Netzfund der Woche

Am Freitag erscheint wöchentlich der Netzfund. Besonders lustige Ereignisse der Woche werden hier vorgestellt. Aber auch virale Kampagnen, die mit einem interessanten Video oder Bild viel Aufmerksamkeit erreichten, werden von uns mit einem Netzfund geehrt. Auch nerdige Seiten unserer Autoren äußern sich immer wieder im Freitags-Spaß und sollten daher nicht immer ganz ernst genommen werden. Mit diesen amüsanten und inspirierenden Artikeln entlassen wir unsere Leser ins wohlverdiente Wochenende.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie
Verwandte Themen

Netzfund: Der Traum der Stationären wird wahr – endlich Öffnungszeiten für Onlineshops

Verfasst am 27. Februar 2015 von .

Laut Postillon stehen Onlinehändlern harte Zeiten bevor: Nachdem bereits die Arbeit von Callcentern an Sonn- und Feiertagen stark eingeschränkt wurde, folgt nun der nächste logische Schritt. Onlineshopping soll demnach ebenso zeitlich begrenzt werden. Als Gründe für die Regelung werden Wettbewerbsvorteile gegenüber dem stationären Handel sowie eine Verbesserung des Familienlebens genannt.

Postillon Öffnungszeiten für Onlineshops

Screenshot: www.der-postillon.com

Ironischerweise liest sich der Artikel wie der feuchte Traum mancher Handelsverbände:

“Die neue Sonn- und Feiertagsregelung soll faire Wettbewerbsverhältnisse schaffen und gewährleisten, dass der Einzelhandel gegenüber der digitalen Konkurrenz nicht noch weiter ins Hintertreffen gerät”

Noch ist das Satire…noch ;)


Netzfund: Happy Birthday Photoshop!

Verfasst am 20. Februar 2015 von .

25 Jahre gibt es nun schon die Bildbearbeitungssoftware von Adobe. 25 Jahre mit der Frage: Ist das echt oder gephotoshopt? Dabei geht die Palette von “eindeutig” bis hin zu “zu schön um nicht geshopt zu sein”. Die Frequency of Miracles Grafik fasst zusammen, wie sich die Welt dank Photoshop verändert hat.

Grafik: WeKnowMemes

Grafik: WeKnowMemes

weiter


Netzfund: Was passiert eigentlich, wenn man “SEO Definition” googelt?

Verfasst am 13. Februar 2015 von .

Google beweist auf den Suchergebnisseiten Humor, das ist nicht erst seit den Google Easter-Eggs bekannt. Auch wird gemunkelt, dass man bei Google nichts lieber tut, als SEO-Lücken zu schließen, in Form von Algorithmus-Updates mit niedlichen Tiernamen.

Da verwundert es nicht, dass es selbst der gerissenste SEO niemals schaffen wird, mit diesem Key Word ganz oben zu stehen, da der Knowledge Graph einfach mal etwas (bzw. jemand) anderes darunter versteht:

Well played, Google.


Wie wird man eigentlich Geschäftsführer einer E-Commerce Agentur, Christian Grötsch?

Verfasst am 6. Februar 2015 von .

Nicht erst seit gestern wird der Fachkräftemangel in der IT beklagt. Selbst Digital Natives antworten auf die Frage nach ihrem Berufswunsch mit den Klassikern wie Lehrer oder Anwalt. Damit sich das ändert und ein Bewusstsein für neue, digitale Berufe entsteht, setzen wir uns bei dotSource auf vielfältige Weise ein, beispielsweise durch die Stiftung eines E-Commerce Studiengangs an der FH Jena. Seit dieser Woche ist unser Geschäftsführer Christian Otto Grötsch nun Testimonial für ein Karriere-Infoblatt für Berufe in Informatik und IT der Bundesagentur für Arbeit.

Christian Otto Grötsch

Screen: Bundesagentur für Arbeit

Wer also wissen möchte, welcher Werdegang Christian vor fast zehn Jahren dahin brachte, unsere Agentur zu gründen, kann sich nun hochoffiziell darüber informieren. Selbstverständlich auch zur Weitergabe an Schüler und Studenten, die einen Beruf mit Zukunft anvisieren :)


Netzfund: Drohnen sind hier nicht erwünscht!

Verfasst am 30. Januar 2015 von .

Am Sonntag findet der 49. Super Bowl statt. Während des Events, das in den U.S.A. und anderen Teilen der Welt als das Sportereignis schlechthin gilt, sind allerdings die so beliebten Drohnen verboten. Das University of Phoenix Stadium wird dann zur “No Drone Zone” ernannt. Die Federal Aviation Administration (FAA), also die amerikanische Luftaufsichtbehörde, verhängte das doch sehr unbeliebte Verbot. Die Organisation veröffentlichte dazu ein Video und nutzt das Hashtag “#NoDroneZone”. Obwohl das Video äußerst überzeugend ist, werden wir wohl schon am Montag die ersten Aufnahmen des Super Bowls sehen, die mit einer Drohne aufgenommen wurden.


Netzfund: Hipster-Garfield alias Simon’s Cat

Verfasst am 23. Januar 2015 von .

Woraus besteht das Internet? Genau. Größtenteils aus Katzen, die lustige Sachen machen. Während die possierlichen Tierchen früher Lasagne fraßen und das Verhältnis Halter-Haustier umgestalteten, ziehen die Katzen von heute griesgrämige Grimassen und versuchen sich an der menschlichen Sprache. Aber es gibt noch diese eine Katze, Simon’s Cat, die sich auf alte Werte zurückbesinnt und ihren Besitzer auch 2015 in den Wahnsinn trieb.

Ach übrigens: Wer die eingangs gestellte Frage anders beantwortet hätte, dem sei dieser Netzfund ans Herz gelegt.


Netzfund: Wer erkennt 20 Dinge, die 2014 passiert sind?

Verfasst am 16. Januar 2015 von .

Die Zeit der Jahresrückblicke nähert sich langsam dem Ende. Deshalb ist der Netzfund dieser Woche noch einmal dem grandiosen Jahr 2014 gewidmet. Syzygy.net hat traditionell eine Grafik erstellt, auf der 20 Dinge festgehalten sind, die 2014 das Internet geprägt haben. Könnt ihr sie alle erkennen? Handelskraft ist ehrlich, wir konnten nicht jedes Rätsel lösen.


Netzfund: Wenn das Smartphone im Selfie-Stick steckt

Verfasst am 9. Januar 2015 von .

Bereiste man früher eine Sehenswürdigkeit, wurde einem nicht selten eine fremde Kamera in die Hand gedrückt um dessen Besitzer zu fotografieren. Das ist Vergangenheit: Heute besitzen viele Hobby-Fotografen einen Selfie-Stick und müssen ihr heiß geliebtes Smartphone nicht mehr aus der Hand geben. Ob das nun Sinn oder Unsinn ist, wollen wir an dieser Stelle gar nicht kommentieren. Fakt ist allerdings, dass Selfie-Sticks oft zu kuriosen Anblicken führen, beispielsweise wenn das Smartphone plötzlich klingelt.

Wie ist eure Meinung zum neuen Trend unter Smartphone-Fotografen: Schmuckes Gimmick oder Teenager-Tool?


Web-Jahresrückblick: Was uns 2014 bewegt hat

Verfasst am 31. Dezember 2014 von .

Bevor wir heute das neue Jahr begehen, wollen wir noch ein letztes Mal zurück schauen. Wie in jedem Jahr zeigt uns “What brought us together” die wichtigsten Momente des Jahres, gewürzt mit den witzigsten Internet-Phänomenen.

Wir wünschen euch eine rauschende Silvesternacht!


Netzfund: Wer braucht schon einen Weihnachtsbaum?

Verfasst am 12. Dezember 2014 von .

Zwar ist der Movember schon vorbei, doch unser Netzfund beschäftigt sich diese Woche mit ganz besonderer Bart-Mode. Die #beardbaubles, kleine Weihnachtskugeln für den Bart, sorgten schon für einiges Aufsehen im Netz. Denn mit den kleinen Kugeln im Vollbart ist man der Hingucker auf jeder Weihnachtsfeier. Wir empfehlen dazu die passende Santa-Mütze mit blinkenden Sternen und einen Rentier-Pullover!