IoT-Kräutergarten: Wenn die KI zum Gärtner wird [Netzfund]

IoT-Kräutergarten Wenn die KI zum Gärtner wird [Netzfund] Header
Wie IoT und Self-Service-Management zusammenhängen, erfährst du im Whitepaper. Jetzt Formular ausfüllen und downloaden!
Was fehlt noch zwischen frischem Obst, Mate en masse und der KI-Kaffeemaschine? Genau, das smarte Kräuterbeet! Nichts weniger dachte sich das Gewinnerteam des letztjährigen dotSource-Hackathons. Was damals nach ferner Vision klang, ist jetzt erfolgreich bei uns im Valley im Einsatz. Nie wieder Pasta ohne Basilikum, nie wieder Caipi ohne Minze! Denn diese Kräuter vergisst, definitiv niemand, zu gießen und zu pflegen.

IoT ermöglicht digitalisierte Kräuterzucht dank ESP32-Prozessor

Für den Aufbau des smarten Kräuterbeets braucht es in erster Linie einen Wassertank und natürlich ein Beet, Erde und Kräuter. Auch Sensoren sind unersetzlich. Diese messen beim IoT-Kräutergarten unter anderem die Temperatur, Luftfeuchte, Bodenfeuchte, den Füllstand des Wassertanks und und und. Nichts wird dem ungemessenen Zufall überlassen.

Die Sensoren übermitteln alle Kennwerte als Zeitreihe in die Azure Cloud. Dort erfolgt automatisch deren Auswertung. Auf einem angeschlossenen Tablet sind alle Daten und Analysen zu sehen.

Die Bewässerung realisiert ein ESP32-Chip. Dieser zählt zu den sogenannten: SoC (System-on-a-Chip). Das bedeutet, dass der ESP32 die meisten Bestandteile eines Computers in einen Chip integriert.

Durch seinen Aufbau kann der Chip leicht mit WiFi-Netzwerke interagieren. Er verbindet unkompliziert die verschiedenen Sensoren miteinander.

IoT-Team sichert sich Hackathon-Sieg

Das Kräuterbeet der Zukunft wurde anlässlich des vergangenen Hackathons ins Leben gerufen. Dort leben alle Mitarbeitenden während einer wilden 24-Stunden-Session neue Ideen und Impulse aus, erweitern ihre Skills, entwickeln MVPs und Prototypen. On top knüpfen die Mitarbeitenden neue Bekanntschaften untereinander.

Das digitale Kräuterbeet gewann souverän den ersten Platz und überzeugte die Jury auch durch seine Verbindung von physischen und digitalen Aspekten.

IoT-Kräutergarten steht für erfolgreiche Hackathon-Tradition

Der IoT-Kräutergarten ist nicht das einzige erfolgreiche Hackathon-Projekt. Auch die dotSource Academy und der dotCast sind erfolgreich umgesetzte Hackathon-Projekte.

Die Academy ermöglicht die fachliche und persönliche Weiterbildung unserer Mitarbeitenden durch Online-Kurse. Sie ist außerdem eine zentrale Säule in unserem Onboarding-Prozess.

Der dotCast verpackt spannende Digitalthemen in die Wohlfühlatmosphäre eines Podcast und ist ein Muss für alle Digital-Interessierten. Was beim Hackathon begann, ist nun periodisch zu hören auf Spotify und Apple Music.

Wir sind schon ganz gespannt, was die Teams des Hackathon 2022 kreieren, der heute startet.

IoT als Zukunft des Field-Service-Management – Jetzt kostenlos Whitepaper sichern!

Field-Service-Managment-Software auswählen WhitepaperDer IoT-Kräutergarten ist ein weiterer erfolgreicher Use Case, der sich auch auf Kundenprojekte übertragen lässt. Denn abseits von Kräutergärten sichert IoT auch den Kundenservice der Zukunft. Innerhalb modernen Field-Service-Managements rufen IoT-vernetzte Geräte bei Störungen automatisch Technikerinnen und Techniker.

Wie ein modernes Field-Service-Management aussieht und wie ihr das System findet, das zu euch passt, lest ihr im Whitepaper »Field-Service-Management-Software auswählen – Anbieter und Systeme im Vergleich«. Füllt jetzt das Formular aus und erhaltet ein Exemplar kostenfrei in eurem Postfach!

(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar