Revolution im Bauwesen: Wie ClickBuild das Dachdeckerhandwerk digitalisiert – B2BDMC20-Speakerin Karolina Kambouris [Interview]

B2B DMC Karolina Kambouris
Jetzt zur B2B Digital Masters Convention anmelden!

Als Laie assoziiert man mit »Handwerk« in erster Linie Hämmern, Bohren und Bauen. Doch für viele Handwerker steckt weitaus mehr dahinter: Nämlich vor allem unnötige Bürokratie und ein großer Haufen Papierkram. Wo bleibt da Zeit für die wichtigen Dinge? Das Handwerk zum Beispiel.

ClickBuild hat dieses Problem erkannt und hat es sich auf die Fahne geschrieben, die Baubranche durch digitale Prozesse zu vereinfachen, genauer gesagt das Dachdeckerhandwerk. Die smarte Lösung des Unternehmens bündelt alle wichtigen Prozesse der Dachsanierung und wickelt diese (teilweise) automatisch ab. Zur B2B Digital Masters Convention 2020 berichtet Karolina Kambouris, Head of Product Marketing & Customer Success (ClickBuild GmbH & Co. KG), wie man es schafft, eine doch eher traditionell geprägte Branche zu digitalisieren.

Auf Handelskraft gibt sie und heut bereits erste Einblicke und einen kleinen Vorgeschmack auf ihre Session zur B2B DMC:

Revolution im Bauwesen: »Es muss einfacher, schneller und besser gehen«

Mit ClickBuild digitalisiert ihr den kompletten Prozess im Dachdeckerhandwerk. Aber von vorn: Wie kam die Idee zu ClickBuild überhaupt zu Stande?

Die Idee zu ClickBuild kam unserem Geschäftsführer Stephan Wierig, nachdem er  mehr zufällig einen Vortrag zum Thema Digitalisierung und Automatisierung von dem Digitalunternehmer, Autor und Speaker Karl-Heinz Land gehört hat: Die Vision von Karl-Heinz hat ihn so gepackt, dass er ein digitales Ablaufschema für das Dachdeckerhandwerk entwickelt hat. Was ihn vor allem angetrieben hat, war die Zeitersparnis und die Effizienz, die sich durch digitalisierte und automatisierte Prozesse realisieren lassen. In seinem Betrieb haben sich bis dato viele manuelle Prozesse und oft doppelte Arbeitsaufwände ergeben – diese Ineffizienzen haben ihn dazu bewegt, dass das doch einfacher, schneller und besser gehen muss.

Wie war die Resonanz der Branche auf ClickBuild? Wurde die Idee von Beginn an gut angenommen?

Seit dem ersten Tag sind alle von der Idee begeistert und wir bekommen ein überwältigendes Feedback – von Investoren, Kunden und Lieferanten. Unseren ersten öffentlichen Auftritt hatten wir auf der digitalBAU im Februar 2020 in Köln. Seitdem haben wir viele Kunden und Lieferanten von unserer Plattform begeistern und für uns gewinnen können.

Wie schätzt du den Status quo der Digitalisierung in der Baustoffbranche ein? Tun sich viele Unternehmen immer noch schwer oder wird Digitalisierung auch hier langsam zur Normalität?

Natürlich bewegen wir uns im Handwerk bzw. der Baubranche in einer wenig digitalaffinen Branche, in der die große Revolution der Digitalisierung noch weitestgehend aussteht. Es gibt aber auch viele Unternehmen und Betriebe, die tolle Digitalisierungsinitiativen vorantreiben. Unser Zielkunde ist allerdings schon eher der digitalaffine Junior-Geschäftsführer oder Meister, für die Digitales schon heute selbstverständlich ist – es gibt aber auch viele sehr erfahrene, langjährige Branchenteilnehmer, die z.B. ClickBuild als tolles Potenzial für die Digitalisierung der Branche sehen.

Revolution im Bauwesen: »Niemand hat heute mehr Lust auf komplizierte Prozesse«

Welchen Einfluss hat, deiner Meinung nach, der digitale Standard, den wir aus dem B2C längst gewohnt sind, auf das Verhalten von Nutzern (Hersteller, Händler, Partner, Kunden) im B2B?

Einen sehr großen. Wir alle kennen aus dem B2C Bereich Unternehmen und Marken aus allen Bereichen, die eine tolle Customer Experience und sehr gute, intuitive digitale Lösungen bieten – und werden damit auch im Business-Kontext anspruchsvoller. Es geht darum, relevanten Stakeholder eine tolle (digitale) Nutzungs- und Kauferfahrung zu bieten – sei es mit durchgängig digitalen und unkomplizierten Prozessen, einem top Kundenservice oder einer digitalen Präsenz auf allen relevanten Kanälen und Plattformen. Auch die Nutzung digitaler Tools in allen Phasen einer Geschäftsbeziehung wird zunehmend zur Selbstverständlichkeit. Das gilt für alle Anspruchsgruppen gleichermaßen – niemand hat heute mehr Lust auf komplizierte Prozesse, langweilige Marketing-Kampagnen und schlechten Service. Der Kunde rückt noch stärker in den Fokus – in der Produktentwicklung, der Ansprache und der Auftragsabwicklung.

Du bist zum ersten Mal Teil der B2B DMC. Was erwartest du von der Konferenz und was können die Teilnehmer von deinem Vortrag erwarten?

Ich selbst erwarte mir spannende Einblicke in verschiedene Geschäftsmodelle und wo die anderen Unternehmen in der Digitalisierung gerade stehen – und vor allem: was noch kommt. Bei meinem Vortrag werde ich auf die Vision und das Potenzial von ClickBuild, aber auch auf die Herausforderungen, die wir haben, eingehen – und wie wir diese angehen und meistern.

»Revolution im Bauwesen« – Jetzt Tickets für Karolinas Vortrag sichern

B2B DMC TicketsSichert euch jetzt Tickets für die B2B DMC am 10. & 11. November und den Vortrag von Karolina Kambouris »Revolution im Bauwesen: Wie ClickBuild das Dachdeckerhandwerk digitalisiert«.

Und auch weitere Speaker wie Aleš Drábek (Conrad) oder Max Meister (Ludwig Meister) teilen praktische Einblicke in erprobte Strategien, Konzepte und Erfolgsmodelle unterschiedlicher Branchen. 

(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,67 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar