Preisbock sucht eine neue Alm

Verfasst am 11. Januar 2012 von .

Noch mal in eigener Sache:

Es war Anfang 2007, als sich die Idee für ein Liveshopping-Portal in unseren Köpfen verdichtete und kein halbes Jahr später auf die Straße der deutschen Startup-Szene gesteuert wurde. Der Preisbock war geboren. Mit einer Portion Mut, Fleiß und Wahnsinn brachten wir dieses Projekt mit einer durch uns angepassten WordPress-Lösung am 5. Juni 2007 live und schufen eine deutsche Startup-Erfolgsgeschichte, die uns bis heute begleitet und uns als E-Commerce-Agentur Unmengen an Wissen über den Onlinehandel vermittelt hat.

Preisbock 2007

Was als Experiment aus purer Neugier und Wissensdurst begann, wurde dann schnell Ernst:

  • 12/2007: Preisbock wird aus der dotSource ausgegründet und bekommt seine eigene Gesellschaft: Preisbock GmbH
  • 01/2008: Die ersten Beteiligungen der TowerVenture eG und Intershop Gründer Karsten Schneider
  • 03/2008: Spreadshirt Gründer Lukasz Gadowski und Oliver Jung steigen beim Preisbock ein
  • 2008: Das ganze Jahr erhält Preisbock ein großes Medienecho, intensive Berichterstattung in TV und Presse
  • 10/2008: Entscheidung für die Migration der gesamten Plattform auf die Open-Source-Shop-Plattform Magento
  • 12/2008: Preisbock wird als 1. deutscher Liveshoppingdienst profitabel
  • 12/2008: Preisbock sammelt 1,0 Mio EUR Venture Capital ein
  • 2009: Medienecho geht weiter
  • 12/2009: erneut Rekordumsatz, ca. 100.000 registrierte User, täglich ca. 50.000 Besucher
  • 2010: Entscheidung für strategische Neuausrichtung und Fokus der Aktivitäten auf dotSource
  • 08/2010: Back to the Roots: Preisbock.de geht zu 100% in den Besitz unserer Agentur zurück, die Investoren erhalten rund die Hälfte Ihres Einsatzes zurück

Preisbock 2012

Liveshopping hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Treiber neuartiger Geschäftsmodelle entwickelt, sei es das Shopping-Club-Prinzip oder das Groupon-Modell, die sich aus dem reinen Liveshopping weiterentwickelt haben. Damit ist Liveshopping bis heute eines der spannendsten Konzepte, das den klassischen Onlinehändlern und Versandhändlern den Kampf angesagt hat. Preisbock war einer der ersten Anbieter und Marken in Deutschland, die sich dieses Credo auf die Fahnen schrieb und konsequent verfolgte.

Nach über 4,5 Jahren aktivem Betrieb möchten wir das Projekt nun abgeben und bieten das Liveshopping-Portal zum Verkauf an. Der Verkauf soll vorzugsweise als Asset Deal stattfinden, also Kunden und Domain. Ggf. können auch Teiler der Software übernommen werden.

Wir tun dies mit einem lachenden und einem weinenden Augen. Traurig ist es, weil wir mit dem Preisbock viel lernen konnten, er uns viele Türen aufgemacht hat und uns Einblicke in den deutschen Onlinehandel gab, die nur wenige Dienstleister unserer Art machen können. Unser Interesse und Neugier an neuen Geschäftsmodellen im E-Commerce und Social Commerce entspringt diesem Projekt. Gut ist es, weil wir mit voller Konzentration an anderen neuen Modellen experimentieren können, z.B. unser Soft-Subscribtion-Projekt Mansbox, ein Abo-Service für Männer, den wir Oktober 2010 an den Start brachten.

Hier noch ein paar Fakten zum Preisbock:

Preisbock Fakten

Allgemein

  • Online seit: 05.06.2007
  • Gesamtanzahl jemals beschäftigter Mitarbeiter: 19
  • Eröffnete Partnershops: Stylebock, Gadgetbock, SmartShop auf Eltern.de

Kunden und Newsletter:

  • Benutzer: knapp 100.000 registrierte User
  • Besucherzahl: durchschnittlich 50.000 Besucher pro Tag
  • Je abgeschlossene Newsletter Abonnements: 111.129
  • Eingelöste Gutscheine: 8.502 Stück
  • Bundesland mit den meisten Nutzern: Nordrhein-Westfalen (ca. 20%)
  • Tageszeit der höchsten Nutzung: Abends (58%)
  • Meistgenannter Kaufgrund: Preis (85%)
  • Kunden nach Geschlecht: 23% weiblich, 77% männlich
  • Aktivste Käufergruppe: 30- bis 49-Jährige (53%)
  • Meistgenutzte Bezahlweisen: PayPal, Vorkasse

Produkte

  • Eingestellte Produkte: 4.360 Produkte
  • Angelegte Produkte: 5.292
  • Abgedeckte Produktkategorien: Technik, Lifestyle, Schmuck, Haushaltswaren und Freizeitprodukte, Multimedia-Gadgets
  • Interessanteste Produktkategorie: Elektronikartikel (82%)
  • Anzahl angestammter Lieferanten: 374

Am häufigsten angesehene Produkte:

  1. MyWalit Geldbörsen: 11.379x
  2. Apple MacBook: 7.769x
  3. Longchamp Taschen: 7.611x

Bestseller-Produkte:

  1. Sparmatic Zero: 1.042x
  2. Carcassonne: 861x
  3. Bud Luxury Ducks Badeenten: 613x

Top-Suchbegriffe auf der Seite:

  1. Longchamp
  2. MacBook
  3. iPod
  4. Handy

Entwickler IST-Aufwand

  • Aufwand in Stunden: 16.388,08
  • Aufwand in Personentagen: 2.048,51
  • Entwicklertickets: 4.883 Stück
  • Bisher investiertes Kapital für das Projekt: 1,2 Millionen Euro

Shop-und Community-Management

  • Bearbeitete Support-Anfragen: 27.155
  • Anzahl verfasster Supporttickets: 28.876 Stück
  • Forum: 62.214 Beiträge
  • Eröffnete Threads im Forum: 1.376
  • Power-User im Forum: DOOFWA mit 17.857 Beiträgen
  • Anzahl Retouren: 2.041 Stück
  • Blog: 172 Artikel und 509 Kommentare
  • Facebook: 662 Friends
  • Twitter: 3.315 Tweets und 662 Follower

Umsatz

  • Gesamtumsatz: 1.964.218,62 €
  • Durchschnittlicher Bestellumsatz pro Kunde: 44,30 €
  • Höchster Kundenumsatz: 12.960,10 €
  • Erfolgreichste Marketingmaßnahme: Fernseh-Werbespot

Interessierte können gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

(6 Bewertung(en), Schnitt: 4,33 von 5)
Loading...



4 Reaktionen zu “Preisbock sucht eine neue Alm”

  1. Liveshopping-Portal "Preisbock" steht zum Verkauf » shopbetreiber-blog.de

    Am 11. Januar 2012 um 11:45 Uhr

    […] pro TagWeitere Kennzahlen und zusätzliche Informationen finden Sie im Blog von dotSource auf Handelskraft.de. Tweet Newsletter für Shopbetreiber inklusive 18-seitigen RatgeberWeitere Artikel zum Thema hier […]

  2. Liveshopping-Portal preisbock.de wird verkauft newsbaron.de

    Am 12. Januar 2012 um 19:25 Uhr

    […] Informationen zum Verkauf finden Sie: Im Blog der dotSource e-Commerce-Agentur Im […]

  3. Preisbock soll verkauft werden | Mail-Men

    Am 13. Januar 2012 um 08:23 Uhr

    […] Liveshopping Anbieter Preisbock soll nach 4,5 Jahren verkauft werden. So sucht die Agentur dot.source aktuell einen neuen Betreiber für einen der letzten Stand Alone […]

  4. Kurzmitteilungen: Luxodo.com, the Chicken, Parship, Preisbock und das Unternehmerdinner :: deutsche-startups.de

    Am 16. Januar 2012 um 16:01 Uhr

    […] in den deutschen Onlinehandel gab, die nur wenige Dienstleister unserer Art machen können”, schreibt Christian Grötsch vom Preisbock-Betreiber dotSource. Der Verkauf von Preisbock soll […]

Startseite zurück zur Startseite