Netzfund der Woche

Am Freitag erscheint wöchentlich der Netzfund. Besonders lustige Ereignisse der Woche werden hier vorgestellt. Aber auch virale Kampagnen, die mit einem interessanten Video oder Bild viel Aufmerksamkeit erreichten, werden von uns mit einem Netzfund geehrt. Auch nerdige Seiten unserer Autoren äußern sich immer wieder im Freitags-Spaß und sollten daher nicht immer ganz ernst genommen werden. Mit diesen amüsanten und inspirierenden Artikeln entlassen wir unsere Leser ins wohlverdiente Wochenende.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie
Verwandte Themen

Netzfund: Dieses Lied will euer SysAdmin heute hören [SysAdmin Day]

Verfasst am 31. Juli 2015 von .

Am letzten Tag im Juli ist SysAdmin Day. Zeit, der IT euren Dank auszusprechen. Vielleicht ja mit diesem Klassiker?


Netzfund: Hunde gehen immer, nicht wahr, Amazon?

Verfasst am 24. Juli 2015 von .

Amazon Prime ist eine tolle Sache, wenn man es eilig hat. Und wenn es des Menschen besten Freund nicht gut geht, kann die Lieferung gar nicht schnell genug kommen:

Herzerwärmend. Darüber kann man fast vergessen, dass Amazon das Prime-Versprechen kaum noch einhalten kann.


Netzfund: Dieser “Kundendienst” mischt gerade die Facebook Service-Accounts vieler Unternehmen auf

Verfasst am 17. Juli 2015 von .

KundendienstBei Burger King, REWE und der Telekom kennt man ihn schon: Den “Kundendienst”. Reagieren Unternehmen zu langsam auf Beschwerden, greift er ein und bepöbelt die sich Beschwerenden nach Strich und Faden. Viele Kunden hinterfragen die generisch als “Kundendienst” bezeichnete und mit einem typischen Call-Center Stockfoto ausstaffierte Serviceangestellte nicht. Mit haarsträubenden Ergebnissen :D

kundendienst-fake
weiter


Netzfund: Wie Wix.com aus dem Naming #Fail ein #Win macht

Verfasst am 10. Juli 2015 von .

Bewusst war es dem israelischen Homepage-Baukasten-Anbieter Wix.com sicher nicht, welche Bedeutung der Name im deutschen Sprachraum hat, als man 2006 an den Start ging. Umso mehr Humor beweist man nun beim deutschen Markteintritt und macht aus der Not eine Tugend. Unser Netzfund der Woche:

Via t3n


Netzfund: Wo wirst du sein, wenn das Fax-Marketing zurückkommt?

Verfasst am 3. Juli 2015 von .

Neulich im Posteingang…

Faxmarketing

Wer das lustig findet, sollte dabei bedenken: Im B2B wird noch immer ausdauernd und mit Begeisterung gefaxt. Um diese Zielgruppe im Sturm zu erobern, ist ein professionelles Faxmarketing also goldwert.
Wir sagen: Kaufen!

Via @LeanderWatting


#Raabschied – Twitter nimmt Abschied [Netzfund]

Verfasst am 19. Juni 2015 von .

Stefan Raab hört nach über 20 Jahren auf – was viele zu Tränen rührt, lässt andere völlig kalt. Nicht jeder mochte Raabs Humor und doch muss man vor ihm den Hut ziehen: Entertainer, Songwriter, Producer, Polit-Talker, Turmspringer und vieles mehr. Schmidt, Jauch, Gottschalk und Raab – Giganten, die lange das Fernsehgeschehen geprägt haben, verschwinden nun nach und nach.

Trotz aller Trauer haben einige Twitter-User noch Hang zum Humor.

weiter


Twitter-CEO Costolo tritt zurück – folgt auf “Not Google+” bald “Not Twitter”? [Netzfund]

Verfasst am 12. Juni 2015 von .

Vergangene Woche nahmen wir bereits Abschied von Google+, das leider den Kampf gegen “Not Google+” verloren hat und allmählich von der Bildfläche verschwindet.

Blüht dieses Schicksal nun auch Twitter? Wie eben bekannt wurde, verlässt Dick Costolo das Unternehmen, nach anhaltenden enttäuschenden Zahlen. Schaut man sich diese immerhin 5 Jahre (!) alte Parodie an, stellt man fest, dass sich gar nicht so viel geändert hat. Twitter ist gut für …. ?


Netzfund: “Not Google+” erweist sich als äußerst erfolgreich

Verfasst am 5. Juni 2015 von .

2011 begann mit “Not Google+” etwas, dass sich nur als Erfolgsgeschichte zusammenfassen lässt. Bereits die erste Teilnahmebedingung, sich nicht bei Google+ anzumelden, wurde von der Mehrheit der Internetnutzer begeistert aufgenommen.

In den letzten Tagen vollzieht sich nun endlich der Rückbau von Google+ aus dem Google Universum. Im Browser verschwand etwa das “+” vor dem Vornamen sowie der Link zur digitalen Geisterstadt.

Zurück bleibt: “Not Google+” :)


Netzfund: Auch Betrunkene wollen Onlineshoppen

Verfasst am 29. Mai 2015 von .

Ohne Drogen verharmlosen zu wollen, darf man Alkohol zumindest eine euphorisierende Wirkung zuschreiben, ohne sich dabei zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Dass im angeheiterten Zustand auch Onlineshopping besonderen Spaß bereiten kann, hat in den USA nun eine App inspiriert. Diese hilft Betrunkenen dabei, die richtige FehlKaufentscheidung zu treffen.

Der Zielgruppe begegnet man gleich auf zweifache Weise: Einerseits durch besonders alberne Produkte, andererseits Usability-seitig, durch eine gegenüber unkoordinierter Finger resistente Nutzerführung.

Um sich anzumelden, reicht bereits eine Textnachricht an die Nummer 551-333-7865 mit dem Inhalt “heyyyyyy”.


Netzfund: Die Sache mit der Mobilität

Verfasst am 22. Mai 2015 von .

Nun gut, der Bahnstreik scheint vorerst zu Ende zu sein. Was bleibt? Die Erinnerung an tolle Gespräche mit Mitfahrgelegenheiten, der vollkommene Wechsel von Bahn auf Bus und natürlich Tweets, die uns herzlich zum Lachen gebracht haben.

Bald könnte auch eine neue Alternative zur Bahn auf den Straßen unterwegs sein. Nach 2,7 Millionen Kilometern Testfahrt ohne selbstverschuldete Unfälle, darf das Google Self-Driving Car auf die U.S.-amerikanischen Straßen… ein mulmiges Gefühl bleibt aber dennoch.