Netzfund der Woche

Am Freitag erscheint wöchentlich der Netzfund. Besonders lustige Ereignisse der Woche werden hier vorgestellt. Aber auch virale Kampagnen, die mit einem interessanten Video oder Bild viel Aufmerksamkeit erreichten, werden von uns mit einem Netzfund geehrt. Auch nerdige Seiten unserer Autoren äußern sich immer wieder im Freitags-Spaß und sollten daher nicht immer ganz ernst genommen werden. Mit diesen amüsanten und inspirierenden Artikeln entlassen wir unsere Leser ins wohlverdiente Wochenende.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie
Verwandte Themen

Netzfund: Copyright umgehen – So machst du es richtig!

Verfasst am 29. Januar 2016 von .

Dem YouTuber GuitarHeroFailure gelang das unmögliche: Er absolvierte den Song “Bark at the Moon” von Ozzy Osbourne mit 100% Genauigkeit – d.h. er hat keinen Akkord verpasst oder verfehlt.

Seinen Erfolg teilte er umgehend auf YouTube. Jedoch wurde das Video wegen Copyright wieder gelöscht. Und jetzt? – Genau, selber singen!
Dabei sang er aber nicht den Text sondern jeden einzelnen Akkord nach. Sehr witzig!

Dazu sagen wir: This is digital copyright at it`s best!


Netzfund: RoboFisher digitalisiert den Angelsport!

Verfasst am 22. Januar 2016 von .

Angeln von der Couch aus? – Klar, mit Konsolen- oder PC-Spielen heute gar kein Problem mehr.

Der RoboFisher bietet jedoch die Möglichkeit, echte Fische in Rumänien zu angeln, ohne das Land je betreten zu müssen. – Ja, echte!
Diesen Angelroboter wird via Computer in Echtzeit gesteuert. Dabei können die Nutzer vom Computer aus festlegen, wie weit die Angelschnur geworfen werden soll.
Wenn die Schnur zappelt, kann der Fernangler die Schnur hochziehen. Sollte sich tatsächlich ein Fisch am Haken befinden, wird er wieder ins Wasser geworfen.

Innovative Idee – das richtige Angeln ist dann aber doch besser. Seht selbst!


Netzfund: Paketboten, die Dir dringend etwas zu sagen hatten …

Verfasst am 15. Januar 2016 von .

… aber du warst mal wieder nicht Zuhause!

Ärgerlich, wenn man den Postboten verpasst und erst am nächsten Tag sein sehnsüchtig erwartetes Paket bei der Paketstelle abholen darf.
Jedoch haben wir ein paar Bilder gefunden, die einen dann doch etwas zum schmunzeln bringen. ;-)

Mehr Bilder findet ihr hier.


Netzfund: Niemand arbeitet gern umsonst!

Verfasst am 8. Januar 2016 von .

Würde euch ein Starbucks-Mitarbeiter einen Kaffee für umsonst geben, damit ihr die Qualität erst testen könnt?
Oder wäre es fair, wenn ihr in einem Restaurant beim ersten Besuch nichts bezahlt und erst beim nächsten Besuch Geld auf den Tisch legt? – natürlich nicht!

Leider wird das immer wieder von Kreativarbeitern in Form von unbezahlten Pitches gefordet.
Die Agentur Zulu Alpha Kilo hat diese Absurdität in einem kurzem Videoclip auf eine recht unterhaltsame Art und Weise aufbereitet.

“First you pay, then you eat!” – seht selbst!


Netzfund: Immer diese Versandkosten!

Verfasst am 18. Dezember 2015 von .

Natürlich haben die Verkäufer ein Recht darauf, Versandkosten für ein Produkt zu erheben. Aber ob man beim Verkauf einer ca. 145.000$ Uhr wirklich noch 5$ für das Verschiffen aufschlagen muss, bleibt fraglich. Kundenfreundlichkeit sieht etwas anders aus.
Andererseits sollte es für den Käufer bei solch einer Investition auch nicht an 5$ mangeln.

Was meint ihr? Gerechtfertigt oder nicht?

shipping_costs


Netzfund: Das etwas andere Weihnachtsgeschenk!

Verfasst am 11. Dezember 2015 von .

Vor etwas mehr als einen Monat haben wir euch bereits ein Weihnachtsvideo gezeigt, was für Aufruhr sorgte.

Heute haben wir einen weiteren Weihnachts-Werbespot der etwas anderen Art. Seht selbst!


Netzfund: Ironie der Digitalisierung

Verfasst am 4. Dezember 2015 von .

James Corden, Gastgeber der “The Late Late Show”, und Alanis Morissette performten gemeinsam in seiner Show ihren Hit “Ironic” von 1995. Dabei nahmen die beiden einige Änderungen am Songtext vor, damit auch die heutigen Digital Natives alles verstehen. ;-)

Ein gelungener Song, der uns einen Netzfund wert ist!


Netzfund: DigiRule – das binär Lineal

Verfasst am 27. November 2015 von .

Da schlägt das Entwickler-Herz höher!
Ein Lineal, welches Zoll- oder Zentimeterangaben in Binärzahlen darstellt. Auch Logik-Bausteine wie NOT, AND oder OR sind mit verbaut wurden.
Na wenn das mal nicht etwas für jeden Entwickler ist ;-)


Netzfund: Momente, in denen Amazon eindeutig zu weit ging

Verfasst am 20. November 2015 von .

Oh du skurriles Amazon!

Manchmal überkommt uns doch ein kleines Schmunzeln, bei deinen Vorschlägen.
Besonders dann, wenn einem die passende Sturmmaske zum bevorzugtem Glasschneider angeboten wird, 1.000.000€ Versandkosten anfallen oder einfach nur übertrieben große Verpackungen verwendet werden. Wer noch mehr Beispiele sehen will, findet sie hier.

glasschneider
verpackung
versandkosten


Netzfund: So “arbeitet” Deutschland in Echtzeit

Verfasst am 13. November 2015 von .

Hier ein Kaffee, dort ein unproduktives Meeting, ein kurzes Schwätzchen mit dem Kollegen über das vergangene Wochenende oder einfach nur die Neuigkeiten auf diversen Social Media Kanälen lesen … wir alle haben uns auf Arbeit schon einmal dabei erwischt.
Jetzt hat Auxmoney eine Grafik erstellt, die zeigt, wieviele solcher Aktionen in Echtzeit passieren.

Sehr interessant – danach aber wieder zurück an die Arbeit! ;-)