Ebay: Widget-Marketing + Feed-Commerce

Verfasst am 25. Januar 2008 von .

ebay.pngEbay ist neben Amazon und Yahoo, eine der alltäglichsten Websites der Welt. Im Techcrunch-Interview mit M. Withman (Ebays exCEO) wird die Rolle der Ziel-Websites angesprochen. Aus der Sicht von Ebay heraus ist es im Netz genau so wie es seit irgendwann für viele Unternehmen ist: Brands, also Marken, sind ausgesprochen wichtig. Marken werden auch für die Ziel-Websites die Rolle spielen. In den Verteilern sieht Ebay auch seine nächste große Aufgabe:

Commerce Verteilen.

Wenn sie nicht zu uns kommen, kommen wir zu ihnen.

Das bedeutet, Auktionen und Angebote (Ebay, Shopping.com wurden genannt) auf andere Websites, die Ziel-Websites, zu verteilen:

  • Feedcommerce

Personalisierte Angebote über die bekannte Feed-Technik ausliefern.

  • Widget Marketing

Produkte im Web anzeigen und verkaufen.
!!! Hier könnten die großen Social NWs ins Spiel kommen.

(noch keine Bewertung)
Loading...



2 Reaktionen zu “Ebay: Widget-Marketing + Feed-Commerce”

  1. Norman

    Am 27. Januar 2008 um 19:03 Uhr

    schöner artikel, ich sehe im widget marketing große potentiale!

  2. Kai

    Am 28. Januar 2008 um 19:14 Uhr

    das bleibt wohl abzuwarten

    das potential ist da
    aber wieviel evolution brauchen wir noch, um zb widgets zu entwickeln, die nicht nafh werbung schmecken, sondern nach mehrwert.

    was bedeutet mehrwert hier? rabatthaschen? (ich verneine heute immer noch oft selbst die frage nach der payback-karte)

    auseinandersetzung mit produkten wünsch ich mir:
    eine verbindung aus reportage, multimedia, schlaue emotionale unterhaltung vor allem. Cebit-Feeling per klick… verlang ich zuviel?

Startseite zurück zur Startseite