Verbraucherschützer: Live-Shopping macht echte Schnäppchen möglich

Verfasst am 14. August 2008 von .

Die deutsche Live-Shopping Garde erhält den Ritterschlag der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Die Düsseldorfer Verbraucherschützer haben in einer Stichprobe die Angebote zehn deutscher Live-Shopping Portale unter die Lupe genommen. Dabei wurden je zwei Produkte ausgewählt, um anschließend mithilfe von sechs Preissuchmaschinen (Billiger.de, Evendi, Guenstiger.de, Idealo, Kelkoo und Preissuchmaschine.de) nach billigeren Angeboten im Netz zu suchen. Zu den zehn untersuchten Portalen gehörte auch Preisbock.de.

Das Ergebnis wirft ein gutes Licht auf die deutsche Live-Shopping Szene, 19 der 20 untersuchten Produkte waren anderswo im Netz um durchschnittlich fast 21 Prozent teurer. Deswegen attestiert die Verbraucherzentrale NRW den untersuchten Live-Shopping Anbietern:

Schnäppchenjäger können oft erheblich sparen.

Dass dem wirklich so ist wird heute wieder mal auf der Preisbock Alm bewiesen. Denn dort steigt seit 9 Uhr das Verkaufsevent Määähhday, bei dem Schlag auf Schlag ein unschlagbares Angebot dem nächsten folgen wird.

Via

(4 Bewertung(en), Schnitt: 4,75 von 5)
Loading...



2 Reaktionen zu “Verbraucherschützer: Live-Shopping macht echte Schnäppchen möglich”

  1. live shopping portal script » kONZENTRAT.org - infotainment, fun & trash

    Am 21. August 2008 um 14:12 Uhr

    […] Verbraucherschützer: Live-Shopping macht echte Schnäppchen möglich […]

  2. Stephan

    Am 17. Dezember 2011 um 12:05 Uhr

    Also bei meinen Tests waren meistens die Preissuchmaschinen vorne. Aber der Test ist ja auch nicht mehr ganz frisch.

Startseite zurück zur Startseite