interessante Agentur in Köln:
    http://vendi-interactive.de

    Was die genau machen, kommt zwar nicht auf dem ersten Blick auf die Site heraus, ist aber für das Thema Web-TV oder Web+TV interessant:
    Die streamen gedrehte TV-Werbespots in Web-taugliche interaktive “Werbe-Banner” um.