Bush – der schnellste Präsident der Geschichte

Verfasst am 20. Dezember 2008 von .

George W. Bush, wir haben es geahnt, ist in Wirklichkeit Neo aus Matrix. Oder meinetwegen auch Lucky Luke. In jedem Fall ist er schnell. Sehr schnell. Nein, ich wusste nicht, dass ein Mensch schneller als das Licht sein kann, aber offensichtlich gehört das ins Übungsprogramm eines US-Präsidenten: In Lichtgeschwindigkeit reagieren.

Bei dem Schuhattentat vor genau einer Woche hat ein irakischer Journalist die Idee gehabt während einer Pressekonferenz, an der neben Bush auch der irakische Regierungschef teilnahm, seine Schuhe auszuziehen und sie nacheinander nach Bush zu werfen.

Er traf nicht. Und zwar nicht weil er nicht zielen konnte, sondern wegen den katzenartigen Reflexen des US-Präsidenten. Keine Chance.

Wer war hier eigentlich cooler? Ein Journalist, der die Eier hat den US-Präsidenten mit Schuhen (!!!) zu bewerfen oder der Präsident, der es sich nicht nehmen ließ, nach dem ersten schnellen Abducken wieder aufzutauchen um sich wieder abzuducken. Jeder wäre hinter dem Pult in Deckung geblieben. Aber nicht George W. Bush.

Auf jeden fall gibt es nun einige lustige Spiele, bei denen man die unglaublichen Fähigkeiten des Journalisten und des Präsidenten simulieren kann.

Und wer weiß, vielleicht sind wir eines Tages auch so schnell.

Hier nun drei Spiele:

  1. Sock and Awe
  2. G. W. Bush Ego-Shoe-Ter
  3. Bush vs. Attack of the Shoes

Und hier noch mal die echten Bilder. Falls ihr überhaupt in der Lage seid, seine Lichtgeschwindigkeit mit dem bloßen Augen zu erkennen 🙂

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Netzfund der Woche


3 Reaktionen zu “Bush – der schnellste Präsident der Geschichte”

  1. Swype.me » Welt » Der schnellste Präsident…

    Am 20. Dezember 2008 um 09:50 Uhr

    […] hier lesen, ansehen und […]

  2. Mike

    Am 20. Dezember 2008 um 11:40 Uhr

    Ganz witzig fand ich noch, dass der Hersteller des geworfenen Schuhs seit dem “Attentat” auf den Ex-Präsidenten über 300.000 Nachfragen nach diesem Model bekommen hat und die Anfragen steigen stetig. Sogar international führende Firmen wollen das Exemplar jetzt aufkaufen.
    Zudem will er dem Modell jetzt auch den Namen “Bush-Schuh” verpassen.
    😀

  3. Oliver

    Am 24. Dezember 2008 um 12:15 Uhr

    Ich habe gelesen, dass sogar ein Scheich 1 Millionen Euro für das original Schuhpaar geboten hat, damit könnten sich die drohenden 7 Jahre Gefängnis fast für den Journalisten lohnen 😉

Startseite zurück zur Startseite