Webinar »Digitale Intelligenz entwickeln und nutzen. Commerce-Trends 2020 für Handel und Industrie.« [Last Call]

Webinar Digital Trends 2020
Jetzt zum kostenlosen Webinar anmelden!

Die Zukunft des Handels ist eine Zukunft voller Fragen: Was sind die Trends für Marken, Händler und Hersteller, um ihre Kundenbeziehungen zukunftsfähig zu gestalten? Haben Marken, die nicht auf Marktplätzen aktiv sind, die nicht mit großen Namen kooperieren, überhaupt noch eine Chance? Funktionieren Kundenansprache und Branding überhaupt noch ohne Social Media? Wie lässt sich das digitale Einkaufserlebnis verbessern? 

Oder anders gefragt: »What will be the new black in retail«?

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Big Data statt Blind Date #ThinkTwice [Teil 1]

Big Data statt blind Date
Quelle: Adobe Stock

Der Jeans-Hersteller Levi‘s wagte 1998 eine personalisierte Online-Offensive – und scheiterte am Widerstand der Jeanshändler. Denen ging die »individualisierte Hose« aus dem Web mächtig gegen den Strich. Noch im selben Jahr schloss Levi‘s seinen Onlineshop.  Doch das Unternehmen experimentierte beharrlich weiter: Den Onlineshop gibt es wieder. 2019 stellte Levi‘s auf dem World Retail Congress ein neues Feature vor, das es Kunden ermöglicht, ihr eigenes Produkt zu entwerfen, und wagte damit einen neuen Versuch, Kunden mit personalisierten Angeboten und digitalem Engagement für sich zu gewinnen. 

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Augmented-Reality statt Kochbuch [Netzfund]

AR_statt_Kochbuch
Quelle: pixabay
Nasse, fettige oder schmutzige Finger – aber irgendwie muss die nächste Seite im Kochbuch umgeblättert oder auf dem Handy runter gescrolled werden. Da muss man schon mal den Fingerabdruck auf dem Display oder im Buch riskieren … oder vielleicht auch nicht?

Die Münchner Studentin, Vivien Bardosi, hat sich genau diesem Problem angenommen. Für ihre Masterarbeit entwickelte sie eine AR-Kochapp, mit der man kein Kochbuch mehr braucht.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

»Digitale Intelligenz entwickeln und nutzen. Commerce-Trends 2020 für Handel und Industrie.« [Webinar]

Webinar Digital Trends 2020
Jetzt zum kostenlosen Webinar anmelden!

Wenn man denkt, man habe die neuesten Entwicklungen der digitalen Welt durchschaut, zeichnen sich schon wieder neue Trends ab: International erfolgreiche Plattformen prägen mit immer neuen Services die digitalen Kundenerwartungen. Influencer lösen Kaufimpulse und politische Bewegungen aus. Daten und Algorithmen machen E-Business zu Data-Business. Das Repertoire der digitalen Möglichkeiten ist so weitreichend wie nie zuvor.

Im Webinar »Digitale Intelligenz entwickeln und nutzen. Commerce-Trends 2020 für Handel und Industrie.« zeigt Luise Beyer, Digital Business Analyst bei dotSource, anhand von zahlreichen Use-Cases, welche Trends 2020 das Digital Business bestimmen und wie man sie für das eigene Geschäftsmodell nutzen kann.

Melde dich jetzt kostenlos für das Seminar am 04.02.2020 an!

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digitale Kompetenz ist mehr als Coding Skills: Wie man Mitarbeiter motiviert, ihr Wissen zu teilen

New Work Lunch Learn
Quelle: iStock

Talentierte Fachkräfte gibt es inzwischen in fast jedem Unternehmen. Tool-Know-how und technische Skills allein reichen jedoch nicht aus, um ein Unternehmen in Zeiten exponentiellen Wandels voranzutreiben. Auf die digitalen Schlüsselkompetenzen kommt es an. Diese beinhalten die Fähigkeit, Prozesse in unserer Umgebung wahrzunehmen und abzuschätzen, welche Chancen sich daraus ergeben. Dann gilt es, entsprechend darauf zu reagieren, also konkrete Handlungen abzuleiten und Prozesse anzustoßen.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digital-Experience-Trends 2020: Der Mensch im Mittelpunkt

Digital Experience Trends 2020
Quelle: Pexels

Im Jahr 2020 werden Unternehmen nicht mehr nur bezüglich ihrer Produkte konkurrieren, sondern vielmehr bezüglich der Einkaufserfahrung, die sie ihren Kunden bieten. Die digitale Erfahrung wird in diesem Jahr das wichtigste Unterscheidungsmerkmal zwischen Marken und Anbietern sein.

In unserer Trend-Artikelreihe haben wir bereits die Entwicklungen in den Bereichen PIM, KI, CRM, UX, CMS, Social Media und Tech betrachtet. Was sie jedoch alle eint, ist der Fakt, dass sie auf eine großartige Digital Experience einzahlen.

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 4,45 von 5)
post ratings loaderLoading...

Webinar »Salesforce Einstein Features for Sales in Spring ’20« [Last Call]

Webinar Salesforce Einstein
Jetzt zum kostenlosen Webinar anmelden!

Im Webinar »Salesforce Einstein Features for Sales in Spring ’20« zeigen Sascha Turudija, CRM Consultant bei dotSource, und Sebastian Berndt, Digital Business Consultant bei dotSource, wie Vertriebsmitarbeiter mithilfe von Einstein Next Best Action, Einstein Opportunity Scoring und Einstein Engagement Scoring noch produktiver arbeiten können.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 4,43 von 5)
post ratings loaderLoading...

Handelskraft wird 13 – Vom E-Commerce- zum Digital-Business-Blog

Handelskraft Geburtstag
Quelle: iStock (bearbeitet: dotSource)

Nach Weihnachten und Silvester, beginnt auch das neue Jahr für uns direkt mit zwei bedeutsamen Jubiläen. Nicht nur dotSource wird im Januar ein Jahr älter (und damit schon ganze 14 Jahre), auch unser Blog Handelskraft wird heute 13 Jahre alt und ist somit quasi ein echter »Teenager« 😉

In unserem Handelskraft Jahresrückblick haben wir unsere Meilensteine, die beliebtesten Artikel und Themen des Jahres 2019 bereits Revue passieren lassen. Doch wie fing eigentlich alles an?

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Back to Business – Die etwas anderen Vorsätze für 2020 [Netzfund]

Back_To_Business_Header
Quelle: pixabay

Der Beginn eines neuen Jahres ist ein fantastisches Ereignis und wahrscheinlich hat der eine oder andere Neujahrswünsche für das Jahr 2020 geäußert und eigene Vorsätze gefasst. Ob man nun mehr Sport treiben, gesünder essen oder aus der Komfortzone ausbrechen will, für alles gibt es eine Lösung. Aber wie soll man das anstellen?
Zumindest für letzteres hätten wir eine Möglichkeit. Man muss ja nicht immer auf den altbekannten E-Commerce-Giganten herumsurfen und shoppen, sondern vielleicht auch mal neues entdecken.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Intelligentes Datenmanagement: Wie PIM und MDM von Künstlicher Intelligenz profitieren

PIM MDM Künstliche Intelligenz
Quelle: Pexels

Um große Datenmengen nutzbar zu machen, ist eine gute PIM- oder MDM-Software das Zünglein an der Waage. Doch was steckt hinter diesen Abkürzungen? Was können diese Systeme und wie kann KI sie noch besser machen?

Eine Produktinformationsmanagement-Software (kurz: PIM) verwaltet sämtliche Produktinformationen sowie korrespondierende Marketingdaten und spielt sie zielgerichtet über verschiedene Kanäle aus. PIM-Systeme sorgen somit auch dafür, dass die vorhandenen Daten wertvoller werden, etwa da Duplikate innerhalb eines Unternehmens aufgespürt und Datensilos aufgelöst werden können.

Die Aufgabe des Masterdaten-Managements (kurz: MDM) ist ähnlich und zugleich noch etwas komplexer: Das MDM-System verwaltet nicht nur Daten mit Produktbezug, sondern auch sensible, nutzerbezogene Informationen. MDM-Lösungen verwalten schlicht alle Stammdaten eines Unternehmens, sammeln und analysieren sie an einer zentralen Stelle – dem sogenannten Single Point of Truth.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...