Zoox RoboTaxi: ÖPNV-Charme à la Amazon [Netzfund]

Zoox Taxi Netzfund
Quelle: Daniel Monteiro | Unsplash

Taxifahren ganz ohne Taxifahrer? Bei Amazon bald kein Problem mehr. Erst im Juni diesen Jahres kaufte der Marktplatzriese den E-Auto-Entwickler Zoox, der nun nach sechs Jahren Entwicklungszeit sein elektrisches und selbstfahrendes Robotaxi vorstellt.

Zoox Roboter-Taxi: Amazons Room to go

Wie ein Auto sieht das Ganze allerdings nicht mehr aus, sondern eher wie ein kleiner Raum auf Rädern. Denn das nur 3,60m lange Robotaxi beginnt und endet mit Rädern und hat von der Seite keine erkennbare Vorder- oder Rückseite. Beide Achsen lassen sich lenken, was es in alle Richtungen fahren und fast auf der Stelle drehen lässt.

Dazwischen befindet sich der kastenförmige Fahrgastraum, welcher mit sich gegenüberliegenden Bänken vorne und hinten, Platz für bis zu vier Personen bietet. Blöd nur, dass zwei davon rückwärts fahren müssen.

Das Zoox soll mit seiner großen 133kw/h Batterie eine Fahrtdauer von über 16 Stunden schaffen und erreicht 80km/h, was sich so ganz ohne Fahrer, schon komisch anfühlen muss.

Zoox Roboter-Taxi: Weniger ist mehr

Ein Lenkrad oder irgendwelche Eingriffsmöglichkeiten sucht man vergebens. Man muss also den etlichen Sicherheitseinrichtungen vertrauen. Die Kombination von Kameras und mehreren Sensoren ermöglicht einen 270-Grad-Blickwinkel von jeder Wagenecke aus und erkennt alle Objekte im Umkreis von 150 Metern.

Jeder Mitfahrer hat eine Armlehne, einen Becherhalter, ein Ladepad fürs Smartphone und ein Tablet, integriert in die Sitzseiten. Dort lassen sich die Route und verschiedene Fahrtinformationen wie die Ankunftszeit anzeigen und die Musik sowie Temperatur steuern. Mehr braucht man bei einer Taxifahrt auch nicht.

Ein sehr cooles Fahrzeug, wie wir finden. 😀 Was haltet ihr davon?

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...