Netto eStores: Vorwärts zum exzellenten Cross-Channel in Rekordzeit

Verfasst am 23. August 2018 von .
Laptop View Supermarkt Netto

Quelle: fotolia

Unter Zeitdruck arbeiten viele am besten. Gerade wenn es um Projekte im E-Commerce geht, wissen wir alle, wie wichtig es ist, mit der Zeit zu gehen, was Anforderungen und Trends angeht, sowie auch im wörtlichen Sinne, »on time« zu sein. Beiden Ebenen wird man nur gerecht, wenn interne und externe Konditionen stimmen. Soll heißen: sowohl Prozesse und Mitarbeiterverantwortlichkeiten im Unternehmen, als auch der Rahmen aus System und Technologie müssen gut durchdacht, respektive kompatibel sein. Wie diese Theorie in erfolgreicher Praxis aussieht, zeigt das Projekt, das wir gemeinsam mit unserem Kunden Netto eStores umgesetzt haben, und zwar in Rekordzeit.

Netto eStores – Next Level Multimandantenplattform

Die Netto eStores (NeS) GmbH entstand im Rahmen der Kaiser’s-Tengelmann Übernahme durch Edeka. Die NeS umfasst als digitale Ausgabe der Netto Marken-Discount AG & Co. KG. die Shops Netto-Online24.de, Plus.de und GartenXXL.de. Bereits die damalige Tengelmann EStores GmbH trat mit dem Auftrag an dotSource heran, die Multimandantenplattform von Intershop 6 auf Intershop 7 zu migrieren, um den zuvor auf Oxid PHP basierenden Netto-Onlineshop in die bestehende Plattform zu integrieren. Für die Netto-Plattform bedeutete dies einen kompletten Technologiewechsel inklusive der Anbindung aller relevanten Schnittstellen.

Die Umsetzung des Projekts erfolgte in sehr enger Zusammenarbeit zwischen Netto eStores und dotSource. Während des ganzen Prozesses unterstützten fünf Experten unserer Digital Natives das achtköpfige Projektteam von Netto eStores. Dank umfangreicher Projekterfahrung konnte dotSource dem Inhouse-Entwicklerteam der NeS GmbH nicht nur den Rahmen für ein strukturiertes Vorgehen bis zum Livegang geben, sondern auch im Hinblick auf das große Ganze als Mentor zur Seite stehen.

»Die Erschließung neuer digitaler Kanäle bringt auch immer gewisse kulturelle Veränderung in den eigenen Reihen mit sich. Das Entwicklerteam von dotSource stand uns im Projekt nicht nur als kompetenter Implementierungspartner, sondern vor allem als Berater und Impulsgeber zur Seite. Unter professioneller Anleitung konnten wir nicht nur die Herausforderung des Technologiewechsels bewältigen, sondern auch unsere internen Prozesse optimieren und unser eigenes digitales Know-how auf das nächste Level heben«.

Leiter der Entwicklung der NeS GmbH

Next Level Agilität

Das Projektteam stand aufgrund des unverrückbaren Rollout-Termins unter enormem Zeitdruck. Um den Shop dennoch pünktlich bereitstellen zu können und somit Kunden und Umsatzverluste zu vermeiden, orientierte sich das Team am Prinzip des Minimum Viable Product (MVP), also dem minimal überlebensfähigen Produkt. Entsprechend dieser Grundidee lag der Fokus bei der Umsetzung des Netto-Onlineshops zunächst auf den zwingend erforderlichen Basisfunktionen. Der Ausbau des Shops und die Entwicklung weiterer Features konnten so ohne zusätzlichen Zeitdruck nach dem erfolgreichen Livegang in Angriff genommen werden.

Wie lässt sich Zeitdruck besser handhaben, als mit dem richtigen Vorgehen und modernem Handwerkszeug, ergo einem stimmigen Set aus Kommunikationswegen, Systemen und Technologien, für Tempo zu sorgen? Also her mit den agilen Methoden nach Scrum und modernen E-Collaboration Tools wie JIRA, Confluence und Workplace.

Quelle: dotSource

Quelle: dotSource

Wissen teilen, ist Macht

Im Zuge mehrerer Workshops vermittelten die Experten von dotSource den Projektbeteiligten der NeS GmbH daher das notwendige Wissen zum Scrum-Prozess, den damit verbundenen Rollen und Verantwortlichkelten im Team, sowie einem strukturierten Release-Management.

Um Flexibilität im Entwicklungsprozess und bestmögliche Transparenz für alle Projektbeteiligten zu garantieren, standen regelmäßig Prüfungen und etwaige Neu-Definierungen in diversen Feedbacksessions auf dem Programm.

Auch die Etablierung agiler Techniken im Softwareentwicklungs- und -Auslieferungsprozess war ein wesentlicher Bestandteil des Know-how-Transfers. Mit der Einführung von Continuous Integration und DevOps gab dotSource dem Team der NeS GmbH im Projektverlauf wertvolle Werkzeuge für eine schnellere und vor allem fehlerfreie Softwareentwicklung an die Hand.

Dank des modernisierten Technologiestacks verfügt die NeS GmbH nun über eine hochperformante Online-Plattform und damit über eine perfekte Grundlage für die Weiterentwicklung eines modernen Cross-Channel-Auftritts.

Netto-Online.de bietet bereits eine Kombination aus den verschiedenen Services des Discounters, darunter neben dem Onlineshop für das Non-Food-Segment auch die Informationsplattform zu den lokalen Angeboten der Filialen. Die Funktion »Einkaufsliste« unterstützt den Kunden zudem im Sinne eines kanalübergreifenden Shopping-Erlebnisses bei der Planung seines Wocheneinkaufs. Auch Content-Commerce seitig ist Netto-Online.de gut aufgestellt, denn neben Hinweisen zu Aktionen in seiner Stammfiliale, erhält der Kunde außerdem Inspirationen in Form von Rezepttipps und Videos.

Next Level E-Food

Omni, Multi oder Crosschannel – auf den ersten Blick scheinen diese Marketingkonzepte alte Hüte zu sein. Die Idee, Kunden ein einheitliches und nahtloses Kundenerlebnis auf allen Kanälen zu bieten, existiert schließlich nicht erst seit gestern. Neue Technologien bieten jedoch auch immer mehr Möglichkeiten, um das kanlübergreifende Konzept auf die nächste Stufe zu heben und Kunden an jedem Touchpoint mit personalisierten Inhalten abzuholen, um ihnen ein einmaliges Einkaufserlebnis zu bieten.

Besonders im Online-Lebensmittelmarkt herrscht hier viel Bewegung. Der Markteintritt von Amazon Fresh hat auch viele deutsche Supermärkte und Discounter animiert, den E-Food Step zu wagen, und ihr Angebot auf digital zu erweitern. Auch Netto ist sich dieser Dynamik bewusst und geht dank des erfolgreichen Projekts nun vorwärts zum exzellenten Cross-Channel.

Case Study jetzt kostenlos herunterladen

Netto_CoverMehr Informationen zum Projekt gibt es in der aktuellen Netto eStores Case Study. Diese kann hier kostenlos zum Download angefordert werden. Die Experten von dotSource beraten und unterstützen gern, sei es bei der Erarbeitung individueller Digitalstrategien oder der Weiterentwicklung bestehender Prozesse. Jetzt Kontakt aufnehmen.

Ihr wollt keine Releases und Updates mehr verpassen? Dann abonniert unseren kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter!



Einen Kommentar schreiben

Startseite zurück zur Startseite