Netzfund der Woche

Am Freitag erscheint wöchentlich der Netzfund. Besonders lustige Ereignisse der Woche werden hier vorgestellt. Aber auch virale Kampagnen, die mit einem interessanten Video oder Bild viel Aufmerksamkeit erreichten, werden von uns mit einem Netzfund geehrt. Auch nerdige Seiten unserer Autoren äußern sich immer wieder im Freitags-Spaß und sollten daher nicht immer ganz ernst genommen werden. Mit diesen amüsanten und inspirierenden Artikeln entlassen wir unsere Leser ins wohlverdiente Wochenende.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie.

Netzfund: Blindtext mit Stil

Verfasst am 24. Juni 2016 von .

Screenshot: handelskraft

Screenshot: Handelskraft.de

Ja, ich gebe es zu. Eigentlich müsste dieser Artikel »Netzfund: Hier muss eine fucking Überschrift hin« heißen. Aber ich war nicht mutig genug.

Oder fehlt mir schlicht die fucking Passion? Fakt ist, dass gutes Design während der Entwicklung nicht ohne Platzhaltertexte auskommt. Bedeutungslose Blindtexte in der Form „Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur, adipisci velit“, wie sie jeder kennt. Viel Liebe steckt nicht in diesen Platzhaltern, es herrscht routinierte Langeweile. LoremFuckingIpsum schafft Abhilfe und füllt den Platz mit fucking Leidenschaft! Ein bis 3000 Worte spuckt der Textgenerator auf Befehl aus. Prädikat: Fucking awesome!

bu

Screenshot: lfu.com


Netzfund: Seiner Katze auch mal etwas zurückgeben

Verfasst am 17. Juni 2016 von .

Katzenbesitzer kennen das. Unsere gottgleichen Mitbewohner wollen uns ihre Zuneigung zeigen, indem sie uns von oben bis unten ablecken und wir können ihnen eben diese nicht zurückgeben. – Mit LICKI Brush können wir dies endlich!

Diese Art von Zungenerweiterung versucht sich gerade über die Crowdfunding Plattform Kickstarter zu finanzieren und wirbt mit Entspannung für Tier & Mensch.

Für uns ganz klar der Netzfund der Woche! 😉


Netzfund: EM-Kader ohne Schwachstellen

Verfasst am 10. Juni 2016 von .

Hach erinnert ihr euch noch? Das WM-Viertelfinale gegen Frankreich? Ein knappes 1:0 ermöglichte uns den Einzug ins Halbfinale und brachte uns später den begehrten WM-Pokal!

Pünktlich zum EM-Start haben wir noch einmal das Netz durchforstet und sind auf ein ganz besonderes Bild gestoßen.

Warum diese Aufstellung nicht wieder im anstehenden Turnier verwenden?

Manuel Neuer hat schon mehrfach bewiesen, dass er neben Torwart auch alle anderen Defensivpositionen spielen kann und Thomas Müller richtet es eh immer vorne. Warum also das Risiko eingehen und „Schwachstellen“ in das Team einbauen? 😉

Aber egal wie Jogi’s Aufstellung am Ende aussehen wird. Wir drücken unserer Nationalmanschaft für die EM 2016 beide Daumen!


Netzfund: Kartographen-Expertenwissen zum schlaumeiern als Flussdiagramm

Verfasst am 3. Juni 2016 von .

Wie oft hat man Geeks jedweder couleur schon um ihr Inselwissen beneidet? Apropos Insel: Ich persönlich beneide insbesondere kartographisch-historisch begabte Geeks. Ein kurzer Blick auf eine vollständige, detaillierte und in Englisch beschriftete Weltkarte genügt und im nächsten Augenblick wissen sie, aus welcher Zeit die geografisch-politische Momentaufnahme unserer Erde stammt. Faszinierend!

Wie sich dieses Talent anfühlt, kann man nun jeder mit Hilfe eines Flussdiagramms herausfinden. Spicken ganz klar erlaubt!

Flussdiagramm zur Bestimmung des Alters von Weltkarten

Quelle: xkcd


Netzfund: #InstaFaker vs #InstaReality

Verfasst am 27. Mai 2016 von .

Wundert ihr euch auch manchmal, warum das Leben und die geteilten Momente eurer Freunde bei Instagram so perfekt aussehen? Warum bei euch immer alles so schrecklich normal und langweilig scheint?

Keine Angst! – Die Comedians von SketchShe zeigen uns, wie Frauen in Wahrheit ihr digitales Ich inszenieren und optimieren.

Wir sagen nur: geschickt, geschickt … 😉


Netzfund: Riss in der Matrix – das Web-Adressbuch

Verfasst am 20. Mai 2016 von .

„Kennen Sie auch das Problem? Sie geben ein Stichwort bei Google ein und bekommen schon wieder tausende Trefferseiten. Kein Grund zum verzweifeln!“ So beginnen zwei charmante, junge Damen das Promo-Video zum Web-Adressbuch. Ich habe lang über die Antwort auf ihre Frage nachgedacht. Das Ergebnis schwankte zwischen: „Nein!“, „Nein, wtf?!“ und „Nein, ich weiß, wie man Google benutzt.“

Weiter


Netzfund: Eine Welt ohne Internet hat auch ihren Reiz.

Verfasst am 13. Mai 2016 von .

Civitacampomarano ist offline. Das kleine Dorf in den italienischen Apenninen entzieht sich dem allgemeinen Zwang zum Netz und muss doch auf nichts verzichten.

Youtube, Tinder, Twitter, Facebook, etc: alles da, alles analog. Vernetzung im real life! Millionen Jahre erprobt und siehe da: es funktioniert immer noch!


Netzfund: Niemandem schmeckt Kabelsalat!

Verfasst am 29. April 2016 von .

Quelle: reddit.com

Quelle: reddit.com

Aus der Kategorie: „Augenschmauß für IT-ler“. Geschmackvoll verlegte Kabel erleichtern nicht nur die Wartbarkeit, sondern eignen sich hervorragend als vorzeigbare und zugleich hypnotisch beruhigende Kunst. Respekt an alle Kabel-Geeks!
Weiter


Netzfund: Wenn der Arbeitgeber ebenfalls Game of Thrones Fan ist!

Verfasst am 22. April 2016 von .

Am Sonntag, den 24.04.16, ist es wieder soweit. Die Fantasy-Serie Game of Thrones startet mit ihrer 6. Staffel in den USA.

Da durch die Zeitverschiebung die 1. Folge der Staffel in Großbritannien erst am 25.04. gegen 2 Uhr früh ausgestrahlt wird, gibt die Kreativ-Agentur +rehabstudio ihren Mitarbeitern extra dafür den Montagmorgen frei.
Diese Regelung wurde sogar im Mitarbeiter-Handbuch festgehalten.

Für uns ganz klar der Netzfund der Woche!

rehabstudio


Netzfund: 10 Jobs, die es vor 10 Jahren noch nicht gab

Verfasst am 15. April 2016 von .

10 jobs
Heute haben wir eine interessante Infografik mit 10 Berufen, bezie­hungsweise deren Bezeich­nungen, welche es vor rund zehn Jahren noch nicht – oder nur sehr selten – gegeben hat.

So hat zum Beispiel der Beruf des App-Entwicklers für iOS zwischen 2008 und 2013 um das 142-fache zugelegt, die Zahl der Android-Entwickler konnte sogar um das 199-fache zulegen und auch Berufe wie UI-Designer und Spezia­listen für Cloud-Dienste und Digitales Marketing konnten in der Liste neben dem Zumba Instructor und dem Beachbody Coach Platz finden.
Weiter