E-Commerce-Software auswählen – Anbieter und Technologien im Vergleich [Aktualisiertes Whitepaper]

E-Commerce-Whitepaper Update 2019 Cover und Doppelseite
Jetzt kostenlos herunterladen!
Was den E-Commerce im Jahre 2019 betrifft, gibt es zwei wichtige Nachrichten: Die eine erfreut, die andere irritiert, und beide hängen zusammen. Zuerst die gute Nachricht: Der E-Commerce wächst und wächst, er ist und bleibt de facto einer der stärksten Wachstumsmärkte der Wirtschaft im DACH-Raum – von 6,4 Milliarden Euro Umsatz 2005 über 35,6 Milliarden 2014 bis zu 53,4 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2018.

Aber Wachstum hin oder her, der Onlinehandel ist zugleich ein umkämpfter Markt, besonders im B2C, aber zunehmend auch im B2B. Was tun, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten oder gar Vorreiter zu werden? Einer der wohl wichtigsten Erfolgsfaktoren: Ein passgenaues E-Commerce-System auszuwählen und zu implementieren. Doch welche E-Commerce-Software passt zu wem? Und welche Entwicklungen gibt es in diesem Bereich?

In unserem aktualisierten Whitepaper »E-Commerce-Software auswählen– Anbieter und Technologien im Vergleich« geben wir die Antworten. Wir beschreiben darin nicht nur die führenden Anbieter für verschiedene Unternehmensgrößen von Start-ups bis zu Enterprises, wir erklären auch, warum sich Webshops hin zu E-Commerce-Funktionen als Teil einer DXP entwickeln und worin sich Technologien wie Framework oder SaaS unterscheiden.

E-Commerce-Erfolg braucht keine Software

Hier nun kommt die zweite Nachricht ins Spiel: Um im E-Commerce heute erfolgreich zu sein, wird nicht mehr unbedingt eine Shopsoftware benötigt. Es bedarf vielmehr eines Tools, das sich in Systemlandschaft und Unternehmensstrategie einfügt. Anders gesagt: Was früher ein Webshop war, muss heute eine intelligente Transaktionsplattform werden.

Die Customer Journey von heute besteht längst nicht mehr nur aus »click & buy«, sondern aus sämtlichen Touchpoints, die vor eine Digital Experience Plattform abbilden kann. Da heißt es mehr denn je, im Dschungel der Anbieter und Systeme die Orientierung zu behalten.

Die Commerce Vendor-Matrix sorgt für Überblick

In praktischen Übersichtstabellen und der aktualisierten dotSource Vendor-Matrix geben darüber hinaus auf Basis unabhängiger Kriterien exklusiv eine Einschätzung dazu, welche Systeme führend sind.

Auffallend ist, dass alle großen Player in den letzten Jahren durch Zukäufe ihr Portfolio strategisch erweitert haben. Deswegen gehen wir im Whitepaper nicht nur auf die Spezifika der Tools, sondern auch auf die Unternehmensgeschichte ein und hinterfragen, wie etwa Salesforce Demandware oder SAP hybris integriert haben und wie sich – brandaktuell – die Entwicklung von Magento volllzieht, das seit 2018 Adobe gehört.

Das Whitepaper analysiert zudem Stärken und Schwächen großer Player, zu denen neben Salesforce, SAP, Magento / Adobe auch IBM, Commercetools und Intershop zählen und was all diese Entwicklungen für E-Commerce-Beitreiber sowohl im B2C als auch im B2B bedeuten.

Die richtigen Tools für B2C und B2B

Neben dem Anbietervergleich für B2C und B2B geben wir umfangreiche Empfehlungen, worauf Entscheider bei der E-Commerce-Software-Auswahl achten sollten. Wir konzentrieren uns aber nicht nur auf Enterprises, sondern halten auch Kapitel für kleinere und mittelständische Firmen parat, die im E-Business fit werden wollen.

Nicht zuletzt widmen wir uns strategischen Fragen und fächern auf, worauf es unternehmensintern bei einem Systemwechsel oder einer Aktualisierung ankommt.

E-Commerce Whitepaper kostenlos anfordern

E-Commerce-Whitepaper Update 2019 Cover Wir sorgen für den Durchblick bei zukunftsweisenden Technologien zum Thema E-Commerce. Das aktualisiertes Whitepaper »E-Commerce-Software auswählen« steht hier exklusiv für Händler, Hersteller und Verlage zum kostenlosen Download bereit.

Ihr wollt keine Releases und Updates mehr verpassen? Dann abonniert hier den kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter.

(20 Bewertung(en), Schnitt: 4,95 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar